Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Lass sie nicht allein - von Waschmaschinen & Co.

  • 1 Minuten Lesezeit

Geschirr eingeräumt, Spülmaschine gestartet und noch mal gerade rüber in den Supermarkt, da passiert ja nichts mit der Spülmaschine. So denken viele und lassen Spül- und Waschmaschine unbeaufsichtigt werkeln. Verständlich. Denn die Maschinen arbeiten zuverlässig. Denkt man sich.

Wenn aber doch mal etwas passiert, kann das Probleme mit der Versicherung geben: Wasserschäden erreichen oftmals einen hohen vier- oder fünfstelligen Bereich. Da ist es besonders ärgerlich, wenn die Versicherung nicht zahlt. Der Vorwurf lautet nämlich: Wer die Maschine nicht regelmäßig zumindest akustisch kontrolliert, handelt grob fahrlässig. Und dann haben die Gerichte das letzte Wort.

Aber welche Versicherung zahlt solche Schäden? In Betracht kommt: die Wohngebäude-, Privathaftpflicht- sowie die Hausratversicherung. Die alles entscheidende Frage ist immer: Hat der Wasch- oder Spülmaschinenbetreiber grob fahrlässig gehandelt oder nicht?

Beispiel:

In einer Mietswohnung platzt der Schlauch der Spülmaschine. Beschädigt werden Teile des Mobiliars des Mieters und die Raumwände. Die Wohngebäudeversicherung zahlt den Schaden an der Wand zum Neuwert. Wenn sie dem Mieter nachweisen kann, dass er grob fahrlässig gehandelt hat (weil er zum Beispiel das Haus verlassen hat), so kann sie sich das Geld vom Mieter holen.
Dieser könnte jedoch dann seine private Haftpflichtversicherung in Anspruch nehmen. Dies ist aber nur möglich, wenn er einfach fahrlässig gehandelt hat und er über die Nebenkosten an der Wohngebäudeversicherung beteiligt ist.

Die beschädigten Möbel werden von der Hausratversicherung ersetzt; wenn grobe Fahrlässigkeit vorliegt allerdings nur dann, wenn dies in der Versicherungspolice ausdrücklich so geregelt ist.

Unser Tipp:

Lassen Sie erst gar nicht so weit kommen, sich mit Versicherungen oder Gerichten zu streiten, ob Sie grob fahrlässig gehandelt haben oder nicht. Schauen Sie regelmäßig nach, ob bei Ihren Maschinen alles in Ordnung ist.

Falls Sie doch mal Probleme haben sollten, sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen!


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Versicherungsrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Melzer Penteridis Kampe Rechtsanwälte PartGmbB

Sie sind im Urlaub und der Nachbar kümmert sich um Ihren Garten. Leider dreht er nach dem Blumengießen den Wasserhahn nicht zu. Der unter Druck stehende Wasserschlauch platzt. Am folgenden Tag ... Weiterlesen
Bringt ein Unternehmen nicht die gewünschten wirtschaftlichen Ergebnisse, wird häufig „restrukturiert“ und dabei Personal abgebaut. Der Personalabbau kann etwa durch den Abschluss von ... Weiterlesen
Auch während der Elternzeit eines Arbeitnehmers entsteht ein Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers. § 1 BUrlG macht da keine Unterschiede. Gemäß § 1 BUrlG hat jeder Arbeitnehmer in jedem Kalenderjahr ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

09.02.2016
Die Anlegergemeinschaft Baxter Sachwert GmbH & Co. KG ist in der 5. Kalenderwoche 2016 erfolgreich gestartet. ... Weiterlesen
14.01.2019
Die Räumpflicht bestimmt Stadt oder Gemeinde per Satzung und besteht oft von 7 bis 20 Uhr. Gestürzte können bei ... Weiterlesen
14.11.2008
Ein Wasserschaden ist mitunter das Schlimmste, was Mieter und Vermieter widerfahren kann. Denn es können ... Weiterlesen