. .

Rechtsanwalt Migration Rechtsanwälte | anwalt.de

anwalt.de | Migration Rechtsanwälte

Info Migration

Migration wird angenommen, wenn Menschen ihren bisherigen Wohnsitz verlassen, um ihren Lebensmittelpunkt in ein anderes Gebiet oder in einen anderen Staat zu verlegen. Damit wird Migration verneint, wenn man lediglich Urlaub im Ausland macht.

Bei der Migration ist zu unterscheiden zwischen der Einwanderung - Immigration - bzw. der Auswanderung - Emigration. Wer Bürger eines Mitgliedsstaats der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz ist, kann ohne Visum einreisen und benötigt wegen der Abkommen zwischen seinem Heimatland und Deutschland keinen Aufenthaltstitel. Ihm steht daher automatisch ein Aufenthaltsrecht zu. Schließlich gelten hier unter anderem die Grundfreiheiten, zu denen auch die Freizügigkeit nach Art. 21 AEUV (Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union) gehört. Wer jedoch den Umzug nach Deutschland aus einem Drittstaat plant, benötigt zur Einreise ein Visum und ferner einen Aufenthaltstitel wie etwa die Aufenthaltserlaubnis oder die Niederlassungserlaubnis. Die Einreisebedingungen sind daher vor allem von der Staatsangehörigkeit des Einreisenden abhängig. Ein Aufenthaltstitel ist ein Verwaltungsakt und wird von der Ausländerbehörde erteilt.

So erhält man etwa eine befristete Aufenthaltserlaubnis, wenn man in Deutschland eine Ausbildung machen oder ein Studium absolvieren will. Aber auch die Familienzusammenführung stellt einen ausreichenden Grund für den Erhalt einer Aufenthaltserlaubnis dar. Wichtig ist jedoch, dass der Ausländer nach der Migration an einem Integrationskurs teilnimmt, der unter anderem einen Sprachkurs beinhaltet. Schließlich ist es wichtig, dass man die Sprache des Landes versteht, in dem man lebt.

Die unbefristete Niederlassungserlaubnis dagegen erhält man erst nach fünfjährigem Besitz einer Aufenthaltserlaubnis. Außerdem muss man beispielsweise seinen eigenen Lebensunterhalt sichern können - indem man etwa einen Arbeitsvertrag unterschrieben hat -, mindestens 60 Monate Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet haben und der deutschen Sprache ausreichend mächtig sein. Eine Vorstrafe dagegen verhindert grundsätzlich die Ausstellung einer Niederlassungserlaubnis und damit eine Migration. Die Niederlassungserlaubnis wird übrigens als elektronischer Aufenthaltstitel ausgegeben und somit nicht mehr in den Reisepass geklebt.

Wer als Ausländer unerlaubt nach Deutschland eingereist ist oder wessen Antrag auf Asyl abgelehnt wurde, der riskiert die sog. Abschiebung. Die zuständige Behörde kann dann die sog. Abschiebungsanordnung erlassen, wenn der Ausländer Deutschland trotz vorheriger Androhung der Abschiebung nicht freiwillig verlassen hat und auch kein Abschiebungshindernis besteht.

Wer berechtigt seit mindestens acht Jahren in Deutschland lebt, hat in der Regel einen Anspruch auf Einbürgerung. Hier gibt es aber einige Ausnahmen. So können etwa Ausländer, die eine Ehe mit einem/einer Deutschen eingegangen sind, bereits nach drei Jahren die Einbürgerung verlangen. Wird die Einbürgerung abgelehnt, kann der Betroffene Klage beim Verwaltungsgericht einreichen.

