Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Vorsicht! Weitere Abmahnungen der BVB Merchandising GmbH im Umlauf! Wir helfen Ihnen!

(2)

1. Wer mahnt ab?

Das Thema Abmahnung aus dem Bereich des Markenrechts ist Gegenstand des heutigen Ratgeberartikels. Aktuellen Einträgen in zahlreichen Foren und der allgemeinen Berichterstattungen im Internet zufolge spricht die BVB Merchandising GmbH aktuell markenrechtliche Abmahnungen über die Rechtsanwaltskanzlei Dres. Loher, Fischer, Igwecks & Collegen aus.

Dabei geht es um den Vorwurf, der Adressat der Abmahnung habe die Markenrechte der BVB Merchandising GmbH durch den Vertrieb von Fanartikeln, dadurch verletzt, dass ohne die hierfür erforderliche Erlaubnis mit den geschützten Marken „Borussia Dortmund“ sowie „BVB“ und dem Logo „BVB 09“ geworben worden ist. Beispielsweise haben wir in unserer Kanzlei bereits Fälle bearbeitet, in denen Mandanten eine Abmahnung erhalten hatten, weil Sie handgefertigte Dekorationsgegenstände oder auch Teigwaren verkauft haben, die unter anderem mit dem BVB-Logo verziert worden sind.

2. Was verlangen die Rechtsanwaltskanzlei Dres. Loher, Fischer, Igwecks & Collegen?

Die Anwaltskanzlei erhebt mit dem Abmahnschreiben 3 Forderungen:

• Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung

• Zahlung von nicht unerheblichen Abmahnkosten

• Erteilung von Auskünften über Art, Dauer und Umfang der Nutzung der Marke

Dazu unsere Empfehlung: 

Zahlen Sie bitte keinesfalls vorschnell und verwenden Sie auch nicht die dem Abmahnschreiben beigefügte Unterlassungserklärung. Sie würden hierdurch Ihre Verteidigungsmöglichkeiten erheblich verschlechtern und gegebenenfalls könnte die Verwendung als Schuldanerkenntnis gewertet werden.

3. Handelt es sich um Abzocke oder muss ich reagieren?

Nehmen Sie das Abmahnschreiben bitte ernst, aber lassen Sie sich davon keinesfalls einschüchtern. Zunächst sollten Sie prüfen, ob die Abmahnung überhaupt gerechtfertigt ist. Ist das der Fall, besteht allerdings dringender Handlungsbedarf. Andernfalls würde es genügen, die unberechtigte Abmahnung kurz zurückzuweisen.

Sollten die Vorwürfe allerdings gerechtfertigt sein, sollte innerhalb der Frist eine geänderte Unterlassungserklärung abgegeben werden, um ein teures Gerichtsverfahren zu vermeiden (die Kosten eines Gerichtsverfahrens liegen voraussichtlich im vier- und gar fünfstelligen Euro-Bereich!). Hierbei ist Ihnen die Kanzlei Dr. Newerla gerne behilflich.

4. Soforthilfe – bei Erhalt einer Abmahnung

    Beachten Sie unbedingt die Fristen.

    Verwenden Sie keinesfalls die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung.

    Nehmen Sie keinen Kontakt zu den Abmahnern auf.

    Leisten Sie keine vorschnellen Zahlungen.

    Suchen Sie vor Fristablauf einen Rechtsanwalt auf (gewerblicher Rechtsschutz/Markenrecht).

Haben auch Sie ein Abmahnschreiben der BVB Merchandising GmbH über die Rechtsanwaltskanzlei Dres. Loher, Fischer, Igwecks & Collegen wegen angeblicher Markenrechtsverletzung erhalten?

Meine Kanzlei hilft Ihnen in diesem Fall mit unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet des Markenrechts weiter. Eine bundesweite Vertretung (falls Sie nicht aus Bremerhaven oder der näheren Umgebung kommen sollten) ist aufgrund der modernen Kommunikationswege problemlos möglich.

Kontaktieren Sie uns telefonisch für ein kostenloses Erstgespräch. Das Abmahnschreiben können Sie uns dann gerne vorab per E-Mail zusenden, damit wir uns in Ihren persönlichen Fall einarbeiten können.

Fragen Sie auch gerne nach unseren günstigen Pauschalpreisen für die Abmahnungsverteidigung.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Gewerblicher Rechtsschutz, IT-Recht, Markenrecht, eBay & Recht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Danjel-Philippe Newerla

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.