Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

VW-Abgasskandal – Rechtsschutzversicherer übernehmen Deckung bei Vorgehen gegen VW wegen EA 288

(6)

Der Abgasskandal beim VW-Konzern nimmt kein Ende. Der VW-Konzern wehrt sich heftig und auch das Kraftfahrt-Bundesamt will derzeit keine unzulässige Abschaltvorrichtung bei dem Nachfolgemotor des EA 189 dem EA 288, der in sämtliche VW, Audi, Skoda und Seat Motoren in der Größenordnung 1,6 und 2 l eingebaut wurde, erkennen. Unabhängig hiervon ist es aber denklogisch gar nicht möglich, dass in dem parallel zum EA 189 gebauten Motor auf einmal, als Wunderwerk der Technik, ein zulässiger Motor gebaut worden ist. So sehen dies auch die meisten Rechtsschutzversicherungen und übernehmen die Deckung für ein Vorgehen gegen den VW-Konzern. Dies vor allem nachdem die ersten Gerichte eine eindeutige Meinung geäußert haben und Gutachtenaufträge über die Zulässigkeit der Abschaltvorrichtung angeordnet haben. Nachdem der VW-Konzern grundsätzlich derartige Gutachten vermeidet, ist zu erwarten, dass auch beim EA 288 Vergleiche abgeschlossen werden, die die Rückgabe des Pkws unter Abzug der Nutzungen vorsehen.

Die Möglichkeit, zu seinem Recht zu kommen, war noch nie so hoch

Derzeit erzielen vom Dieselskandal betroffene Autobesitzer, die gegen den VW-Konzern vorgehen, in der Regel einen Vergleich, der die Rückgabe des Pkws bei Abzug der sogenannten Nutzungsentschädigung gegen Rückzahlung des Kaufpreises im Ergebnis vorsieht.

Verbraucher sollten deshalb alles daransetzen, ihre Rechte geltend zu machen und so einen Vermögensverlust zu vermeiden.

Nutzen Sie deshalb Ihre Rechte!

Alle Rechtsschutzversicherer in Deutschland decken nunmehr die jeweiligen Klagen gegen den Konzern. Voraussetzung ist, dass die Rechtsschutzversicherung zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses existent war.

Die Kanzlei Klamert & Partner Rechtsanwälte vertritt bundesweit eine Vielzahl von Diesel-Geschädigten und erzielt im Grundsatz in den überwiegenden Fällen die oben genannten Ergebnisse, die zu Schadensersatz und Rückabwicklung des Kaufvertrages führen.

Rechtsanwalt Markus Klamert und sein Team der Klamert & Partner Rechtsanwälte stehen Ihnen für eine kostenfreie Ersteinschätzung jederzeit gerne zur Verfügung.

Die Rechtsanwaltskanzlei Klamert & Partner aus München gehört zu den führenden Kanzleien in Deutschland im Abgasskandal.


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von KLAMERT & PARTNER Rechtsanwälte

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.