Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Kununu-Bewertung als Arbeitgeber kommentieren und beantworten?

(4)

Sie sind Arbeitgeber und wurden auf Kununu schlecht bewertet? Nun wollen Sie die Bewertung beantworten? Beim Kommentieren sollten Sie einige Punkte beachten.

Gern zeigen wir Ihnen im Folgenden, worauf es ankommt.

Falls Sie rechtliche Unterstützung beim Beantworten oder beim Löschen negativer Kununu-Bewertungen benötigen, können Sie uns jederzeit kontaktieren. 

Schicken Sie uns den Link zu Ihrem Unternehmensprofil und wir melden uns mit einer kostenfreien Ersteinschätzung zurück.

Muss man eine Bewertung als Arbeitgeber unbedingt kommentieren?

Nein. Sie müssen gar nichts.

Allerdings ist es so, dass talentierte Bewerber sich die Firmenprofile bei Kununu sehr gut anschauen. Sind dort nur negative Bewertungen vorhanden, macht dies keinen guten Eindruck.

Noch schlimmer ist es aber, wenn sich ein Arbeitgeber „wegduckt“ und keine Stellung zu den Vorwürfen bei Kununu bezieht. Hierdurch signalisieren Sie nämlich, dass Ihnen das Unternehmensprofil egal ist.

Kommentieren Sie daher, wenn es sich einrichten lässt, möglichst alle Bewertungen. Es gibt aber Ausnahmen, bei denen wir von einem Beantworten abraten, dazu sogleich mehr.

Gute Bewertungen beantworten!

Kommentieren Sie unbedingt die positiven Einträge bei Kununu als Arbeitgeber. Hierdurch zeigen Sie, dass Sie das Lob zur Kenntnis nehmen und sich dafür bedanken. 

Auch wirkt ein solches Profil, in welchem die positiven Bewertungen vom Arbeitgeber beantwortet werden, sehr lebendig. Hier bewirbt man sich dann gern.

Halten Sie Ihre Antwort aber kurz. Es reicht, wenn Sie sich bedanken und einen kurzen Satz hinzufügen. Ausufernde Kommentare wirken oft unbeholfen. Nennen Sie außerdem keine personenbezogenen Daten in Ihrer Antwort.

Negative Einträge als Arbeitgeber kommentieren – mit einer Ausnahme!

Kritik müssen Sie als Arbeitgeber aushalten. Kritik ist auch rechtlich erlaubt. Insofern nützt es nichts, die negativen Bewertungen zu ignorieren. Dies schreckt talentierte Bewerber nämlich ab.

Beantworten Sie daher die kritischen Stimmen ebenfalls. Hierbei unterscheiden wir aber danach, ob die schlechte Bewertung rechtlich zulässig ist oder nicht. Wenn nicht, sollten Sie keine Antwort formulieren, sondern die Bewertung löschen lassen!

Rechtlich zulässige, negative Bewertungen also beantworten, aber die rechtswidrigen Einträge entfernen lassen!

Rechtlich zulässige Einträge gekonnt beantworten!

Wenn die kritische Arbeitgeberbewertung rechtlich zulässig ist, sollten Sie eine höfliche Antwort formulieren. Zeigen Sie in der Antwort, dass Sie die Kritik zur Kenntnis nehmen und machen Sie ein paar Angaben.

Übertreiben Sie es jedoch nicht. Lange Antworten wirken hilflos und Kununu ist nicht der richtige Ort, Probleme ausufernd zu besprechen.

Gehen Sie kurz und bündig auf die Kritik ein und bieten Sie ein klärendes Gespräch an. Somit zeigen Sie talentierten Bewerbern, dass Ihnen Ihr Unternehmensprofil und die Kritik nicht egal ist und Sie gern die Probleme lösen wollen.

Rechtswidrige, negative Bewertung löschen lassen!

Wenn die Bewertung aber rechtswidrig ist, raten wir von einer Antwort ab. Wieso sollen Sie auch antworten, wenn Sie mit rechtlich unzulässigen Aussagen konfrontiert werden?

Und dies sogar öffentlich. Beantworten Sie solche Bewertungen nicht, sondern lassen Sie diese löschen.

Rechtswidrig ist eine Bewertung beispielsweise dann, wenn:

  1. Unwahre Tatsachenbehauptungen über Sie oder Ihr Unternehmen veröffentlicht werden. Dabei können schon kleinste Unwahrheiten eine Rechtswidrigkeit begründen. Lügen müssen Sie sich daher keinesfalls gefallen lassen.
  2. Beleidigende, bedrohende, verleumderische oder den Straftatbestand der üblen Nachrede erfüllende Aussagen sind in der Bewertung enthalten. Diese strafrechtlich bedeutsamen Aussagen sind von einem Arbeitgeber nicht hinzunehmen und können gelöscht werden.
  3. Die Bewertung stammt gar nicht von Ihren Mitarbeitern. Dann ist die Bewertung keine zulässige Arbeitgeberbewertung und kann entfernt werden.

Beantworten Sie also rechtswidrige Einträge nicht, sondern schalten Sie einen spezialisierten Rechtsanwalt ein.

Welcher Anwalt hilft mir weiter?

Beauftragen Sie keinen „Standardjuristen“ mit einem Spezialthema wie der Kununu-Bewertung. Sie sollten Wert darauflegen, dass Ihr Anwalt über einschlägige Erfahrungen mit diesem Onlineportal verfügt. So erzielen Sie das bestmögliche Ergebnis.

Ihr Rechtsanwalt, der auf Kununu spezialisiert ist, wird Ihnen dabei helfen, rechtswidrige Bewertungen zu löschen und die übrigen Einträge rechtlich sicher und effektiv zu beantworten. So kommentieren Sie als Arbeitgeber rechtssicher und erfolgreich bei Kununu, ohne sich auf unzulässige Bewertungen einzulassen.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet IT-Recht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.