Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Anspruch des Mieters auf Wäscheleine?

(2)
Anspruch des Mieters auf Wäscheleine?
Mieter haben das Recht, ihre Kleidung im Haus zu waschen und zu trocknen.

Jeder Mieter einer Wohnung hat das Recht, seine frischgewaschene Wäsche im Haus zu trocknen. Hat der Vermieter das Aufhängen der Wäsche in der Wohnung selbst verboten, muss er einen anderen Raum, z. B. einen Waschkeller, zur Verfügung stellen. Das Amtsgericht (AG) Wiesbaden hat in diesem Zusammenhang entschieden, dass ein Vermieter aber nicht verlangen kann, dass sich seine Mieter einen Trockner anschaffen.

Laut Mietvertrag durften die Mieter eines Wohnhauses ihre nasse Wäsche nicht in der eigenen Wohnung aufhängen. Ihnen stand aber ein Waschkeller zur Verfügung, in dem eine Wäscheleine zum Trocknen der Kleidung aufgehängt worden war. Der Erwerber des Hauses - und damit der neue Vermieter - entfernte die Leine jedoch mit der Begründung, sie versperre den Durchgang zu einigen Kellerräumen. Er verbot das Trocknen der Wäsche im Keller und forderte die Mieter dazu auf, sich jeweils einen Trockner zu kaufen. Daraufhin verlangten die Mieter gerichtlich die Wiederanbringung der Wäscheleine.

Zu Recht, wie das AG urteilte. Schließlich müssen Mieter die Möglichkeit haben, ihre frischgewaschene Wäsche im Wohnhaus zu trocknen. Dürfen sie das in den eigenen vier Wänden nicht, muss der Vermieter andere Wasch- und Trockenmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Die Mieter mussten sich daher keinen Trockner kaufen. Anderes gilt nur, wenn die Mieter sich damit ausdrücklich einverstanden erklärt haben und der Mietvertrag dementsprechend geändert wurde. Vorliegend hätte die Wäscheleine anders platziert werden können, sodass der Durchgang nicht versperrt wird. Da auch nicht alle Kleidungsstücke für den Trockner geeignet sind und nicht verlangt werden kann, dass der Mieter sich sofort neue - trocknergeeignete - Kleidung kauft, musste der Vermieter die Wäscheleine wieder anbringen.

(AG Wiesbaden, Urteil v. 29.03.2012, Az.: 91 C 6517/11 (18))

(VOI)

Foto : ©Fotolia.com/Dan Race

Rechtstipps zum Thema

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.