Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Veröffentlichung von Gegnerlisten von U+C Rechtsanwälten wegen Pornos

Rechtstipp vom 28.08.2012
(18)
Rechtstipp vom 28.08.2012
(18)

U+C Rechtsanwälte, bekannt durch Abmahnungen für die Pornoindustrie, kündigt die Veröffentlichung von Gegnerlisten an. Das heißt, dass jeder, der eine Abmahnung erhalten hat, Gefahr läuft, öffentlich an den Pranger gestellt zu werden.

Zwar ist die Veröffentlichung von Gegnerlisten nicht unüblich - soweit es sich allerdings um Privatpersonen handelt oder erhebliche Interessen des Betroffenen verletzt werden, darf eine Veröffentlichung nicht erfolgen.

Sie können sich als Betroffener wehren - bei Veröffentlichung mit einer einstweiligen Verfügung - aber auch vor der Veröffentlichung kann Rechtsschutz in Anspruch genommen werden. Eine vorbeugende einstweilige Verfügung, wie sie im Medienrecht üblich ist, ist das geeignete Instrument.

Rufen Sie uns an - wir helfen Ihnen gerne.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten IT-Recht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Kai Jüdemann (Jüdemann Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.