Deutsche Umwelthilfe – Abmahnung und Vertragsstrafe erhalten

  • 1 Minuten Lesezeit

Aktuell liegt uns mal wieder eine Klage der deutschen Umwelthilfe e.V. zur Bearbeitung vor. Vertreten wird die deutsche Umwelthilfe e.V. durch die LUMENS Rechtsanwälte.

Betroffen ist ein Immobilienmakler. Dieser hatte vor Jahren leider ungeprüft eine Unterlassungserklärung abgeben. Nunmehr will die Deutsche Umwelthilfe e.V. Verstöße gegen diese Unterlassungserklärung festgestellt haben. Konkret geht es um Immobilienanzeigen im Schaufenster des Maklers. Hier sollen Informationen zur Energieklasse gefehlt haben.

Da der Makler keine neue Unterlassungserklärung abgegeben hat und auch die Vertragsstrafe verweigert hat, haben die NUMENS Rechtsanwälte nun eine Klage beim Landgericht Bremen eingereicht. Der Streitwert der Klage wurde mit 35.000 € angegeben. Wir haben aus mehreren Gründen Bedenken, was die Rechtmäßigkeit der Klage anbelangt.

Haben auch Sie eine Abmahnung erhalten oder sollen eine Vertragsstrafe an die deutschen Umwelthilfe e.V. zahlen?

Unsere Empfehlung:

  • Ruhe bewahren
  • Fristen beachten
  • Nicht voreilig etwas unterzeichnen oder Zahlungen leisten
  • Einen auf das Wettbewerbsrecht spezialisierten Rechtsanwalt beauftragen

Bitte beachten Sie, dass ein einmal abgegeben Unterlassungserklärung ein Leben lang gilt und mit hohen Vertragsstrafen verbunden ist.

Gerne sind wir für Sie da. Wir haben schon in vielen Fällen gegen die deutsche Umwelthilfe vertreten und wissen woraus es ankommt. Senden Sie uns einfach das Schreiben der deutschen Umwelthilfe e.-V. oder die Klage an kanzlei[at]dr-schenk.net oder rufen Sie uns einfach an unter 0421-56638780. Wir vertreten deutschlandweit Opfer von Abmahnungen.



Rechtstipp aus den Rechtsgebieten

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Stephan Schenk

Beiträge zum Thema