Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

2 Anwälte in Rösrath

Suche wird geladen …

Profil-Bild Rechtsanwalt Volker Kumbartski
Rechtsanwalt Volker Kumbartski, Unterste Sülz 7, 51503 Rösrath 6.415,8 km
Arbeitsrecht • Erbrecht • Familienrecht • Verkehrsrecht • Sozialrecht • Öffentliches Recht • Zivilrecht
Rechtsanwalt in Rösrath
(20.07.2021) TOP besser geht es nicht
Profil-Bild Rechtsanwältin Dr. Edith Kramer
sehr gut
Rechtsanwältin Dr. Edith Kramer
Rechtsanwältin Dr. Edith Kramer ist von 10.07.2022 bis 21.08.2022 nicht verfügbar.
Kanzlei Edith Kramer, An der Alten Beienburg 1, 51503 Rösrath 6.415,4 km
Fachanwältin Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Baurecht & Architektenrecht • Arbeitsrecht • Erbrecht
Rechtsanwältin in Rösrath
aus 43 Bewertungen Frau Dr. Kramer hat mich umfassend und sehr kompetent informiert und dies auf eine sehr freundliche Art. (08.03.2022)

Rechtstipps von Anwälten aus Rösrath

Teil I: Grundsätze Der Werkvertrag nach bürgerlichem Recht ist neben dem Mietvertrag einer der am meisten vorkommenden Verträge. Er bietet allerdings leider auch häufig Anlass zu Streitigkeiten. ... Weiterlesen
In meinem viel diskutieren Rechtstipp „Die Tücken der Schenkung und des Nießbrauchsvorbehalts aus zivilrechtlicher und erbschaftsteuerrechtlicher Sicht“ hatte ich darauf hingewiesen, dass die ... Weiterlesen
Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es dazu, dass Wohnraummieter in Zahlungsschwierigkeiten geraten, weil sie nur noch Kurzarbeitergeld beziehen oder gar ihren Arbeitsplatz verloren haben, während ... Weiterlesen
Etwas weniger kompliziert ist die Formulierung einer sog. Vorsorgevollmacht. Es kann durchaus unterschiedlich sein, welcher Person man die Durchsetzung der eigenen Patientenverfügung anvertraut, ... Weiterlesen
Niemand denkt gerne über Situationen nach, in denen man außerstande geraten kann, seine eigenen Angelegenheiten zu besorgen und seinen freien Willen zu bilden und/oder diesen zu artikulieren. ... Weiterlesen
Die gesetzlichen Ausgleichungspflichten für lebzeitige, ungleichgewichtige Zuwendungen des Erblassers oder für ungleichgewichtige Leistungen zugunsten des Erblassers, wie etwa ... Weiterlesen
Der umgekehrte Fall ist in § 2057 a BGB geregelt, welcher wie folgt lautet: (1) Ein Abkömmling, der durch Mitarbeit im Haushalt, Beruf oder Geschäft des Erblassers während längerer Zeit, durch ... Weiterlesen
Die Kündigung wegen Eigenbedarfs ist von Mietern gefürchtet, denn es ist bekannt, dass ein Mieter bei berechtigtem Eigenbedarf in der Regel die Wohnung zu räumen hat. Die Kündigung wegen ... Weiterlesen
II. Möglichkeiten der Enterbung Der Wunsch, pflichtteilsberechtigte Personen von der Erbschaft auszuschließen, da gravierende innerfamiliäre Differenzen bestehen, ist nicht selten. Dieses in die ... Weiterlesen

Fragen und Antworten

Wir helfen Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Anwalt in Rösrath. Verfeinern Sie Ihre Suche, indem Sie Ihre PLZ eingeben. Sie erhalten sofort alle passenden Anwälte in Ihrer Nähe. Benutzen Sie unsere Filter, um beispielsweise Rechtsanwälte in Rösrath zu einem bestimmten Rechtsgebiet oder mit Bewertungen anzuzeigen. Möchten Sie sich lieber in einer bestimmten Sprache beraten lassen? Kein Problem, denn Sie können unsere Anwälte auch nach Fremdsprachen filtern. Detaillierte Informationen zu jedem Rechtsanwalt sowie seine Kontaktdaten sehen Sie auf dem jeweiligen Profil. Finden Sie hier Ihren passenden Anwalt in Rösrath!
Für eine Erstberatung beim Anwalt müssen Privatpersonen maximal 190 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer bezahlen. Umfasst das Erstgespräch auch ein Gutachten, dann darf der Rechtsanwalt höchstens 250 Euro plus Umsatzsteuer verlangen. Eine höhere Gebühr ist nur dann möglich, wenn Sie das explizit mit dem Anwalt vereinbart haben. Damit Sie mehr Planungssicherheit und keine bösen Überraschungen haben, informieren Sie sich einfach vor dem ersten Beratungstermin nach der Höhe der Anwaltskosten.

Wenn Sie kein Geld für einen Anwalt haben, verzichten Sie trotzdem nicht auf eine professionelle juristische Beratung! In solchen Fällen können Sie einen Beratungsschein oder Prozesskostenhilfe beantragen.
Wenn Sie die Gerichtskosten nicht selbst zahlen können und Ihre Rechtsschutzversicherung diese nicht übernehmen will, hilft Ihnen die Prozesskostenhilfe weiter. In solchen Fällen bezahlt der Staat entweder ganz oder teilweise die Gerichtskosten, sowie die Kosten für den eigenen Rechtsanwalt. Dafür müssen Sie einen Antrag schriftlich beim zuständigen Gericht stellen. Es ist dabei empfehlenswert, das Formular „Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse bei Prozess- oder Verfahrenskostenhilfe“ auszufüllen und alle wichtigen Unterlagen, wie etwa Ihren aktuellen Arbeitslosengeldbescheid, beizulegen. Sie können Ihren Antrag auch persönlich bei der Geschäftsstelle des Gerichts einreichen, insbesondere dann, wenn Sie noch offene Fragen haben.

Wichtig zu wissen: Nicht immer ist ein Antrag auf Prozesskostenhilfe möglich. Beispielsweise gibt es im Strafrecht für den Angeklagten keine Prozesskostenhilfe.
Für Streitigkeiten im Zivilrecht sind die ordentlichen Gerichte zuständig. Ob in erster Instanz Amtsgericht oder Landgericht entscheidet, richtet sich nach dem Streitwert. Wird um mehr als 5000 Euro gestritten, muss die Klage beim Landgericht eingereicht werden. Bei einem Streitwert darunter entscheidet das Amtsgericht. Es gibt allerdings Ausnahmen, bei denen der Streitwert keine Rolle spielt: Geht es um Familiensachen, so werden diese in einer besonderen Abteilung des Amtsgerichts, nämlich das Familiengericht, verhandelt und Rechtsfälle, die den Wohnraum betreffen, werden immer vor dem Amtsgericht ausgetragen.

Die gerichtliche Zuständigkeit für ein Strafverfahren ergibt sich dagegen aus der Straftat bzw. der zu erwartenden Strafe. So ist für kleinere Vergehen das Amtsgericht, für schwerere Verbrechen das Landgericht oder in Einzelfällen auch das Oberlandesgericht zuständig.

Wurde ein Verwaltungsakt erlassen, so wird in der darin enthaltenen Rechtsbehelfsbelehrung neben der Zulässigkeit von Widerspruch bzw. Klage auch die Zuständigkeit der Widerspruchsbehörde bzw. des Gerichtes angegeben.