Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

P&R Container – Insolvenzverfahren läuft – Gründer in Untersuchungshaft

(3)

Während über diverse Gesellschaften der P&R-Gruppe (P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH und P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH) zwischenzeitlich das Insolvenzverfahren im Gange ist und das Insolvenzeröffnungsgutachten vorliegt, gibt es auch auf personeller Ebene neues zu vermelden:

So sitzt der Gründer der insolventen Container-Vermieters P+R zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. 

Heinz R. wurde am Mittwoch festgenommen. Die Strafermittlungsbehörden legen ihm Anlagebetrug zur Last, nach vorläufigen Schätzungen sogar in Milliardenhöhe.

Insolvenzverwalter Micheal Jaffé hatte aufgedeckt, dass von 1,6 Millionen Containern, die P+R an rund 54.000 Anleger verkauft hatte, nur ca. 618.000 existierten. R. der im Jahre 2016 wieder die Geschäftsführung übernommen hatte, unterstützte Jaffé in den ersten Monaten nach der Insolvenz noch bei der Aufklärung. Die Staatsanwaltschaft sieht aber Flucht- und Verdunkelungsgefahr. R. sitzt in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim. Die Staatsanwaltschaft schätzt den Schaden durch die nichtexistierenden Container auf 1,5-2 Milliarden Euro. Strafrechtlich könnte auch eine Rolle spielen, dass P&R nur einen Bruchteil der Investoren Zertifikate über den Besitz eines bestimmten Containers ausgestellt hatte. Da offensichtlich noch erhebliche Vermögenswerte vorhanden sind, ist eine Weiterverfolgung der Ansprüche im Insolvenzverfahren geboten.

MPH Legal Services, Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, vertritt Ihre Interessen im Insolvenzverfahren gegen P+R / den Insolvenzverwalter.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Insolvenzrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.