Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Porsche-Diesel-Skandal – KBA ruft tausende Porsche zurück – Ansprüche und Klagen prüfen

(7)

München, Stuttgart, den 18.05.2018 – Böse Überraschung für Besitzer von Porsche Cayenne und Macan: Das Kraftfahrtbundesamt ruft vermeintlich „saubere“ Diesel auch nach einem durchgeführten Software-Update zurück. Die betroffenen Fahrzeuge verfügen über die Euro-6-Schadstoffklasse und gehören damit auf den ersten Blick zu den Fahrzeugen mit der besten Abgasreinigung. Doch auch in den aktuellen Modellen seien unzulässige Abschalteinrichtungen zu finden, so Medienberichte, die dazu führen, dass der Schadstoffausstoß auf dem Prüfstand noch in Ordnung sei, im Realbetrieb jedoch weit überschritten wird.

Besonders prekär: Es handelt sich bei den Fahrzeugen Cayenne und Macan auch um solche, die schon 2016 ein „freiwilliges“ Software-Update erhalten hatten. Doch das Update scheint den gewünschten Zweck, illegale Abschalteinrichtungen zu beseitigen, nicht wirklich erfüllt zu haben. Bis zu fünf illegale Abschalteinrichtungen sollen nach Medienberichten aktuell in Porsche-Modellen zu finden sein.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Thorsten Krause, Geschäftsführer der KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, erläutert „Die KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat für Mandanten bereits Ansprüche gegen Porsche geltend gemacht. Besonders sarkastisch wirkt in diesem Zusammenhang, dass sich Porsche in der Klageerwiderung darauf beruft, dass keine unzulässigen Abschalteinrichtungen in dem betroffenen Macan verbaut seien, auf eine (alte) Bescheinigung des Kraftfahrtbundesamtes beruft, das bestätigt, dass das Fahrzeug nach dem Update die Grenzwerte einhalte. Diese Bescheinigung muss anhand der aktuellen Erkenntnisse wohl noch einmal überdacht werden.“ 

Auch angesichts der nun drohenden Klage der EU-Kommission und der damit drohenden Diesel-Fahrverbote sollten sich betroffene Besitzer von Porsche Cayenne und Porsche Macan dringend über ihre Möglichkeiten informieren, Schadensersatz zu fordern.

Tipp: Diesel-Fahrer aufgepasst. Ihr Dieselauto ist mehr wert, als Sie vielleicht denken! 

Über bereits eingereichte Klagen von KAP Rechtsanwälte können Sie sich hier informieren:

Diesel-Skandal – Klage gegen Daimler im Abgasskandal

Diesel-Skandal – Klage gegen BMW im Abgasskandal 


Rechtstipp vom 19.05.2018

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH