Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung durch DigiRights Administration GmbH vertreten durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian

(15)

Sehr geehrte Damen und Herren,

es erreichen unsere Kanzlei neue Abmahnungen der DigiRights Administration GmbH, Elisabethenstr. 43, 64283 Darmstadt.

Diese werden durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian aus Berlin verfasst.

Gegenstand ist ein Urheberrechtsverstoß in einer Internettauschbörse, wie Beispielsweise BitTorrent, unter Nennung der IP-Adresse. Derzeit werden Tonaufnahmen in einem Film wie

„Martin Solveig – Hey Now (aus „Fack ju Göhte“)“

und

„Bingo Players feat. Far East Movement – Get Up (Rattle)“

zum Inhalt der juristischen Ausführungen gemacht.

Folgende Forderungen werden geltend gemacht:

  • Abgabe strafbewehrte Unterlassungserklärung
  • Schadensersatz
  • Rechtsverfolgungskosten Erstattungsanspruch, wobei die Berechnung anhand eines Gegenstandwertes von 1000 EUR als unbillig im Sinne des § 97 a Abs. 2 S. 4 UrhG behauptet wird.
  • alternativ ein Vergleichsangebot unterbreitet


Sollten auch Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Kontaktieren Sie dazu bitte unser Sekretariat.

Sofern Sie nicht im Ruhrgebiet leben, kann die Angelegenheit auch fernmündlich und per E-Mail abgehandelt werden.

Eine schnelle Abwicklung ist auf Grund der kurz gesetzten Fristen stets notwendig.

Wir nehmen uns die Zeit für Ihren Fall.


Mit freundlichen Grüßen

Wolf Ansorge
Rechtsanwalt


Rechtstipp vom 26.11.2014

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.