Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Werden Sie wieder schuldenfrei

(10)

Schulden können aus Unerfahrenheit, Arbeitslosigkeit, einer Trennung oder einer gescheiterten Selbständigkeit entstehen.

Hat die Schuldenfalle einmal zugeschnappt, ist es schwer ohne professionelle Hilfe einen Ausweg zu finden.

Jede professionelle Schuldnerberatung beginnt mit der Aufarbeitung der aktuellen Situation. Anhand der Höhe der Schulden, Ihres Einkommens, Vermögens und der Möglichkeit von Dritten Unterstützung zu erhalten, kann dann eine realistische Strategie entwickelt werden, mit der Sie spätestens nach Ablauf von 6 Jahren wieder schuldenfrei werden können. Mit oder ohne privates Insolvenzverfahren.

Leider ist die Bezeichnung Schuldnerberater keine geschützte Berufsbezeichnung. Seien Sie daher bei der Auswahl des Beraters vorsichtig. In meiner Praxis erlebe ich immer wieder Fälle, in denen meinen Mandanten zuvor von sogenannten Schuldnerberatern oder Sanierungsexperten vollkommen unrealistische Versprechen gemacht wurden, um monatliche Zahlungen zu vereinbaren, die nur dem Berater zugutekamen.

Vertrauen Sie daher bei der Auswahl nur auf die geprüfte Fachkompetenz durch die Rechtsanwaltskammer und den Erfahrungsberichten und Bewertungen von Mandanten auf unterschiedlichen Bewertungsplattformen. Die höchste fachliche Qualifikation erkennen Sie in der Bezeichnung „Fachanwalt für Insolvenzrecht“.

Der Weg zur Entschuldung ist nicht einfach, aber er eröffnet Ihnen eine neue Lebensperspektive ohne Angst vor einem unerwarteten Klingeln an der Türe oder vor Drohbriefen von Inkassounternehmen. Gemeinsam mit einer professionellen Unterstützung werden auch Sie bald wieder schuldenfrei und sorgenfrei leben.


Rechtstipp vom 26.04.2017
aus den Rechtsgebieten Insolvenzrecht, Zwangsvollstreckungsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Max Postulka (Anwaltskanzlei Postulka)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.