Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

„Ready Player One“, „Wild Card“, „Mord im Orient-Express“: Was tun nach einer Filesharing-Abmahnung?

(4)

74.500 Abmahnungen wurden alleine 2014 im Bereich Filesharing versendet. Ein sehr großer Teil davon durch Waldorf-Frommer. Unter den abgemahnten Filmen kann man manche Titel häufiger lesen als andere: „Ready Player One“ (Warner Bros), „Wild Card“ (Universum Film) oder „Mord im Orient-Express“ (20th Century Fox) erscheinen auffällig oft in den Listen.

Vor allem Jugendliche schauen diese Filme auf einer kostenlosen Filesharing-Plattform wie Bittorent.de und bekommen ein paar Wochen später eine Abmahnung von einer Kanzlei, die vom Rechteinhaber der Filme für die Verfolgung beauftragt wurde (z. B. Waldorf Frommer, Baumgarten Brandt, rka Reichelt Klute Aßmann.).

Für Produktionsfirmen wie Warner Bros., Universum Film oder 20th Century Fox hat sich dadurch eine neue Möglichkeit eröffnet, durch die sie Urheberrechtsverletzungen, die ihnen schaden, ahnden und mit Schadensersatzforderungen durch Abmahnungen zu belegen.

Was sollte man als erstes tun bei einer Filesharing-Abmahnung?

Wichtig ist, die beigelegte Unterlassungserklärung nicht ohne fachmännische Begutachtung zu unterschreiben. In ihr können sich Pflichten und Forderungen verbergen, die man als Laie nicht erkennt, aber verheerende Auswirkungen haben können. Lassen Sie sich erst professionell beraten, denn nicht selten müssen in einem Alleingang höhere Kosten, als zu Beginn veranschlagt, bezahlt werden oder, im Falle eines gerichtlichen Prozesses, die exponentiell steigenden Gerichtskosten übernommen werden.

Welche anwaltlichen Möglichkeiten bestehen bei einer Filesharing-Abmahnung?

Im Falle einer Abmahnung kann durch kompetentes und striktes Verhandeln mit der Gegenseite eine gravierende Minderung der veranschlagten Schadensersatzforderung erreicht werden.

Daher ist es ratsam, dieses Vorgehen in erfahrene Hände zu legen und keine Sorgen mehr mit der Beachtung von Fristen oder dem Verhandeln der Höhe von Kosten zu haben.

Um sich keinen durch Unwissenheit entstandenen Fehlern auszusetzen, ist es also ratsam, anwaltliche Hilfe heranzuziehen.

Wir von der Media Kanzlei Frankfurt | Hamburg haben uns unter anderem auf Medienrecht spezialisiert und haben jeden Tag mit Unterlassungs- und Urheberrechtsansprüchen zu tun.

Wenn Sie einen Anwalt zur Unterstützung beim Vorgehen gegen eine Filesharing-Abmahnung suchen, sind Sie bei uns genau richtig!

Kontaktieren Sie uns kostenlos und lassen Sie sich von uns beraten!


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.