Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Testament von geschiedenen Ehepartnern

  • 1 Minuten Lesezeit
  • (3)

Geschiedenen-Testament

Im Streit um Zugewinnausgleich und Unterhaltszahlungen vergessen viele geschiedene Partner, ihre Vermögensnachfolge der neuen Lebenssituation anzupassen. Das kann dazu führen, dass der Exmann oder die Exfrau beim Tod des früheren Gatten an dessen Nachlass teilhat, selbst wenn die Scheidung schon durch ist.

Zwar verfallen mit der Scheidung alle erbrechtlichen Ansprüche am Nachlass des Ex-Partners, d.h. ein direktes Erbe wird ausgeschlossen, doch ist es möglich, dass ein geschiedener Partner indirekt am Nachlass partizipiert.

Hier sind folgende durchaus nicht nur theoretische Konstellationen denkbar:

  1. Tod des gemeinsamen Kindes

Verstirbt das gemeinsame Kind vor dem Ex-Partner kinderlos, so wird der überlebende Elternteil gesetzlicher Erbe des eigenen Kindes und erbt somit mittelbar auch das Vermögen des Ex-Partners.

  1. Sorgerecht

Aber auch wenn gemeinsame Kinder der geschiedenen Eheleute nicht vorversterben, ist es möglich, dass die Kinder einen indirekten Zugang zum Vermögen des Erblassers darstellen. Falls mindestens ein Kind zum Zeitpunkt des Todes noch minderjährig ist erhält der leibliche Elternteil zumindest die Verwaltungsbefugnis über den Erbteil, der dem minderjährigen Kind zusteht.

Eine Scheidung bedeutet also zwar eine juristische Trennung der früheren Eheleute, doch besteht trotzdem die Möglichkeit, dass der geschiedene Ehepartner an der Erbschaft beteiligt wird.

Abhilfe kann hier ein sogenanntes Geschiedenen-Testament schaffen. Mit dessen Hilfe ist es problemlos möglich dem geschiedenen Ex-Partner auch von der indirekten Möglichkeit zur Erbschaft auszuschließen.

Um dieses rechtssicher zu gestalten, bin ich Ihnen gerne mit meiner langjährigen Erfahrung behilflich.

Bei Fragen kontaktieren Sie mich gerne per Telefon oder e-mail.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Erbrecht, Familienrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors