Betrug über Atomic Wallet 2024? Gehackt, gestohlen?

  • 9 Minuten Lesezeit
Atomic Wallet Betrug

Sind Sie über das Atomic Wallet in einen Betrug hineingeraten? Das würde mich nicht wundern. In meiner Kanzlei melden sich mittlerweile viele Menschen, deren Kryptowährungen wie Bitcoin gehackt oder gestohlen wurden.

Das liegt nicht direkt am Atomic Wallet. Doch die Kriminellen nutzen es, um ihre Betrugsmasche durchzuziehen. 

Ich bin Betreiber der Website

anlagebetrug.de

und verfolge die Täter hinter dem Krypto-Betrug mit allen rechtlichen Maßnahmen, die mir zur Verfügung stehen. Darüber hinaus fertige ich eine Blockchain-Analyse an, um herauszufinden, wohin die digitalen Werte gegangen sind.

Update vom 13.06.2024: Durchschlagender Ermittlungserfolg gegen Anlagebetrug! 

Vor dem Landgericht Göttingen wurden jetzt drei Täter zu langen Haftstrafen verurteilt. Diese drei Scammer hatten unseriöse Trading-Plattformen betrieben und unschuldige Menschen um mehr als 20 Millionen Euro "erleichtert". 

Jetzt müssen die perfiden Abzocker endlich in den Knast - Gott sei Dank! Siehe unter diesem Link. Den betroffenen Investoren fällt ein Stein vom Herzen.

Erst vor kurzem hatte die Zentralstelle Cybercrime aus Bayern siebenstellige Vermögenswerte von betrügerischen Brokern beschlagnahmt. Auf diesem Wege konnte das verloren geglaubte Geld zu den Betrugsopfern zurückgebracht werden. Hier ist der Link mit weiteren Informationen. 

Wir sehen dadurch, dass wir mit genügend Druck gegen die Finanzkriminellen vorgehen können. Wer sich vor dem Hintergrund dieser massiven Ermittlungserfolge nicht endlich wehrt, ist selbst schuld!

Welche Sofortmaßnahmen Sie sofort im Atomic Wallet umsetzen sollten!

  1. Haben die Kriminellen Ihr Atomic Wallet gehackt und die Kryptos gestohlen? Nehmen Sie sofort Kontakt mit dem Support auf. Machen Sie Screenshots von allen Transaktionen. Das ist wichtig für eine effektive Blockchain-Analyse.
  2. Stellen Sie sicher, dass kein weiterer, unbefugter Zugriff auf Ihr Atomic Wallet möglich ist. Im Zweifel gilt: "frisches" Endgerät verwenden, alle Passwörter ändern, 2-Faktor-Authentifizierung einrichten. Selbiges gilt für etwaige Accounts bei Kryptobörsen und Ihr Onlinebanking.
  3. Wurden Sie von einem zwielichtigen Finanzberater angeleitet, sich das Atomic Wallet zuzulegen? Kein weiterer Kontakt zu diesem dubiosen "Broker". Es besteht die Gefahr, dass Sie in weitere Betrugsmaschen hineingezogen werden würden.
  4. Wehren Sie sich gegen den Betrug über das Atomic Wallet. Die Straftäter gehören zur Rechenschaft gezogen. Blockchain-Analyse, Strafanzeige und weitere juristische Maßnahmen einleiten lassen. Keine wertvolle Zeit verlieren.

Wie ich Ihnen bei Probleme mit dem Atomic Wallet weiterhelfen kann - und zwar kostenfrei.

Ich bin als Rechtsanwalt auf Fälle von Krypto-Betrug spezialisiert. Mir schildern tagtäglich geschädigte Anlegerinnen und Anleger ihre Erfahrungen.

Durch den engen Kontakt zu meiner Mandantschaft weiß ich, wie belastend diese Situationen sind. Eben war das Atomic Wallet noch gefüllt, jetzt ist es leergeräumt. 

Um Ihnen eine möglichst unkomplizierte Hilfestellung anbieten zu können, habe ich eine kostenfreie Ersteinschätzung eingerichtet. Wie das funktioniert? Sie schreiben mir per Mail, was Ihnen passiert ist. Ich schaue mir die Sache an. Dann melde ich mich mit meiner anwaltlichen Perspektive zurück.

