Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Hacker: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Hacker sind Menschen, die sich Zugang in fremde Computersysteme verschaffen. Dabei sind sie regelmäßig nicht selbst vor Ort, sondern nutzen Computernetzwerke wie das Internet. War der Hacking-Angriff erfolgreich, kann der Hacker auf die fremden Daten zugreifen, diese manipulieren, ggf. den fremden Computer fernsteuern oder Ähnliches. Den fremden Rechner bezeichnet man dann als gehackt. Oft werden derartige Hacking-Angriffe zunächst aber gar nicht bemerkt.

Vorgehen von Hackern

Die Methoden und Wege von Hackern, Zugriff auf fremde Computer zu erlangen, sind vielfältig. So können Codes oder Passwörter beispielsweise mit sogenannten Hacking-Tools, also spezieller Software, herausgefunden werden. Regelmäßig werden vorhandene Schwachstellen in Computersoftware ausgenutzt. Während mit Updates und Bug-Fixes Sicherheitslücken geschlossen werden, finden Hacker gleichzeitig immer neue Lücken. Auch Smartphones und Tablets können gehackt werden, wie Telefonanlagen oder alle sonstigen mehr oder weniger komplexen elektronischen Geräte, zu denen der Hacker eine Verbindung herstellen kann. Von vielen Hackern wird ihre Tätigkeit als eine Art Sport gesehen, bei dem letztlich niemandem geschadet werden soll. Es gibt eine mehr oder weniger organisierte Hackerszene. Die vielleicht bekanntesten Organisationen in diesem Zusammenhang sind der Chaos Computer Club (CCC) und Anonymous.

Hacken als Straftat

Hacking-Aktivitäten können sehr leicht strafbar sein. Dann müssen Hacker mit Ermittlungsverfahren und ggf. einer Verurteilung in einem Strafverfahren rechnen. So sieht § 202a Strafgesetzbuch (StGB) bis zu 3 Jahre Haft oder Geldstrafe für denjenigen vor, der sich unbefugt Zugang zu fremden und besonders gesicherten Daten verschafft. Je nachdem, wie die fremden Daten gebraucht oder manipuliert werden, können weitere Straftatbestände dazukommen. Mit § 263a StGB ist beispielsweise der Computerbetrug gesondert neben dem normalen Betrug geregelt. Datenveränderung und Computersabotage sind als sog. Computerstraftaten ebenfalls mit Strafe bedroht. Dazu können auch außerhalb der Computerkriminalität vorkommende Delikte wie beispielsweise die Erpressung eines gehackten Unternehmens kommen. Neben dem Strafurteil muss ein Hacker ggf. auch Schadenersatz leisten, sofern ein von ihm verursachter Schaden nachgewiesen werden kann.

Sicherheit durch Hacker

Andererseits kann es sogar nützlich sein, wenn Hacker im Auftrag des Dateninhabers selbst handeln. So werden teilweise von Unternehmen selbst bestimmte Hacker beschäftigt, die versuchen sollen, in die geschützten Rechnersysteme des eigenen Unternehmens einzudringen. Dabei wird natürlich kein Schaden angerichtet. So kann das Unternehmen Schwachstellen bei der Sicherheit von Software oder Hardware erkennen und entsprechend reagieren. Auch neu entwickelte IT-Produkte können auf diese Weise von Hackern im Auftrag der Hersteller auf ihre Sicherheit überprüft werden. Insgesamt sind (ehemalige) Hacker in der IT-Branche aufgrund ihrer technischen und ggf. programmiererischen Fähigkeiten oft gefragt.

(ADS)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Hacker umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Hacker besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Hacker

Coinbase gehört zu den großen Online-Plattformen, auf denen mit Kryptowährungen gehandelt werden kann. Obwohl das Unternehmen mit dem sicheren Handel von Bitcoin & Co. wirbt, kam es zu ... Weiterlesen
Telearbeitsplätze sind fest eingerichtete Bildschirmarbeitsplätze im Privatbereich des Beschäftigten. Hier stellt der Arbeitgeber die Einrichtung und Ausstattung des Bildschirmarbeitsplatzes mit ... Weiterlesen
In einem aktuellen Gutachten beschreibt der Hacker und Software-Experte Felix Domke gleich acht unzulässige Abschalteinrichtungen, die er in einem untersuchten Dieselfahrzeug identifiziert hat. ... Weiterlesen
Über 50.000 ehemalige P&R-Anlegerinnen und Anleger, die ihre Forderungen im Insolvenzverfahren angemeldet haben, haben Mitte diesen Jahres eine erste Abschlagzahlung erhalten. Der ... Weiterlesen
Mancher mag es glauben kaum, doch das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Mit diesem amateur-poetischen Ansatz lässt sich auch im Jahre 2021 noch die Lage bzw. das Denkmuster einiger im Hinblick ... Weiterlesen
Viele Nutzer der social Media Plattform Instagram erhalten in den letzten Tagen folgende Meldung beim Versuch sich anzumelden: „ Dein Konto wurde wegen einer Verletzung unserer Nutzungsbedingungen ... Weiterlesen
Ein Hackerangriff, etwa mit Ransomware um das Unternehmen zu erpressen, kann in existenzieller Not enden. Es ist sinnvoll, sich frühzeitig Gedanken zu machen, was man nach einem Hackerangriff tun ... Weiterlesen
Poly Network Hack erklärt “Mr. White Hat” hat es geschafft, einen Fehler im Sicherheitssystem von Poly Network zu finden und konnte somit über 600 Millionen USD an Kryptowährungen stehlen. Der ... Weiterlesen
Datenklau bei Facebook – CLLB Rechtsanwälte reicht Klage auf Schadenersatz ein München, 08.09.2021. Wer soziale Netzwerke wie Facebook nutzt, gibt regelmäßig eine ganze Reihe persönlicher Daten ... Weiterlesen

Thema Hacker

ist Bestandteil des Rechtsgebiets IT-Recht