Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Reitbeteiligung Rechtsanwälte | anwalt.de

Bei einer Reitbeteiligung nutzen mehrere Personen ein Reittier (Pferd oder Pony) gemeinsam und teilen sich die durch die Haltung des Tieres entstehenden Kosten. Die Reitbeteiligung wird zwischen den Beteiligten im Rahmen eines Reitbeteiligungsvertrages geregelt, der Vertragspartner des Halters bzw. Eigentümers des Tieres wird darin oft als „Reitbeteiligung" bezeichnet.

Das Eigentum am Pferd steht dabei in der Regel einer Person alleine zu. Im Rahmen des Reitbeteiligungsvertrages werden Pflege (Putzdienst), Nutzung, Standort und die Verpflichtung zur Stallarbeit bzgl. des jeweiligen Pferdes oder Ponys vereinbart. Hinsichtlich der Nutzung werden Nutzungsumfang und Nutzungszeiten geregelt. Aber auch die Regelung der Nutzungsarten (Ausreiten, Springreiten, Dressurreiten, Westernreiten, Vielseitigkeitsreiten, Jagden, Turnierteilnahme etc.) wird in einem solchen Vertrag getroffen.

Für die Nutzungsmöglichkeit zahlt der Vertragspartner des Halters bzw. Eigentümers des Pferdes oder Ponys monatlich ein Entgelt, das entweder als Fixbetrag oder aber anteilig an den jeweiligen Unterhaltskosten vereinbart wird. Oftmals wird bei der Reitbeteiligung auch eine Beteiligung an Sonderkosten (Tierarzt, Hufschmied etc.) neben den laufenden Kosten (z. B. Boxenmiete) vereinbart.

(LOE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Reitbeteiligung umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Reitbeteiligung besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Reitbeteiligung

Mit dem Pferd vor Gericht – Was ist eigentlich Pferderecht? „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!“ Doch leider haben auch Pferde und ihre Besitzer das Glück nicht immer an ihrer ... Weiterlesen
Viele Stallbesitzer, Pferdebesitzer und Reitsportbegeisterte sind derzeit verunsichert, ob und in welcher Form der Zugang zu den Reitanlagen sowie der Umgang mit den Pferden erlaubt ist. An ... Weiterlesen
Corona und die Auswirkungen auf den Reitsport Wir haben es alle mit einer ungewohnten, neuen Ausnahmesituation zu tun. Turbulent ging es die letzten Tage zu, daher hatte ich mich auch bewusst erst ... Weiterlesen
Rechtsverhältnis zwischen Reitbeteiligung und Pferdebesitzer Wenn man sich kein eigenes Pferd zulegen möchte, ist die Reitbeteiligung eine gute Alternative. In diesem Fall mietet man rechtlich ... Weiterlesen
OLG Schleswig, Urteil vom 29.02.2012 – 7 U 115/11 In der Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Landgerichts Lübeck ging es um die Frage, ob zwischen ihr und der Geschädigten ein konkludenter ... Weiterlesen
Jeder, der ein Pferd sein Eigen nennt, weiß es: Unser Hobby ist teuer. Da wäre es doch schön, wenn man sich diese Kosten mit einer anderen Person teilen könnte. Was liegt da näher als eine ... Weiterlesen
Solange es keinen Unfall und Verletzungen gibt, machen sich der Halter des Pferdes und derjenige, der die Reitbeteiligung nutzt, kaum Gedanken über die Haftung. Das mit erheblichen Folgen, wenn es ... Weiterlesen
Zur Haftung des Tieraufsehers Ein Pferdehalter haftet auch bei einer Reitbeteiligung für Unfälle, die durch sein Pferd verursacht werden. Die Vereinbarung einer Reitbeteiligung ändert nichts an ... Weiterlesen
Mehrere Fragestellungen rund um das Leasing von Pferden und Ponys Gibt es einen Standardleasingvertrag? Im Internet gibt es vereinzelt Formularverträge, jedoch sind diese nicht sehr verbreitet und ... Weiterlesen

Thema Reitbeteiligung

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Pferderecht