Blockchain-Analyse bei Atomic Wallet Betrug: so gehe ich vor!

Mittlerweile muss man als Anwalt im Kryptobereich auf alles gefasst sein. Schnell habe ich gemerkt, dass mit "ausschließlich juristischen Maßnahmen" in diesen Fällen nicht viel zu erreichen ist.

Denn die Täter nutzen Kryptowährungen wie Bitcoin nicht ohne Grund. Sie wollen die Zahlungsströme möglichst verschwinden lassen. Doch so schnell lassen wir diese Verbrecher nicht davonkommen.

In meiner Kanzlei fertige ich eigenständig eine Blockchain-Analyse an. Dafür verwende ich hochmoderne Tools, um die Krypto Transaktionen der Täter zu verfolgen. Das gehört im Falle einer Beauftragung meiner Kanzlei mit zum Gesamtpaket. Ich setze nicht auf externe Dienstleister, welche die Kosten für meine Mandantschaft vermutlich in die Höhe treiben würden. 

Atomic Wallet Transaktion verfolgen rückgängig gestohlen gehackt

Wieso ich keine externen Dienstleister bei einer Atomic Wallet Betrugsmasche einschalte!

Meine Mandantinnen und Mandanten wurden durch "clevere Finanzbetrüger" in die Falle gelockt, oder ihr Wallet wurde gehackt und die Kryptos gestohlen. Viele dubiose Dienstleister bieten eine Blockchain-Analyse an, aber ich wäre da vorsichtig.

Es geht um sensible Vermögensdaten. Nach einem Betrug möchten viele meiner Mandantinnen und Mandanten nicht, dass ihre Daten an "Dritte" weitergeleitet werden. Ferner ist ein externer Dienstleister für die Blockchain-Analyse teurer für meine Mandantschaft, als wenn ich es selbst mache. 

Meine Mandantschaft sollte nach einer Betrugsmasche nicht noch unnötig hohe Kosten für eine Blockchain-Analyse tragen müssen.

Auch wichtig: ich muss als Rechtsanwalt gewissenhaft arbeiten, dazu verpflichtet mich bereits die Berufsordnung. Deswegen fertige ich die IT-forensischen Methoden selbst an, um 100% sicherzugehen, dass wir "alles rausholen" und es nicht "irgendwie durch Andere gemacht" wird (siehe: gestohlene Bitcoins zurück holen).

Trifft Atomic Wallet eine Schuld oder Mitschuld? Wohl nur in seltenen Fällen.

In den Fällen, die ich tagtäglich bearbeite, wurden Atomic Wallets gehackt, Kryptowährungen wie Bitcoin gestohlen, oder gefälschte Investments angedreht. Dabei zeigt sich, dass die Kriminellen sehr wohl wissen, wie sie die Menschen in die Falle locken können.

Atomic Wallet ist "nur" ein Anbieter im Kryptobereich. Eigentlich offeriert das Wallet exzellente Dienstleistungen. Nicht umsonst gehört es zu den beliebtesten Krypto Wallets überhaupt.

Für einen Anbieter wie Atomic Wallet ist es schwer zu erkennen, ob eine Transaktion durch betrügerische Maßnahmen veranlasst worden ist. Haben sich Täter erst einmal Zugriff auf das Endgerät einer Nutzerin oder eines Nutzers verschafft, wirkt die Zahlung auf der Blockchain "wie vom echten Kunden".

Wie schaffen es die Täter, Menschen in die Krypto-Falle zu locken?

Ich veröffentliche als Rechtsanwalt in regelmäßigen Abständen die Namen von dubiosen Finanzberatern, die sich im Kryptobereich tummeln und Menschen abzocken wollen:

Die Fallkonstellationen sind höchst unterschiedlich. Teilweise geht es um täuschend echt wirkende, aber letztlich gefälschte Handelsplattformen. Dort sollen Kryptowährungen wie Bitcoin über das Atomic Wallet eingezahlt werden - am Ende kommt keinerlei Auszahlung.

