Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Hilfe bei Schulden: Schuldnerberatung vom Anwalt und Einleitung eines Insolvenzverfahrens

  • 2 Minuten Lesezeit

Wer mit seinen Schulden nicht mehr klar kommt, sollte möglichst schnell etwas unternehmen. Je länger man untätig bleibt, umso schlimmer wird es. Was mit einer nicht bezahlten Rate und einer Mahnung beginnt, zieht nach und nach immer einschneidendere Konsequenzen nach sich. Die Eskalation der Schuldenproblematik könnte zum Beispiel so aussehen:

  1. Einzelne Raten werden nicht bezahlt und Mahnungen gehen ein.
  2. Inkassounternehmen oder Rechtsanwälte werden tätig und es entstehen zusätzliche Kosten.
  3. Negativeinträge bei der SCHUFA oder anderen Auskunfteien zerstören die Kreditwürdigkeit.
  4. Man bekommt keinen Kredit mehr. Warenbestellungen sind nur noch gegen Vorkasse möglich. Auch eine neue Mietwohnung zu bekommen wird schwierig.
  5. Banken und Sparkassen kündigen sämtliche Kredite und Kreditkarten.
  6. Gerichtliche Verfahren (Mahnverfahren, Zahlungsklagen) werden eingeleitet.
  7. Titulierte Forderungen gehen in die Zwangsvollstreckung. Immobilieneigentum geht in die Zwangsversteigerung und Bankkonten werden gepfändet.
  8. Der Schuldner muss die Vermögensauskunft (eidesstattliche Versicherung) abgeben. Wenn noch Vermögen vorhanden ist, wird dies bis zum letzten Rest gepfändet. Es erfolgt ein Eintrag im Schuldnerverzeichnis.
  9. Die endgültige Zahlungsunfähigkeit ist erreicht.

Je früher man geeignete Gegenmaßnahmen ergreift, umso eher kann man die dargestellte Eskalation und weitere unangenehme Folgen vermeiden. Aber selbst derjenige, der bereits am Tiefpunkt angelangt ist, kann spätestens in drei Jahren wieder schuldenfrei werden.

Was ist zu tun?

Um der Schuldenspirale zu entkommen, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  1. eine außergerichtliche Schuldenregulierung (Vergleich mit den Gläubigern)
  2. das gerichtliche Insolvenzverfahren mit anschließender Restschuldbefreiung

Wenn möglich, ist die außergerichtliche Schuldenregulierung vorzuziehen.  Dadurch können negative SCHUFA-Einträge und die Zerstörung der Kreditwürdigkeit vermieden werden und man kann schneller wieder schuldenfrei werden. Wenn der außergerichtliche Schuldenbereinigungsplan scheitert, bleibt immer noch die Möglichkeit, einen Insolvenzantrag beim Insolvenzgericht zu stellen. Das Gesetz schreibt vor, dass vor der Einleitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens stets ein außergerichtlicher Schuldenbereinigungsversuch erfolglos durchgeführt worden sein muss.

Als spezialisierte Rechtsanwälte sorgen wir dafür, dass Sie wieder schuldenfrei werden können und Ihnen dabei Unannehmlichkeiten soweit wie möglich erspart bleiben. Im Gegensatz zu reinen Schuldnerberatungsstellen leisten wir darüber hinaus wertvolle Rechtsberatung und konkrete rechtliche Hilfe, zum Beispiel bei folgenden Problemen:

  • Abwehr von unberechtigten Forderungen
  • Löschung unberechtigter Einträge bei der SCHUFA oder anderen Auskunfteien
  • anwaltliche Vertretung in gerichtlichen Verfahren (z.B. Zahlungsklagen, Mahnverfahren) und im Insolvenzverfahren
  • Spezialprobleme wie mögliche strafrechtliche Aspekte oder eine drohende Versagung der Restschuldbefreiung.

Weitere Informationen zu diesem Thema und über das Leistungsangebot unserer Kanzlei finden Sie unter https://www.trewius.de/rechtsgebiete/schuldnerberatung. Für Fragen aller Art stehen wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht & Sanierungsrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Armin Wahlenmaier

In diesem Artikel geht es sowohl um die Kfz-Haftpflichtversicherung als auch um die Kfz-Kaskoversicherung. Für beide gelten jedoch unterschiedliche Regeln. Die typische Fallkonstellation, die hier ... Weiterlesen
In jüngster Zeit wenden sich zahlreiche Betroffene an uns wegen falscher SCHUFA-Einträge durch die Telekom Deutschland GmbH. Aus heiterem Himmel tauchen plötzlich irgendwelche Forderungen bei der ... Weiterlesen
Einen Anwalt zu beauftragen kann teuer werden. Nicht selten kommt es vor, dass Betroffene uns Kostenrechnungen anderer Anwaltskanzleien zur Überprüfung vorlegen, weil sie über die Höhe der ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

09.12.2022
Nicht nur unsere Bundesregierung kämpft mit mehreren hundert Millionen Euro Schulden. Auch Privatpersonen müssen ... Weiterlesen
18.02.2022
Was sind Schulden? Unter Schulden versteht man Verbindlichkeiten, die eine Person gegenüber Dritten bezahlen ... Weiterlesen
13.06.2022
Ein Insolvenzverfahren dient dem Ziel, das verwertbare Vermögen eines zahlungsunfähigen Schuldners nach ... Weiterlesen