(VOI)


 
Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Migration umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwalt für Ihr Rechtsproblem.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Migration besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtsanwälte Migration: Die größten Städte

Berlin (54) Hamburg (20) München (20) Köln (13) Frankfurt am Main (22) Düsseldorf (9) Stuttgart (16) Dortmund (11) Essen (8) Bremen (16) Dresden (3) Leipzig (2) Hannover (10) Nürnberg (14) Duisburg (3) Bochum (2) Wuppertal (3) Bielefeld (1) Bonn (4) Mannheim (1)

Rechtsanwälte Migration: Alle Orte im Überblick

Q
X
Y
Aachen (7) Achern (1) Alanya (1)   tr
Altötting (1) Arnheim (2)   nl Arnstadt (1) Athen (1)   gr Augsburg (5)
Columbia (1)   us
Eichenau (1) Eindhoven (2)   nl Erftstadt (1)
Erfurt (1) Eriskirch (1) Erkrath (1) Erlangen (1) Essen (8)
Hagen (1) Halle (Saale) (2) Hamburg (20)
Hamm (1) Hannover (10) Haselünne (1) Heidelberg (1) Heilbronn (6) Heinsberg (1) Hilden (1) Hurghada (1)   eg Husum (1)
Istanbul (1)   tr
Johannesburg (1)   za
Lima (1)   pe Lingen (Ems) (1) Linz (1)   at Little Rock (1)   us Lohne (Oldenburg) (1) Lörrach (1)
Naples (1)   us Neuwied (1) New York (1)   us
Norden (1) Nürnberg (14)
Paderborn (1) Paris (1)   fr Plauen (1)
Potsdam (1) Pratteln (1)   ch
Traunstein (1) Trier (2) Triest (1)   it
Tübingen (1)
Udine (1)   it Ulm (2)
Vaduz (1)   li Vancouver (1)   ca Viersen (1)
Wassenaar (1)   nl Weinfelden (1)   ch Wesel (1)
Wien (2)   at Wiesbaden (3) Wittlich (1) Wolfsburg (1) Wunstorf (1) Wuppertal (3) Würzburg (1) Wörrstadt (1)
Zagreb (1)   hr Zürich (3)   ch

Sie sind Anwalt?

Thema Migration

ist Bestandteil des Rechtsgebietes
  Ausländerrecht & Asylrecht
 

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Migration

Neubeginn und Hemmung der Frist für Überstellung/Abschiebung in Dublin-Verfahren
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge kann einen Asylantrag als unzulässig ablehnen, wenn ein anderer Mitgliedsstaat für die Prüfung des Asylantrags zuständig ist. Die Überstellung in den Mitgliedsstaat muss innerhalb ... mehr
(von Rechtsanwalt Denis König (Rechtsanwälte König & König) zum Thema Migration)

Neue Berechnungsmethode für kurzfristigen Aufenthalt (90 Tage Frist)
Seit dem 26 Juni 2013 hat sich die Verordnung 610/2013 und damit die bisher bekannte Besuchsdauer im Schengen-Raum geändert.Die Grundidee der Regelung selbst ändert sich nicht: 90 Tage pro halbes Jahr. Mit anderen Worten, können ... mehr
(von Rechtsanwalt Alexander Baron von Engelhardt (Anwaltskanzlei Baron von Engelhardt) zum Thema Migration)

Keine Abschiebung nach Ungarn zumutbar - unmenschliche Bedingungen für Asylbewerber bestehen
Einem afghanischen Asylbewerber hat das Verwaltungsgericht bis zur endgültigen Entscheidung im Klageverfahren vorläufig Schutz gegenüber seiner Abschiebung nach Ungarn gewährt, weil Ungarn ihn nach Durchführung eines ungarischen ... mehr
(von Rechtsanwalt Ulrich Hekler (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht) zum Thema Migration)

Airbnb - rechtliche Probleme im Zusammenhang mit der Vermietung von Privatunterkünften über das Internet
In Großstädten sind zu Zeiten großer Messen oder Großveranstaltungen, wie das Oktoberfest, günstige Hotels oder Pensionen Mangelware. Nicht verwunderlich ist daher, dass das Geschäft mit der entgeltlichen Vermietung und Buchung von mehr
(von Rechtsanwältin Annika Britsch zum Thema Migration)

Keine Pflicht zur Teilnahme an einem Integrationskurs wegen Alter und Krankheit (VGH Mannheim)
Der VGH Mannheim hat in einer Entscheidung vom (Az.: 11 S 208/13) 12. Juni 2013 einen Pflock im Hinblick auf die Einschränkung der Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs eingerammt.Die Ausländerbehörde des Landratsamts ... mehr
(von Rechtsanwalt Ulrich Hekler (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht) zum Thema Migration)