Neu: Scammer nutzen künstliche Intelligenz!

Betrüger nutzen zunehmend fortschrittliche Künstliche Intelligenz (KI), um ihre Betrugsmethoden zu verfeinern. Besonders auffällig ist dies in der Gestaltung und Kommunikation. 

Sie verwenden KI, um täuschend echte Grafiken und Designs zu erzeugen. Damit erstellen sie überzeugende Webseiten und gefälschte Dokumente, die das Vertrauen der Opfer gewinnen sollen. Zusätzlich setzen sie hochentwickelte Chatbots ein. Diese Bots sind so programmiert, dass sie auf Fragen sofort und glaubwürdig antworten. 

Ihre menschenähnliche Art der Kommunikation täuscht die Opfer wirkungsvoll. Mit diesen Technologien erreichen die Betrüger schnell und mit wenig Aufwand eine große Zahl von Menschen. Dadurch wächst das Risiko und die Reichweite ihrer Betrugsversuche erheblich.

Perfekte Phishing-Mails mit Bezug zum Atomic Wallet!

Eine weitere Fallkonstellation sind die authentisch aussehenden, aber betrügerischen Mails von Kriminellen. Dort wird das Logo vom Atomic Wallet rechtswidrig eingesetzt - und die Mailadresse lautet "ähnlich" wie die echte Mailadresse vom Atomic Wallet.

Wer auf die Links in diesen manipulierten Mails klickt, tappt in die Falle. Denn dann wird das Atomic Wallet gehackt und die Kryptos werden gestohlen. Doch auch personenbezogene Daten greifen die Kriminellen gezielt ab.

Atomic Wallet warnt bereits auf der eigenen Website:

Erfahrungen mit Atomic Wallet? Insgesamt anscheinend positiv!

Wenn Sie sich über das Atomic Wallet informieren möchten, lohnt sich ein Blick auf das Trustpilot-Profil zu dem Unternehmen. Denn Trustpilot gilt als "strenge" Bewertungsplattform, die gegen manipulierte Einträge vorgeht und selbst äußerst kritische Stimmen zulässt.

Hier geht es zum Trustpilot-Profil vom Atomic Wallet (atomicwallet.io)

Überwiegend gute Kundenrezensionen sind dort vorzufinden. Selbstverständlich auch negative Rückmeldungen. Lesen Sie es sich selbst durch.

Ich gebe zu bedenken, dass viele Menschen sich Kryptowährungen kaufen, ohne zu wissen, was sie da eigentlich tun. Das ist ja auch in Ordnung - wir leben in aufregenden Zeiten und möchten mit dabei sein. Allerdings wäre ich vorsichtig damit, dem Atomic Wallet eine Schuld für etwas zu geben, für das es letztlich nichts kann.

Atomic Wallet gehackt, Bitcoins und Kryptowährungen gestohlen - kann ich die Transaktion nicht einfach rückgängig machen oder abbrechen?

Die Blockchain funktioniert in der Regel einwandfrei. Somit ist es normalerweise nicht möglich, eine Krypto Transaktion rückgängig machen zu können. Doch es gibt Ausnahmefälle, in denen das trotzdem geht.

Beispiel: Die Transaktion von den Kriminellen ist "noch frisch" und wurde bisher nicht "offiziell" auf der Blockchain gebucht. Sie können versuchen, die Transaktion im Atomic Wallet abbrechen zu lassen. Wenden Sie sich an den Support. Das dürfte aber nur in den seltensten Fällen noch klappen.

Die Atomic Wallet Transaktion rückgängig machen geht im Grunde nur, wenn sie noch nicht "durchgegangen" ist. Danach sieht es schlecht aus. Dann braucht es eine Blockchain-Analyse, und rechtliche Schritte, um an die Täter zu kommen.

Echter Fall aus meiner Kanzlei: üble Betrugsmasche mit Bezug zum Atomic Wallet!

