Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Steuerliche Absetzbarkeit von Kosten einer Strafverteidigung?

Rechtstipp vom 17.10.2015
(3)
Rechtstipp vom 17.10.2015
(3)

LHP Rechtsanwälte kennen aus der Praxis die häufige Frage der Mandanten, ob Kosten der Strafverteidigung steuerlich abzugsfähig sind. Diese Frage stellt sich insbesondere bei Steuerstrafverfahren. In diesem Zusammenhang hat der Bundesfinanzhof (BFH) ein aktuelles Urteil vom 10.06.2015 veröffentlicht (Aktenzeichen: VI. B 133/14). Im Kern führte er aus:

Strafverteidigungskosten sind nur dann als Werbungskosten (oder Betriebsausgaben) abziehbar, wenn der strafrechtliche Vorwurf, gegen den sich der Steuerpflichtige zur Wehr setzt, durch sein berufliches Verhalten veranlasst gewesen ist. Dies bedeutet, dass die dem Steuerpflichtigen vorgeworfene Tat ausschließlich und unmittelbar aus seiner beruflichen Tätigkeit heraus erklärbar sein muss. Nicht entscheidend ist, ob der strafrechtliche Vorwurf zu Recht erhoben worden ist.

Wenn der Angeschuldigte freigesprochen wird, bekommt er von der Staatskasse die Erstattung der notwendigen Strafverteidigungskosten. Insoweit stellt sich dann die Frage der steuerlichen Erstattungsfähigkeit nicht.

Betroffene können sich im Rahmen einer Erstberatung am besten vor einer Mandatserteilung darüber erkundigen, ob und in welchem Umfang Strafverteidigungskosten im Einzelfall als Werbungskosten oder Betriebsausgaben in Betracht kommen. Diese Frage sollte bereits bei Beginn einer Mandatsbeziehung besprochen werden, damit der Mandant das Honorar wirtschaftlich einplanen kann. In diesem Zusammenhang sollte auch besprochen werden, ob und unter welchen Voraussetzungen die Vorsteuer im Rahmen der Umsatzsteuer aus den Verteidigungskosten (Rechnung) geltend gemacht werden können.

Weitere Informationen unter: https://www.lhp-rechtsanwaelte.de/steuerstrafrecht/steuerstrafverfahren/

RA Dirk Beyer

Fachanwalt für Steuerrecht

LHP Rechtsanwälte Köln, Zürich


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Steuerrecht, Strafrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.