Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Autobahn: Beim Fahrspurwechsel Blinker nicht vergessen

Autobahn: Beim Fahrspurwechsel Blinker nicht vergessen
Auf der Autobahn kann ein vergessener Blinker einen so gravierenden Verkehrsverstoß darstellen, dass die Haftung des Unfallgegners aus Betriebsgefahr entfällt.

Auf der Autobahn ist es besonders wichtig, vor einem Fahrspurwechsel den Blinker zu betätigen. Denn wer die Fahrspur wechselt, ohne zu blinken, der muss im Falle eines Unfalles unter Umständen bis zu 100 Prozent haften. Das Landgericht Limburg hat kürzlich über einen solchen Sachverhalt entschieden. Auf einer dreispurigen Autobahn kam es zu einem Unfall, als ein Transporter, der auf der rechten Fahrspur unterwegs war, auf die mittlere Spur wechselte und mit einem VW Passat auf der mittleren Spur, der in etwa auf gleicher Höhe unterwegs war, zusammenstieß. Der Passat-Kombi wurde gegen die Leitplanke geschleudert und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug.

Das Landgericht hatte nun zu entscheiden, ob der Fahrer des Passats anteilig aus Betriebsgefahr haftet. Das Sachverständigengutachten belegte anhand der Lackspuren, dass es zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen gekommen war. Darüber hinaus sagten die Beifahrerin im Passat und ein weiterer Zeuge aus, dass der Transporter, ohne Blinker zu setzen, von rechts auf die mittlere Spur ausgeschert war, als der Passat gerade dabei war, ihn zu überholen. Daher werteten die Limburger Richter den Verkehrsverstoß des Transporterfahrers als so schwerwiegend, dass sie eine Haftung aus Betriebsgefahr verneinten.

(LG Limburg, Urteil v. 04.05.2010, Az.: 4 O 9/08)

(WEL)

Foto : ©iStockphoto.com


Rechtstipp vom 16.08.2010
aus der Themenwelt Straßenverkehr und dem Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps der anwalt.de-Redaktion

Alle Rechtstipps der anwalt.de-Redaktion

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.