Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Arbeitsrecht: Beitragspflicht zur Krankenkasse bei Kapitalzahlung aus Direktversicherung?

(20)

Es lohnt sich, Beitragsbescheide der Krankenversicherungen zu überprüfen. Die Versicherungen verlangen Krankenversicherungsbeiträge aus Kapitalzahlungen, die ehemalige Arbeitnehmer aus Direktversicherungen der betrieblichen Altersversorgung erhalten.

Dieses Vorgehen lässt sich nach der aktuellen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts aber nicht immer mit dem Grundgesetz in Einklang bringen. Zumindest dann, wenn der Arbeitnehmer die Beiträge allein trägt und den Versicherungsvertrag auf sich hat umschreiben lassen, sollte ein Anwalt mit der Überprüfung der Beitragsbescheide beauftragt werden.

Ich stehe Ihnen für eine Beratung in meiner Kanzlei in Berlin Schöneberg am Victoria-Luise-Platz gern zur Verfügung. Mit meinen Mitarbeiterinnen können Sie unter Telefon 030 694 04 44 oder reno@rechtsanwalt-sandkuehler.de einen kurzfristigen Termin vereinbaren.


Rechtstipp vom 04.01.2011
aus den Rechtsgebieten Arbeitsrecht, Sozialrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Moritz Sandkühler

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.