Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Mahnbescheid von Koch Media GmbH erhalten?

(25)

Aktuell erreichen uns Mahnbescheide der Koch Media GmbH. Vertreten werden diese durch die .rka Reichelt, Klute, Aßmann, Rechtsanwälte aus Hamburg. Vorausgegangen sind den Mahnbescheiden Abmahnungen wegen unberechtigter Verwertung des Filmwerk „The Raid - Redemption". Die Abgemahnten sollen diesen Film in sog. Filesharing Tauschbörsen wie etwa bittorrent zum Download angeboten haben. In dem uns aktuell vorliegenden Film  wurde eine Unterlassungserklärung abgeben und der Schadenersatzanspruch in Höhe von 800 € zurückgewiesen. Dies 800 € wurden nunmehr per Mahnbescheid geltend gemacht.  Interessant ist, dass auf das Schreiben des Mandanten nicht mal reagiert wurde. Die .rka Rechtsanwälte bzw. die Koch Media sind nicht die einzigen die derzeit Mahnbescheide versenden. Im letzten halben Jahr ist die Anzahl der ausgesprochen Mahnbescheidsanträge deutlich nach oben gegangen. Sollten auch Sie einen Mahnbescheid erhalten haben heißt es schnell zu reagieren, da ansonsten ein Vollstreckungsantrag gestellt wird. Nach Erlass eines Vollstreckungsbescheides hat man noch zwei Wochen Zeit Einspruch einzulegen. Versäumt man dies ist ein rechtkräftiger Titel im Raum den man nicht mehr angreifen kann. Wir raten daher nach Erhalt unverzüglich einen aufs Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt aufzusuchen. In vielen Fällen bestehen Möglichkeiten sich zu verteidigen oder zumindest den Schadenersatzanspruch zu reduzieren.

Wir bieten eine Soforthilfe unter 0800-3331030 oder senden Sie eine Mail an kanzlei@dr-schenk.net


Rechtstipp vom 04.07.2013
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Stephan Schenk (Kanzlei Dr. Schenk)