Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Pferdekauf: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Der Kauf eines Pferdes (Pferdekauf) sollte aus Beweisgründen schriftlich erfolgen, ein Pferdekaufvertrag also schriftlich geschlossen werden, auch wenn die Schriftform nicht zwingend ist. Der Vertrag über den Pferdekauf ist ein regulärer Kaufvertrag nach den Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB). Zwar sind Pferde als Tiere keine Sachen im juristischen Sinne, sie werden juristisch aber behandelt wie Sachen (§ 90a BGB).

Weil sich der Pferdekauf damit nach den allgemeinen Regeln des Kaufrechts im BGB bestimmt, gelten für den Pferdekauf sämtliche regulären kaufrechtlichen Regelungen, wenn das gekaufte Pferd nicht so beschaffen ist, wie zwischen Käufer und Verkäufer vereinbart. Aus diesem Grund sollte das Pferd genau beschrieben  und alle wesentlichen Merkmale und Eigenschaften aufgeführt werden wie z. B. Geschlecht, Rasse, Farbe, Alter, Abstammung, Vorerkrankungen und die mit zu übergebenen Unterlagen wie Stutbuch, Equidenpass, Impfpass, Abstammungsnachweis etc. ). Aber auch besondere Verhaltensmerkmale sollten aufgeführt werden, z. B. fehlende Geländesicherheit, wenn sich das Pferd schlecht verladen lässt, es nicht schmiedefromm ist oder Verhaltensweisen wie Weben oder Koppen zeigt. Hierfür bietet sich ein Regelungspunkt „Beschaffenheitsvereinbarung" an. Zudem kann es sinnvoll sein, den Ausbildungsstand des Pferdes schriftlich zu fixieren oder aber die Reitweise (Dressurreiten, Westernreiten, Springreiten etc.), in der es bisher geritten wurde. Auch eine Verpflichtung zur tierärztlichen Kaufuntersuchung bzw. Ankaufuntersuchung (Festlegung des Arztes und Regelung der Übernahme der Kosten etc.) ist regelmäßig Bestandteil eines Pferdekaufvertrages.

Abweichungen von Beschaffenheitsvereinbarungen können später im Zweifel als Mangel geltend gemacht werden und zur Minderung des Kaufpreises oder zum Rücktritt vom Pferdekaufvertrag berechtigten. Vorsicht ist geboten bei der Vereinbarung von Klauseln, die die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen (Minderung, Schadensersatz, Rücktritt) erheblich verkürzen: Diese sind in der Regel unwirksam.

(LOE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Pferdekauf umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Pferdekauf besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Pferdekauf

Anders als bei der gesetzlich normierten Maklerprovision, lässt ein Rücktritt vom Pferdekaufvertrag den Provisionsanspruch eines Pferdevermittlers nicht zwingend unberührt. Beim Pferdekauf haben ... Weiterlesen
Der Bundestag hat über eine Änderung des Kaufrechts abgestimmt. Dies betrifft auch den Kauf bzw. Verkauf von Pferden. Pferdehändler und Züchter (Unternehmer im kaufrechtrechtlichen Sinne) können ... Weiterlesen
Fast täglich habe ich mit Tierärzten👨🏽‍⚕️ zu tun und stöbere daher auch immer wieder gerne in unserem Buch „Rechtssicherheit in der Tierarztpraxis“ vom Thieme Verlag . In diesem Buch finden Sie ... Weiterlesen
Die Ankaufsuntersuchung Viele Pferdekäufer fürchten folgenden Fall: Kurz nach Kauf des Tieres stellt sich heraus, dass das Pferd krank ist. Um ein solches Risiko weitestgehend auszuschließen und ... Weiterlesen
Die Einstufung eines Pferdekaufs in einen Verbrauchsgüterkauf (Vertrag zwischen Unternehmer bzw. Händler und Verbraucher, also Privatperson) oder in einen Verkauf zwischen Privatpersonen kann ... Weiterlesen
Unter Reitern eine oftmals gefürchtete Diagnose ist das sogenannte „Kissing Spines“ zu deutsch „küssende Wirbel“. Was ist "Kissing Spines" Im Normalfall haben die Dornfortsätze der Brust- und ... Weiterlesen
Pferderecht - Pferdekauf - Sachmangel - Rückabwicklung Pferdekauf wegen Rittigkeitsprobleme Der BGH hat sich in seinem Urteil vom 27. Mai 2020 unter dem Aktenzeichen VIII ZR 315/18 erneut mit dem ... Weiterlesen
Wieder einmal mehr hatte der BGH zu entscheiden, wann beim Pferdekauf ein Sachmangel vorliegt, welcher den Käufer zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt ( BGH, Urteil vom 27.05.2020, Az.: VIII ... Weiterlesen
Mängelgewährleistung beim Pferdekauf Die Bandbreite potentieller Verwendungsmöglichkeiten von Pferden ist sehr weit gefächert. Pferde können primär zu Zuchtzwecken eingesetzt werden. Oder aber zum ... Weiterlesen

Thema Pferdekauf

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Pferderecht