Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Wirksamkeit von Zinsänderungsklauseln in Prämiensparverträgen

  • 1 Minuten Lesezeit
Bankrecht

Der Bundesgerichtshof hat heute, am 24.01.2023, erneut über Revisionen im Musterfeststellungsverfahren zu Prämiensparverträgen entschieden (Aktenzeichen XI ZR 257/21).

Dabei handelt sich sich um eine risikolose langfristige Anlageform, der in der Praxis eine erhebliche Bedeutung zukommt.

Seit den 1990er Jahren schloss die beklagte Sparkasse Prämiensparverträge mit einer variablen Verzinsung der Spareinlage und ab dem dritten Sparjahr eine der Höhe nach - bis zu 50% der jährlichen Spareinlage ab dem 15. Sparjahr - gestaffelte verzinsliche Prämie vorsehen. 

Der Bundesgerichtshof hat seine  bisherige Rechtsprechung bestätigt.

Danach sind  Zinsanpassungen von der Musterbeklagten unter Beibehaltung des anfänglichen relativen Abstands des Vertragszinssatzes zum Referenzzinssatz (Verhältnismethode) vorzunehmen.

Der Rechtsstreit wurde an das Oberlandesgericht Dresden zurückverwiesen, damit dieses einen geeigneten Referenzzinssatz bestimmen kann. Dies soll mithilfe eines Sachverständigengutachtens erfolgen, so dass mit einem längeren Prozessverlauf zu rechnen sein wird.

Es sei interessengerecht, als Referenz für die Verzinsung der Spareinlagen einen Zinssatz oder eine Umlaufrendite mit langer Fristigkeit heranzuziehen. 

Sofern Sie einen betroffenen Prämiensparvertrag abgeschlossen haben, beraten wir Sie gerne individuell über das für Sie geeignete weitere Vorgehen. 

Sichern Sie sich die Aussicht auf höhere Zinserträge!

Auch im übrigen beraten wir Sie gern zu Fragen des Bank- und Kapitalmarktrechts, etwa bei der Löschung von SCHUFA-Einträgen, Ärger mit PayPal oder Ihrer Bank sowie fehlerhafter Anlageberatung im Zusammenhang mit Aktien und anderen Wertpapieren.



Foto(s): pexels.com/David McBee

Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Stefan Schimkat

Auch 3 Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie gibt es noch offene Rechtsfragen, mit denen sich die Gerichte beschäftigen müssen. Gerne beraten und vertreten wir Sie bei der Geltendmachung Ihrer ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

10.01.2018
BGH entscheidet zur Unwirksamkeit von Zinsänderungsklauseln in Sparverträgen Die Auswirkungen des anhaltend ... Weiterlesen
01.06.2017
Am 14. März 2017 erklärte der Bundesgerichtshof, dass eine ergänzende Vertragsauslegung bei fehlender Einbeziehung ... Weiterlesen
09.04.2020
Ausgangslage Eine Vielzahl der Kunden von Banken und Sparkassen sind im Besitz von Prämiensparverträgen mit einer ... Weiterlesen