Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Moderne Fenster im Altbau: Lüften nicht vergessen!

Moderne Fenster im Altbau: Lüften nicht vergessen!
Durch gutes Lüften und Heizen lässt sich Schimmelbildung normalerweise in der Wohnung vermeiden.

Wird eine Altbauwohnung mit modernen Fenstern ausgestattet, sollten Mieter darauf achten, regelmäßig zu lüften. Denn ansonsten kann sich in der Wohnung unter Umständen Schimmel bilden. Der Mieter muss sich dann an die neuen Gegebenheiten einstellen, die mit den neuen Fenstern zusammenhängen.

Der Vermieter muss den Mieter auch nicht extra darauf hinweisen, dass wegen der neuen Fenster ein erhöhter Heiz- und Lüftungsbedarf entsteht. Ein entsprechendes Wissen setzt der Nürtinger Richter bei einem Mieter voraus.

Der erhöhte Lüftungs- und Heizbedarf stellt nach Ansicht des Amtsgericht Nürtingen keinen Mietmangel dar, der den Mieter zu einer Mietminderung oder zu einer Kündigung berechtigen könnte.

Lüftet und heizt der Mieter die Wohnung unzureichend und bildet sich deshalb Schimmel in der Wohnung, muss er dem Vermieter dafür Schadensersatz leisten. Der Mieter handelt dann fahrlässig.

(AG Nürtingen, Urteil v. 09.06.2010, Az.: 42 C 1905/09)

(WEL)

Foto : ©iStockphoto.com


Rechtstipp vom 11.08.2010
aus der Themenwelt Mietwohnung und dem Rechtsgebiet Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps der anwalt.de-Redaktion

Alle Rechtstipps der anwalt.de-Redaktion

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.