Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Digitalisierung von Arbeitsplätzen bei Zalando: So verhalten sich betroffene Mitarbeiter richtig

(10)

Digitalisierung von Arbeitsplätzen bei Zalando

Aktuellen Presseberichten zufolge soll die komplette (!) Marketingabteilung des Onlinemodehändlers Zalando umstrukturiert und die Mitarbeiter zukünftig durch Algorithmen bzw. künstliche Intelligenz ersetzt werden. Was bisher als Schreckgespenst daherkam, wird nun Realität: Die Arbeitswelt steht vor der größten Umwälzung seit der industriellen Revolution; Maschine ersetzt Mensch.

Aufhebungsvertrag statt Kündigung

Zalando ist offenbar bewusst, dass die Hürden für (wirksame) betriebsbedingte Kündigungen sehr hoch sind. Hintergrund wird sein, dass im Unternehmen laut Stellungnahme von Zalando viele unbesetzte Arbeitsplätze existieren. Es sollen (vermutlich deswegen) keine Kündigungen ausgesprochen werden; stattdessen sollen die Stellen nun mittels Aufhebungsverträgen abgebaut werden.

So verhalten sich Mitarbeiter richtig

Den betroffenen Mitarbeitern ist dringend zu raten, Aufhebungsverträge nicht ungeprüft und ohne weitere Verhandlungen zu unterschreiben. Es drohen (erhebliche) Nachteile im Hinblick auf folgende Punkte:

  • Sperre / Ruhen Anspruch Arbeitslosengeld 
  • Höhe Abfindung
  • bezahlte Freistellung
  • Gratifikationen
  • Inhalt Arbeitszeugnis
  • Urlaubsabgeltung
  • Ansprüche aus betrieblicher Altersvorsorge

Regel Nummer 1: Halten Sie dem Druck stand!

Anwalt einschalten

Die vorstehenden Nachteile lassen sich durch einen auf Arbeitsrecht spezialisierten Rechtsanwalt beheben. Durch hartnäckige Verhandlungen gelingt es regelmäßig, a) entweder eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses zu erreichen oder b) deutlich bessere Inhalte und Zahlungsmodalitäten zu vereinbaren.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung durch Fachanwalt für Arbeitsrecht:

Meine Kanzlei ist auf die Beendigung von Arbeitsverhältnissen, also auf Kündigungsschutzrecht bzw. das Aushandeln von Aufhebungsverträgen spezialisiert. Überdies habe ich erst kürzlich einen Aufhebungsvertrag mit der Rechtsabteilung von Zalando ausgehandelt, bei dem die vereinbarten Konditionen dann deutlich über dem Zalando-Angebot lagen. Ein telefonisches Erstgespräch ist kostenlos, persönlich und unverbindlich. Geben Sie nicht auf und lassen Sie sich beraten!

Im Kündigungsfalle

Sollten entgegen den Presseartikeln dennoch Kündigungen durch Zalando erklärt werden, muss innerhalb von drei (!) Wochen nach Zugang der Kündigung Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht eingereicht werden. Nur so können Betroffene ihre Rechte wahren; ein Widerspruch gegen die Kündigung bringt: NICHTS.


Rechtstipp vom 13.03.2018
aus der Themenwelt Abmahnung und Kündigung und dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.