Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Coronaquarantäne verhindert Hochzeit - Arbeitgeber haftet

  • 1 Minuten Lesezeit

Das Landesarbeitsgericht München hat mit Urteil vom 14. Februar 2022 (Az.: 4 Sa 457/21) einen Arbeitgeber verurteilt, da er aufgrund Verletzuung der Fürsorgepflicht für eine abgesagte Hochzeit verantwortlich sei.

Der Geschäftsführer kam im Sommer 2020 mit Erkältungssymptomen aus dem Urlaub zurück und nahm zusammen mit einer Mitarbeiterin zwei Geschäftstermine wahr. Im Auto fuhren sie gemeinsam, ohne eine Maske zu tragen. Der Chef wurde kurz darauf positiv getestet und das Gesundheitsamt ordnete an, dass die Mitarbeiterin in Quarantäne muss. Diese sagte ihre Hochzeitsfeier ab und verklagte ihren Arbeitgeber auf Schadensersatz. 

Arbeitgeber sind im Rahmen eines bestehenden Arbeitsverhältnisses verpflichtet, Leben und Gesundheit des Arbeitnehmers zu schützen.Die Fürsorgepflicht ist durch Gesetze und Verordnungen geregelt, wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG), Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV, Arbeitszeitgesetz und die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Das Landesarbeitsgericht München führte im Urteil aus aus, dass der Betrieb seine Fürsorgepflicht gegenüber der Mitarbeiterin verletzt habe, weil der Geschäftsführer mit ihr zusammen zum Termin gefahren sei. Der Betrieb hat somit gegen die geltende SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel verstoßen.

Naach den Feststellungen des Landesarbeitsgerichts seien Arbeitsplätze so zu gestalten, dass Sicherheitsabstände von 1,5 Meter eingehalten werden müssen und jede Person mit Krankheitssymptomen zuhause bleiben sollte.

Eine Mitschuld trug die Mitarbeiterin laut Landesarbeitsgericht übrigens nicht. Es konnte nicht von ihr erwartet werden, dass sie von ihrem Chef verlange, ein zweites Auto zu nutzen.

Die Anwaltskanzlei Steffgen vertritt Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor allen deutschen Arbeitsgerichten. 

Foto(s): Collection_Stuttgart_Seidaris

Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Arbeitsrecht, Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Christian Steffgen

Auf Parkplätzen von Baumärkten, Gartenmärkten oder Supermärkten kommt es häufig zu Zusammenstößen von Fahrzeugen. Gelten dort zur Bestimmung der Schuldfrage auch die Regeln der ... Weiterlesen
Was erwartet einen Fahrer, wenn er nachts einen Fußgänger auf überfährt, der mitten auf einer Landstraße steht und dieser infolge seiner Verletzungen verstirbt ? Das Amtsgericht Augsburg hat sich ... Weiterlesen
Radfahrer, die Ordnungswidrigkeiten begehen, werden von den Rechtsfolgen ebenfalls nach dem bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog geahndet. Jedoch sind nicht sämtliche Ordnungswidrigkeiten von ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

15.06.2022
Sie möchten einen Minijob annehmen oder vergeben und fragen sich: Welche Abgaben werden bei einem Minijob fällig? ... Weiterlesen
18.02.2022
Die wichtigsten Fakten Der Arbeitgeber ist entweder eine natürliche oder eine juristische Person. Er ... Weiterlesen
05.05.2022
Betriebsratsanhörung: Wann muss sie stattfinden? Wenn im Unternehmen ein Betriebsrat besteht, ist dieser ... Weiterlesen