Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Kaution in Aktienform – Kursgewinne gehen an Mieter

  • 1 Minuten Lesezeit

Um dieses Video anzuzeigen, lassen Sie bitte die Verwendung von Cookies zu.

In einem sehr interessanten Fall wurde aus einer Mietsicherheit von rund EUR 400 letztlich ein Vermögen in Höhe von EUR 115.000. Grund war eine unwirksame Klausel im Mietvertrag.

Anlage der Mietkaution in Aktien

In einem Mietvertrag aus dem Jahre 1960 verpflichtete sich der Mieter eine Kaution von 800 DM zu leisten. Im Mietvertrag war vorgesehen, dass die Kaution von der Vermieterin in Aktien angelegt werden dürfte, was dann auch geschah. Bei Ende des Mietvertrages im Jahr 2018 lag der Wert dieser Aktien bei EUR 115.000.

Mietvertrag enthielt nachteilige Bestimmung für Mieter

Im Mietvertrag war vorgesehen, dass der Vermieter bei Beendigung des Mietverhältnisses nicht zwingend die Aktien herauszugeben hat, sondern auch berechtigt sein sollte, anstelle der Aktien den Nominalbetrag von 800 Mark auszuzahlen. Von diesem Wahlrecht machte die Vermieterin sodann verständlicherweise Gebrauch. Statt Aktien im Wert von EUR 115.000 erhielt der Mieter damit lediglich die damaligen DM 800, also einen Betrag von knapp EUR 410 ausgezahlt.

Klage auf Herausgabe der Aktien

Der Mieter klagte daraufhin auf Herausgabe der Aktien und bekam vor dem Amtsgericht Köln durch Urteil vom 19.07.2022 Recht. Festzustellen war nämlich, dass die Wahlmöglichkeit des Vermieters unwirksam ist. Nach § 551 BGB stehen alle Erträge aus der Mietsicherheit unabhängig von der gewählten Anlageform dem Mieter zu. Erträge in dem Sinne sind nicht nur Dividenden sondern auch die Kursgewinne.

Amtsgericht Köln, 19.07.2022 - 203 C 199/21       

Foto(s): Rechtsanwaltskanzlei Kromer

Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Johannes Kromer

Ein einzelner Gesellschafter kann nur in Ausnahmefällen einen Geschäftsführer auf Schadensersatz in Anspruch nehmen. Geschäftsführer haftet gegenüber GmbH Der Geschäftsführer einer GmbH hat ... Weiterlesen
Bei der Berechnung der Entschädigung für ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot sind nur unmittelbar aus dem Arbeitsverhältnis stammende Vergütungen maßgeblich. Eine aktuelle Entscheidung des BAG ... Weiterlesen
Die massive Verbreitung von Photovoltaikanlagen auf den Dächern hat mittlerweile ein neues nachbarschaftsrechtliches Problem mit sich gebracht: Nachbarn können sich von Lichtreflexionen gestört ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

17.02.2022
Was ist eine Mietkaution? Eine Mietkaution ist eine Sicherheit, die der Mieter beim Vermieter hinterlegt. Damit ... Weiterlesen
04.05.2022
Gärten und Grünflächen benötigen Pflege. Sonst sehen sie schnell aus wie Kraut und Rüben. Laufende Kosten für die ... Weiterlesen
13.05.2022
Nach Beendigung eines Mietverhältnisses ist die Wohnung bzw. das Haus geräumt an den Vermieter herauszugeben. ... Weiterlesen