Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Daniel Sebastian mahnt im Auftrag der DigiRights Administration GmbH ab

(2)

Rechtsanwalt Daniel Sebastian mahnt im Auftrag der DigiRights Administration GmbH wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzung (Filesharing) ab.

Urheberrechtliche Abmahnungen des Rechtsanwalts Daniel Sebastian im Auftrag der DigiRights Administration GmbH lagen uns in der Vergangenheit bereits häufig zur rechtlichen Bearbeitung vor. Jetzt wurden wir erneut mit der Verteidigung gegen eine solche Abmahnung beauftragt.

Unsere Mandantschaft erhielt am 28.02.2014 eine urheberrechtliche Abmahnung des Rechtsanwalts Daniel Sebastian. Daraufhin gab sie die von der Gegenseite vorformulierte strafbewehrte Unterlassungserklärung ohne rechtliche Beratung durch einen spezialisierten Anwalt ab. Das Vergleichsangebot der Gegenseite, in dem die Zahlung eines pauschalen Abgeltungsbetrags in Höhe von 1.600,00 € zur Erledigung der Angelegenheit angeboten wurde, ließ unsere – damals noch nicht durch uns vertretene – Mandantschaft unbeantwortet.

Sodann meldete sich am 21.05.2014 erneut der gegnerische Rechtsanwalt bei unserer Mandantschaft und bot einen Pauschalbetrag in Höhe von 1.450,00 € an. Nach weiterer Korrespondenz beauftrage uns nunmehr unsere Mandantschaft mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen.

Gegenstand der ursprünglichen Abmahnung war der Vorwurf einer Urheberrechtsverletzung durch etwaiges Anbieten urheberrechtlich geschützten Materials in einer Tauschbörse. Im Detail wurden folgende Werke abgemahnt:

  • Martin Garrix – Animals
  • Fedde Le Grand, Sultan & Ned Shephard – No Good
  • Inpetto – Girls & Boys
  • Hardwell & MAKJ – Countdown
  • Dimitri Vegas & Like Mike vs. Sander van Doorn – Project T
  • Sander van Doorn – Neon

Haben Sie ebenfalls eine solche Abmahnung erhalten?

Der wichtigste Rat lautet sodann, dass Sie umgehend anwaltliche Beratung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt in Anspruch nehmen. So kann die Angelegenheit zügig und rechtssicher für Sie beendet werden.

Keinesfalls sollten Sie eine Abmahnung ignorieren. Wie uns bekannt ist, legt die Gegenseite in urheberrechtlichen Angelegenheiten regelmäßig Klage vor Gericht ein. Daher sollte regelmäßig der der Gegenseite zustehende Unterlassungsanspruch durch Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung erfüllt werden. Sie sollten ebenfalls nicht die der Abmahnung beigefügte vorformulierte Unterlassungserklärung unterzeichnen. Diese kann als Schuldeingeständnis gewertet werden. Etwaige Einwendungen gegen die Abmahnung würden sodann bereits zu Beginn abgeschnitten werden.

Die in unserer Kanzlei tätigen Rechtsanwälte können mittlerweile auf mehrere tausend Abmahnverfahren im Bereich des Urheberrechts, des Wettbewerbsrechts sowie des Markenrechts zurückblicken. Insbesondere haben wir in zahlreichen Mandaten gegen Abmahnungen des Rechtsanwalts Daniel Sebastian im Auftrag der DigiRights Administration GmbH verteidigt und weisen entsprechende Erfahrungswerte auf.

Ihr Vorteil:

  • Spezialisierte Beratung aufgrund einschlägiger Erfahrung
  • Persönliche und enge Beratung und Betreuung
  • Faires Pauschalhonorar und Kostentransparenz von Anfang an
  • Bundesweite Vertretung
  • Unkomplizierte Abwicklung des Mandats

Für eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Falls können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren. Alternativ können Sie uns Ihre Abmahnung auch per E-Mail zusenden. Wir rufen Sie kostenlos zurück.

Da uns Kostentransparenz wichtig ist, werden wir mit Ihnen im Fall einer Mandatserteilung für die außergerichtliche Vertretung einen festen Pauschalpreis vereinbaren. Dieser gilt auch dann, wenn die Gefahr von weiteren Abmahnungen bestehen sollte.

Weitere Informationen zu aktuellen Abmahnungen erhalten Sie auch auf unserer Kanzleihomepage oder in unserem Abmahnblog.


Rechtstipp vom 02.12.2015
aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dirk Dreger (Rechtsanwaltskanzlei Heidicker)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.