Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Urheberrecht | Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH | Waldorf Frommer Rechtsanwälte

(8)

Hinweis: Der Beitrag stellt keine Rechtsberatung dar und kann die rechtliche Beratung im Einzelfall nicht ersetzen!

I. Zu den in der AID24 Rechtsanwaltskanzlei vorliegenden Abmahnschreiben aus dem Jahr 2016

Der AID24 Rechtsanwaltskanzlei liegen mehrere Abmahnschreiben der Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte vor, in welchen diese mitteilt, im Auftrag der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH abzumahnen. Mit der jeweiligen Abmahnung wird dem Angeschrieben vorgeworfen, dass dieser Urheberrecht verletzt habe. Folgende Werke wurden nach den uns vorliegenden Schreiben im Jahr 2016 abgemahnt:

  • „X-Men: Apocalypse“ (Film);
  • „Independence Day: Wiederkehr“ (Film);
  • „Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste“ (Film);
  • „Family Guy – The Simpsons Guy“ (TV-Folge).

II. Unterlassungsvertrag wurde verlangt?

Achtung: Eine erst einmal abgegebene Unterlassungserklärung kann Sie möglicherweise sehr viele Jahre binden und kann für Sie nicht ganz unerhebliche Handlungseinschränkungen sowie auch Kostenfolgen nach sich ziehen. Deshalb empfiehlt sich, diesbezüglich einen auf dem Gebiet des Urheberrechts kundigen Rechtsanwalt aufzusuchen und sich rechtzeitig vor einem möglichen Fristablauf und vor Abgabe von Erklärungen ausreichend beraten zu lassen. Mehr Informationen hierzu auf unserer Homepage.

III. Beweisverwertungsverbot bei fehlerhafter IP-Adressermittlung möglich?

In den letzten Jahren häuften sich Urteile mit dem Inhalt von Beweisverwertungsverboten bei Filesharing-Prozessen. Mehr dazu unter: www.aid24.de/rechtsblog/datenschutz-beweisverwertungsverbot-licht-am-horziont-fuer-abgemahnte-bei-filesharing.

IV. Warum kann der Rechtsinhaber von dem Provider überhaupt die Herausgabe der Verbindungsdaten verlangen?

Seit Änderung des Urheberrechts im Jahr 2008 erlaubt § 101 Urhebergesetz, dass der Rechtsinhaber per Gerichtsbeschluss Auskunft verlangen kann, ohne vorher eine Strafanzeige zu stellen. Es reicht hierfür sogar eine gewisse Wahrscheinlichkeit aus, dass die Urheberrechtsverletzung von der entsprechenden Person begangen wurde (OLG Köln vom 07.10.2013, Az.: 6 W 84/13).

V. Hilfe nötig? Rufen Sie an!

Die AID24 Rechtsanwaltskanzlei bietet Ihnen eine kostenfreie Ersteinschätzung per Telefon bei Abmahnungen an, welche jedoch vom Beratungsinhalt und -umfang keine vollständige Erstberatung ist.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten IT-Recht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.