Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Christian Kaiser mahnt Verwendung einer Textpassage mit Rechtschreibfehlern ab

(20)

Mir liegt eine Abmahnung der „Promi"-Kanzlei Prinz Neidhardt Engelschall aus Hamburg im Auftrag von Herrn Christian Kaiser vor. Abgemahnt darin wird die urheberrechtswidrige Verwendung einer fünfsätzigen Textpassage, welche auf der Website whoswho.de, die vom rasscass Medien Content Verlag betrieben wird, veröffentlicht ist. Kurioserweise befinden sich in den fünf abgemahnten Sätzen verschiedene Rechtschreib- und auch Grammatikfehler. Diese Fehler wurden mitunter sogar in die Abmahnung übernommen - vermutlich einfach durch copy & paste.

Die Abmahnung ist mit einem Vergleichsangebot versehen, die Angelegenheit gegen Zahlung eines Betrags in Höhe von 1050 Euro auf sich bewenden zu lassen.

Offensichtlich haben demnach weder der Urheber, Herr Christian Kaiser, noch die beauftragte Kanzlei sich die beanstandete Textpassage genauer angesehen. Dennoch zeigt man sich in der Abmahnung entrüstet über die vermeintlich urheberrechtswidrige Verwendung des doch so geschätzten Schriftwerks.

Mit Recht wird man sich fragen müssen, ob eine fünfsätzige Textpassage, die mit verschiedentlichen Schreib- und Grammatikfehlern versehen ist, überhaupt eine Werk- beziehungsweise Schöpfungshöhe haben kann, also ein urheberrechtlich geschütztes Werk ist. In diesem Fall würde eine entsprechende Abmahnung des vermeintlichen Rechtsverletzers nämlich ins Leere laufen.

Jedenfalls sind es Fälle wie dieser, die das an sich positive Instrument der außergerichtlichen Abmahnung immer wieder in ein zweifelhaftes Licht ziehen. Es drängt sich in solchen Fällen nämlich der Eindruck auf, dass es den Abmahnern keineswegs um das geschützte Werk an sich geht, sondern ausschließlich um die Generierung von Schadensersatz- und anderen Kostenerstattungsansprüchen - also um Abzocke.

In Fällen wie dem vorliegenden ist daher insgesamt empfehlenswert, einen auf Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt hinzuziehen. Es wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine wirtschaftlich schonende Lösung für die abgemahnte Person finden lassen, da eine Abmahnung wie die mir vorliegende einiges an Angriffsfläche bietet.

Sollte auch Ihnen eine Abmahnung von Christian Kaiser vorliegen, stehe ich Ihnen gerne - bundesweit - mit Rat und Tat zur Verfügung.


Rechtstipp vom 21.10.2013
aus den Rechtsgebieten IT-Recht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Tobias Kläner (Rechtsanwaltskanzlei Kläner)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.