Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Regio Marketing GmbH Frankfurt: Rechnungen für firmenklick.net werden versandt

(3)

Die Regio Marketing GmbH Frankfurt bzw. Zürich dürfte in den letzten Wochen zigtausende Faxe mit Trickformularen für das Portal firmenklick.net versandt haben. Hierüber haben wir bereits ausführlich berichtet:

Regio Marketing GmbH

Rechnung der Regio Marketing GmbH

Themenwelt

Themenwelt

Alles, was Sie über dieses Thema wissen müssen.

Mehr erfahren

Nachdem also eine große Akquisewelle mit Trickformularen die Faxe deutscher und österreichischer Unternehmen, Freiberufler und Selbständigen überrollt hat, beginnt die Regio Marketing GmbH nun damit, die angeblichen Forderungen auch einzutreiben.

Neben den Rechnungsdaten, Login-Daten und Kontaktdaten für die Website firmenklick.net wird mitgeteilt, dass mit der vorliegenden Rechnung der „gewünschte“ Branchenbucheintrag berechnet wird. Sodann erfolgt die Kostenaufstellung für die ersten 12 Monate, zu einem Preis von 79 € pro Monat, also insgesamt 948 € ohne Mehrwertsteuer für das erste Jahr. Hierbei sollte bedacht werden, dass das zweite Jahr dann ebenfalls noch berechnet wird.

Es wird sodann eine recht sportliche Frist von 10 Tagen ab Rechnungsdatum gesetzt, gezahlt werden soll auf ein Konto einer Schweizer Bank. Schließlich wird noch eine „weiterhin gute Geschäftsbeziehung“ gewünscht.

Wie verhalte ich mich, wenn ich eine Rechnung der Regio Marketing GmbH erhalte?

Wichtig ist, bei Erhalt einer Rechnung der Regio Marketing GmbH nicht sofort in blinden Aktionismus zu verfallen. Wir empfehlen in diesen Fällen, sich das Trickformular nochmals genau anzusehen. Beurteilen Sie für sich, ob Sie bei Leistung der Unterschrift evtl. im Irrtum über die Folgen der Unterschrift waren. Vielleicht sind Sie davon ausgegangen, dass es sich nicht um ein kostenpflichtiges Angebot gehandelt hat. Aller Voraussicht nach haben Sie die Preisklausel auch nicht entdeckt, weswegen Sie sich getäuscht fühlen.

In diesen Fällen spricht viel dafür, dass der Vertrag, welcher der Rechnung der Regio Marketing GmbH zugrunde liegt, anfechtbar ist. Darüber hinaus wäre noch zu prüfen, ob die Zahlungsklausel überhaupt Vertragsbestandteil geworden ist.

Abwehr der Forderungen der Regio Marketing GmbH

Bei einer Inanspruchnahme auf Zahlung ist immer zu prüfen, ob eine entsprechende Zahlungspflicht überhaupt besteht. Insbesondere bei Rechnungen von Unternehmen wie der Regio Marketing GmbH, die massenhafte Faxakquise betreiben, ist Vorsicht angesagt. Solche Forderungen lassen sich abwehren. In diesem Bereich haben wir uns in den letzten Jahren eine breite Expertise erworben, welche unseren Mandanten zugutekommt. Gerne unterstützen wir Sie bei der Formulierung einer rechtssicheren Anfechtung, um den Anspruch abzuwehren. Insbesondere ist zu befürchten, dass die Regio Marketing GmbH eine Eskalationsspirale durch Einschaltung eines Inkassobüros oder eines inkassierenden Anwaltskollegen erzeugt, wodurch die Adressaten nur weiter eingeschüchtert werden sollen. In solchen Fällen empfiehlt sich dann als letztes Mittel die Erhebung einer negativen Feststellungsklage, mit der gerichtlich festgestellt werden kann, dass die geltend gemachten Forderungen nicht bestehen. Wir haben in den letzten Jahren unzählige negative Feststellungsklagen gegen Abofallenbetreiber wie die Regio Marketing GmbH erfolgreich geführt. Gerne beraten wir Sie hierzu bundesweit. Weitere Informationen halten wir auf unserer Website bereit:

http://www.ll-ip.com/aktuelles/regio-marketing-gmbh


Rechtstipp vom 13.02.2018
aus dem Rechtsgebiet Zivilrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            LoschelderLeisenberg PartG mbB LoschelderLeisenberg PartG mbB

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von LoschelderLeisenberg PartG mbB

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.