Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Zeugniskorrektur: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Ein Arbeitnehmer kann gegen einen Arbeitgeber einen Anspruch auf Zeugniskorrektur haben, wenn das Arbeitszeugnis unvorteilhaft oder schlichtweg unwahr ist, also nicht den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Vor allem muss das Zeugnis dem Gebot der Zeugniswahrheit und der Zeugnisklarheit entsprechen.

Der Anspruch auf Zeugniskorrektur kann nötigenfalls auch gerichtlich geltend gemacht werden. Zuständig für die Geltendmachung des Zeugniskorrekturanspruches ist das Arbeitsgericht.

Bei der Geltendmachung eines Anspruchs auf Zeugniskorrektur besteht kein Anspruch des Arbeitnehmers auf einen bestimmten Wortlaut des Zeugnisses. Der Arbeitgeber hat im Rahmen der einzelnen Bewertungsstufen bei der Formulierung einen Ermessensspielraum. Hinsichtlich unterdurchschnittlicher Leistungen des Arbeitnehmers ist der Arbeitgeber darlegungspflichtig, der Arbeitgeber muss also nachweisen, dass der Arbeitnehmer unterdurchschnittliche Leistungen erbracht hat. Hinsichtlich einer durchschnittlichen Leistung ist der Arbeitnehmer darlegungspflichtig, der Arbeitgeber muss diesen Vortrag im Zweifel erschüttern. Bei der Geltendmachung der Aufnahme von überdurchschnittlichen Leistungen in ein Arbeitszeugnis trifft den Arbeitnehmer hingegen die volle Darlegungs- und Beweislast. Diese Beweislastregelungen sind bei der Prüfung der Erfolgsaussichten einer Klage zur Geltendmachung des Anspruchs auf Zeugniskorrektur unbedingt zu berücksichtigen.

Der Anspruch auf Zeugniskorrektur kann ausweislich der einschlägigen Rechtsprechung auch nur zeitlich begrenzt geltend gemacht werden. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) lehnt den Anspruch ca. zehn Monate nach Erteilung des Zeugnisses ab.

(LOE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Zeugniskorrektur umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Zeugniskorrektur besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Zeugniskorrektur

„Wir danken ihm/ihr für seine/ihre stets guten Leistungen und bedauern sein/ihr Ausscheiden sehr. Wir wünschen ihm/ihr auf seinem/ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin ... Weiterlesen
Kündigungsschutzprozesse vor den Arbeitsgerichten werden oft durch einen Prozessvergleich beendet. Zugleich wird die Verpflichtung des Arbeitsgebers zur Erteilung eines qualifizierten ... Weiterlesen
Regelmäßig suchen mich Mandanten auf und legen mir ihre Zeugnisse vor. Mit deren Inhalt sind sie häufig unzufrieden beziehungsweise kritisieren die Unvollständigkeit des Zeugnisses oder die aus ... Weiterlesen
Auf den ersten Blick scheint es ein gutes Zeugnis zu sein. Nur das geschulte Auge erkennt, dass neben der Unterschrift ein kleines Zeichen angebracht ist. Was könnte dieses Zeichen bedeuten? ... Weiterlesen

Rechtstipps zum Thema Zeugniskorrektur vom anwalt.de Redaktionsteam

Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Der Mitarbeiter muss den Arbeitgeber dazu auffordern, ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu erstellen. Ansonsten erhält er nur ein einfaches ... Weiterlesen

Die aktuellen Rechtstipps vom anwalt.de Redaktionsteam

Rechtsanwalt Pascal Croset , Gründer der gleichnamigen Kanzlei Croset – Fachanwälte für Arbeitsrecht , verrät im Interview, weshalb Sichtbarkeit im Internet für Anwälte und Kanzleien entscheidend ... Weiterlesen
Soziale Medien in der Außendarstellung als Kanzlei? Rechtsanwalt Matthias Baring setzt diese neben seinem anwalt.de-Profil erfolgreich für seinen Onlineauftritt ein. Im Interview verrät er, wie ... Weiterlesen
Das Coronavirus trifft Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen hart. Die Ausnahmesituation kann Arbeitgeber jedoch berechtigen, ihren Mitarbeiter keine Vergütung zu zahlen, wie sich aus einer ... Weiterlesen
Die Geschäftssituation im Herbst zeigt sich gefestigt: Der Oktober liefert im Vergleich zum September ein kaum verändertes, durchaus positives Bild der Auftragslage. Ebenso blickt noch immer die ... Weiterlesen

Thema Zeugniskorrektur

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Arbeitsrecht