Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Jagdschein: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Der Jagdschein ermächtigt seinen Inhaber im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (Jagdgesetz, Waffengesetz) zur Jagdausübung. Er wird von der unteren Jagdbehörde ausgestellt.

Zweck eines Jagdscheins

Der Jagdschein soll sicherstellen, dass nur ausreichend ausgebildete und befugte Personen jagdberechtigt sind. Aufgrund der anspruchsvollen und schwierigen Prüfungen wird ein Mindeststandard sowie weitestgehende Sicherheit bei der Jagdausübung gewährleistet.

Der Jagdschein berechtigt seinen Inhaber zum unbeschränkten Erwerb von Langwaffen, welche aber innerhalb zweier Wochen in die Waffenbesitzkarte (WBK) eingetragen werden müssen, sowie zum Besitz von zwei Kurzwaffen für Fangschüsse ohne dafür im Zuge der Eintragung in die WBK ein Bedürfnis nachweisen zu müssen.

Der Jagdschein berechtigt nicht dazu, die Jagd auch tatsächlich auszuüben, denn das Jagdausübungsrecht steht in der Bundesrepublik nur Grundstückseigentümern mit ausreichend großem Grund zu, die im Besitz eines Jagdscheins sind oder Jagdgenossenschaften, die das Jagdausübungsrecht von Grundeigentümern gepachtet haben.

Gültigkeitsdauer

Ein Jagdschein kann entweder als Tagesjagdschein (bis 14 Tage) oder als Jahresjagdschein (ein, zwei oder drei Jahre) gelöst werden. Weiter werden Jugend-, Falkner- oder Ausländerjagdscheine erteilt. Nach Ablauf der gelösten Zeit werden vor Neuerteilung die Bedingungen zum Erhalt neu geprüft.

Bedingungen zum Erhalt eines Jagdscheins

Wer sich um einen Jagdschein bewirbt, hat bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Die wichtigste Bedingung ist der Nachweis der Sachkunde. Dieser setzt eine Jägerprüfung inklusive Lehrgang und erfolgreich abgeschlossener Prüfung in den drei Gebieten Schießen, Theorie und Praxis voraus. Weiterhin muss der Bewerber für einen Jugendjagdschein mindestens 16 Jahre, für den normalen Jagdschein mindestens 18 Jahre alt sein. Er muss nach dem Waffengesetz (WaffG) persönlich geeignet und zuverlässig sein (§§ 2 - 6 WaffG), ein einwandfreies Führungszeugnis nachweisen können und benötigt eine abgeschlossene Jagdhaftpflichtversicherung (für Sachschäden mindestens 50.000 Euro und bei Personenschäden mindestens 500.000 Euro).

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Jagdschein umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Jagdschein besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Jagdschein

Das Landgericht Frankenthal hat in seinem Urteil vom 17.02.2021 (Az.: 2 S 26/20) entschieden, dass ein Jagdpachtvertrag über ein Jagdrevier nur dann wirksam ist, wenn bei mehreren Mitpächtern ... Weiterlesen
Neben den strafrechtlichen Sanktionen wie Geld- und Freiheitsstrafen durch Gerichtsurteil oder Strafbefehl, drohen auch oft noch weitere Konsequenzen. Den typischen Folgen wie Fahrverbot und dem ... Weiterlesen
Meist endet ein Strafverfahren, wenn es nicht zuvor eingestellt wurde, nicht mit einem Freispruch, sondern mit einer Verurteilung. Eine Verurteilung kann jedoch noch viele andere, möglicherweise ... Weiterlesen
Für Spiele mit Softair- oder Paintball- Schusswaffen, zur Jagd von Wild im Schutze der Dunkelheit, oder einfach als Gimmick oder nützliches Utensil in Verbindung mit diversen anderen Hobbies ... Weiterlesen
Es gibt sie auf diversen Internetplattformen zu kaufen, und auch einfache Schleudern könne zu Präzisionsschleudern umfunktioniert werden. Diverse Internetplattformen mit Sitz in den USA oder ... Weiterlesen
Der Fall Ein Jäger beantragte die Genemigung zum Erwerb eines Schalldämpfers für seine Jagdlangwaffen zu erteilen. Als Begründung führte er an, dass er mit einer schallgedämpften Jagdwaffe auf ... Weiterlesen
Die Vorschrift des § 17 BJagdG regelt unter welchen Voraussetzungen ein Jagdschein zu versagen ist. In den Fällen, in denen Tatsachen, welche die Versagung eines Jagdscheins begründen erst nach ... Weiterlesen
Wie wirken sich die gemeinsamen Leitlinien von Bund und Ländern zur Beschränkung sozialer Kontakte in der Öffentlichkeit auf die Jagd und sie begleitende jagdliche Tätigkeiten aus? Seit dem ... Weiterlesen
Das deutsche Erbrecht wird durch den Grundsatz der Gesamtrechtsnachfolge nach § 1922 Abs. 1 BGB geprägt. Das bedeutet, dass der Erbe automatisch alle Rechte und Pflichten des Erblassers übernimmt. ... Weiterlesen

Thema Jagdschein

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Jagdrecht