Eine betroffene Person meldete sich bei mir, weil sie im Dezember 2022 ein Erlebnis hatte, bei dem sie von der fake-Website Globinc.com kontaktiert wurde. Ein vermeintlicher Finanzberater, der die Website angeblich repräsentierte, überzeugte die Person, 1000 Euro zu investieren

Nach einigen Tagen erhielt sie positive Rückmeldungen und ließ sich einen Teilbetrag über Coinbase auszahlen. Daraufhin entschied sie sich, weitere 2000 Euro zu investieren, die auf dem Handelskonto Metatrader5 weiter investiert und Gewinne erzielt wurden. Es wurde vom dubiosen Finanzberater empfohlen, sich ein Atomic Wallet einzurichten - was auch geschah. 

Später erhielt die Person Anrufe vom "Finanzberater", der ihr mitteilte, dass bald der BlackrockCoin BXN an die Börse gehen würde. Es wurde ihr eine einmalige Chance auf eine relativ gute Investition angeboten, allerdings mit einer Mindesteinzahlung von 20000 Euro - mit der Bitte, dies über das Atomic Wallet einzuzahlen.

Und dann? Atomic Wallet Betrug ging noch eine ganze Weile weiter!

Da die Person ein zunächst "gutes Gefühl" hatte und einen kurzzeitigen Kredit von 20000 Euro aufnahm, zahlte sie diese als Kaution auf Coinbase ein. Die Kaution wurde in Form von Ethereum-Token in ihr Atomic Wallet eingezahlt. Obwohl die Token einen Wert darstellen, hat die Person keinen Zugriff darauf. Im Übrigen: nicht nur Coinbase leidet unter diesen Betrugsfällen:

Später schaute die Person sich den Handel an und bemerkte, dass ihr Geld sich innerhalb einer Stunde vermeintlich (!) um das Zehnfache gesteigert hatte. Sie hat Screenshots und andere Nachweise aus dem Atomic Wallet gespeichert

Als sie eine Auszahlung beantragte, um den Kredit zu tilgen, wurde ihr mitgeteilt, dass der Broker im Urlaub sei. Danach erhielt sie unregelmäßige Antworten von der Finanzabteilung. Es entpuppte sich alles als einziger Lug und Trug! Wir mussten dann gemeinsam alle juristischen und technischen Register ziehen.

Kostenfreie Ersteinschätzung bei Problemen mit Atomic Wallet nutzen!

Klar ist, dass Sie meinen Artikel hier lesen, weil Sie auf irgendeine Art und Weise abgezockt worden sind. Vermutlich haben Sie eine nicht unerhebliche Geldsumme über das Atomic Wallet verloren.

Ich mache es kurz: schicken Sie mir einfach eine Mail und teilen Sie mir mit, was Ihnen zugestoßen ist. Das schaue ich mir gern zeitnah an. Dann melde ich mich mit meiner kostenfreien Ersteinschätzung bei Ihnen zurück.

Dadurch haben Sie ein anwaltliches Feedback zu Ihrem Einzelfall. Ohne Kostenaufwand. Im Anschluss können Sie frei entscheiden, ob Sie sich wehren wollen oder den Vermögensschaden "akzeptieren" möchten.

Auf meiner Website

anlagebetrug.de

habe ich Betroffenen von einem Krypto-Betrug umfangreiche Informationen bereitgestellt. Gleichen Sie Ihre Erfahrungen mit meinen Fallschilderungen ab. 

Mir können Sie unverbindlich eine Mail schreiben, wenn:

  1. Sie auf einen Betrug über das Atomic Wallet hereingefallen sind,
  2. man Ihr Atomic Wallet gehackt hat,
  3. Sie nicht wissen, wie oder wer Ihre Kryptowährungen wie Bitcoin gestohlen hat,
  4. das Thema Blockchain für Sie Neuland ist und Sie Unterstützung brauchen,
  5. Sie sich gegen die Betrugsmasche wehren wollen, aber überfordert sind,
  6. Ihre "Kryptos irgendwo sind" und Sie das analysieren lassen möchten,
  7. oder Sie eine kostenfreie, anwaltliche Rückmeldung brauchen, um erst einmal Orientierung in diesem Chaos zu finden.
Betrugsmasche Atomic Wallet
Foto(s): Rechtsanwalt Martin Wehrmann (Krypto Betrug Anwalt)


Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Martin Wehrmann

Beiträge zum Thema