Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Betriebsschließung wegen Corona-Pandemie

  • 1 Minuten Lesezeit

Lohn und Gehalt – Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Viele Betriebe müssen derzeit wegen der Corona-Krise auf Grund behördlicher Anordnung geschlossen bleiben. Andere Betriebe schließen wegen der durch die Corona-Krise fehlenden Zulieferungen oder fehlenden Aufträgen. Diese Betriebsschließungen führen dazu, dass Arbeitnehmer die geschuldete Arbeitsleistung nicht erbringen können, ohne dass dies von ihnen selbst oder vom Arbeitgeber zu vertreten ist.

Auch bei einer solchen Betriebsschließung wegen der Corona-Krise besteht aber für Arbeitnehmer grundsätzlich ein Anspruch auf Vergütung. Der Arbeitgeber trägt gemäß § 615 S. 3 BGB das Risiko von Betriebsstörungen. Er muss in allen Fällen, in denen er einen zur Arbeit bereiten Arbeitnehmer aufgrund von Betriebsstörungen nicht beschäftigen kann, Lohn und Gehalt weiterzahlen. Das gilt auch für Berufsausbildungsverhältnisse.

Der Arbeitnehmer hat also in einem derartigen Fall auch ohne Erbringung von Arbeitsleistung Anspruch auf den vertraglich vereinbarten Lohn bzw. das vereinbarte Gehalt. 

Einen anderweitigen Erwerb und auch ersparte Kosten z.B. für Fahrten oder Berufskleidung muss sich der Arbeitnehmer allerdings nach § 615 S. 2 BGB anrechnen lassen.

Auch bei längerer Betriebsstörung enden Arbeitsverhältnisse nicht automatisch. Der Arbeitgeber hat lediglich die Möglichkeit, die Arbeitsverhältnisse durch ordentliche betriebsbedingte Kündigung zu beenden. Dabei ist jedoch der allgemeine und besondere Kündigungsschutz zu beachten. Eine außerordentliche (fristlose) Kündigung ist in aller Regel nicht möglich. 

Sollte Ihr Arbeitgeber auch nach Mahnung nicht zahlen, sollten Sie schnellstmöglich anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen!

Gern prüfe ich anhand der Sach- und Rechtslage, ob eine Zahlungsklage in Ihrem Fall erfolgversprechend und sinnvoll ist und welche Möglichkeiten es gibt, vorübergehend mit staatlicher Hilfe Ihre Existenz zu sichern.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Arbeitsrecht, Sozialrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwältin Jana Jeschke

In vielen Betrieben wird aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie derzeit Kurzarbeit eingeführt. Bei Kurzarbeit wird die regelmäßige Arbeitszeit vorübergehend wesentlich verringert. Die ... Weiterlesen
Lohn und Gehalt – Beendigung des Arbeitsverhältnisses Viele Betriebe müssen derzeit wegen der Corona-Krise auf Grund behördlicher Anordnung geschlossen bleiben. Andere Betriebe schließen wegen der ... Weiterlesen
Viele Arbeitnehmer erhalten in diesen Tagen aufgrund der Corona-Krise ihre Kündigung und handeln nicht, weil sie glauben, dies würde keinen Zweck haben. Aber auch bei einer Kündigung im ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

13.12.2021
Kurzarbeit kann angemeldet werden, wenn wirtschaftliche Ursachen und unabwendbare Ereignisse vorliegen. Kurzarbeit ... Weiterlesen
21.01.2022
Aktuelle Regelungen zur Quarantäne und Isolation Bund und Länder haben sich am 7. Januar 2022 auf folgende Regeln ... Weiterlesen
13.01.2022
Die Bundesregierung hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, mit dem sie Privatpersonen und die Wirtschaft ... Weiterlesen