Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung wegen Verletzung der Marke Calvin Klein von Rechtsanwälten Baker McKenzie

Rechtstipp vom 10.11.2018
(7)
Rechtstipp vom 10.11.2018
(7)

Aktuell berichten wir erneut über eine Abmahnung der Calvin Klein Trademark Trust und den Rechtsanwälten Baker McKenzie. Die Abmahnung wegen Verletzung der Marke Calvin Klein ist nicht neu. Wir haben bereits über diese Abmahnung berichtet und vertreten dementsprechend Mandanten in diesen Fällen:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/abmahnung-von-calvin-klein-trademark-trust-und-baker-mckenzie-rechtsanwaelte-erhalten_125007.html

https://www.muensteraner-rechtsanwaelte.de/aktuelle_faelle/abmahnung-wegen-verletzung-der-marke-calvin-klein-durch-baker-mckenzie/

Vorab: Wenn Sie eine Abmahnung wegen Verletzung der Marke Calvin Klein von Rechtsanwälten Baker McKenzie erhalten haben, können Sie unsere kostenlose erste Einschätzung nutzen. Hierzu können Sie uns die Abmahnung eingescannt per E-Mail oder Fax übersenden. 

Wir melden uns umgehend bei Ihnen. Wir haben in den letzten Jahren tausende Abmahnungen aus den Bereichen Markenrecht, Wettbewerbsrecht und Urheberrecht bearbeitet und kennen die Gegner und ihr Vorgehen. Nutzen Sie unsere Spezialisierung. Als Anwälte für Markenrecht beraten wir Sie in Münster und bundesweit.

Abmahnung wegen Verletzung der Marke Calvin Klein – worum geht es?

Die Abmahnung wegen Verletzung der Marke Calvin Klein wurde in den uns vorliegenden Fällen wegen des angeblichen Vertriebes von Fälschungen ausgesprochen. Den betroffenen Händlern wird vorgeworfen, ein Plagiat verkauft zu haben. Typisch ist dabei, dass der Markeninhaber Testkäufe veranlasst hat. Es wird die Abgabe einer um fangreichen Unterlassungserklärung sowie Auskunft verlangt.

Die Anwälte von Baker McKenzie fordern des Weiteren die Zahlung von Rechtsanwaltskosten aus einem Gegenstandswert von 100.000 €.

Reaktion bei Abmahnung wegen Verletzung der Marke Calvin Klein

Unser Tipp: Unterschreiben Sie keinesfalls die vorgeschlagene Unterlassungserklärung, sondern nutzen Sie vorab eine Beratung durch einen spezialisierten Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz. 

Das Markenrecht fällt in den Fachbereich des Fachanwalts für gewerblichen Rechtsschutz. Beachten Sie zudem nachfolgende Tipps:

  • Ruhe bewahren und die gesetzten Fristen beachten
  • keine Kontaktaufnahme mit der Gegenseite und keine vorschnelle Zahlung
  • Unterlassungserklärung nicht ohne Prüfung und Modifikation unterzeichnen
  • Fachanwalt kontaktieren – Wer ist der richtige Fachanwalt bei Abmahnung:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/welcher-fachanwalt-bei-abmahnung_098682.html

Weitere Informationen zum Thema Abmahnung und Markenrecht finden Sie unter:

https://www.muensteraner-rechtsanwaelte.de/rechtsgebiete/abmahnung/abmahnung-wegen-markenverletzung/

Dr. Wallscheid & Drouven – Anwälte für Markenrecht

Wenn Sie oder Ihr Unternehmen eine Abmahnung, eine Klage, eine einstweilige Verfügung wegen einer Markenrechtsverletzung erhalten haben, stehen Ihnen die Anwälte von Dr. Wallscheid & Drouven in Münster und bundesweit im Markenrecht zur Verfügung. 

In unserer Fachkanzlei sind mehrere Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz, Urheberrecht und Medienrecht sowie IT-Recht für Sie tätig. 

Unsere Anwälte verfügen über Erfahrung aus vielen tausend Abmahnverfahren aus den Bereichen des Markenrechts, Urheberrechts sowie Wettbewerbsrechts. Ihr Vorteil ist unsere Spezialisierung:

  • erfahrene Fachanwälte beraten Sie bundesweit
  • durchgehend persönliche Ansprechpartner
  • Kostentransparenz von Anfang an durch Vereinbarung eines Pauschalhonorars
  • unkomplizierte und schnelle Kommunikation, auf Wunsch per E-Mail und Telefon

Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Gewerblicher Rechtsschutz, IT-Recht, Markenrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Oliver Wallscheid LL.M. (Dr. Wallscheid & Drouven Fachanwälte / Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.