Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Mediation Rechtsanwälte | anwalt.de

Bei der Mediation handelt es sich um ein freiwilliges Verfahren, bei dem streitende Parteien zusammen mit einem neutralen Dritten (dem Mediator) nach einer Lösung des Konflikts suchen, mit der alle Beteiligten zufrieden sind. Hierin ist der deutlichste Unterschied zu einer Gerichtsentscheidung zu sehen, da ein Richter über den Sachverhalt allein urteilt und mindestens eine Partei mit dem Ergebnis unzufrieden ist.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Konfliktparteien bereit sind, das Problem auszudiskutieren und nicht auf ihr Recht bestehen. Der Mediator führt durch das Gespräch, macht jedoch keine Lösungsvorschläge oder trifft Entscheidungen. Er unterstützt lediglich die Beteiligten und verhindert neue Auseinandersetzungen. Es ist daher wichtig, dass der Mediator für niemanden Partei ergreift.

Verfahrensablauf

Zunächst muss zumindest eine der streitenden Parteien den Mediator aufsuchen und ihm den Sachverhalt erläutern. Der Mediator entscheidet dann, ob ein Verfahren Erfolg versprechend ist oder nicht. Sind die Parteien beispielsweise nicht bereit, ihrem Gegenüber entgegenzukommen, wird der Mediator seine Unterstützung versagen. Ist er jedoch der Ansicht, dass er helfen kann, klärt er die Parteien über sein weiteres Vorgehen auf und wird mit ihnen einen Mediationsvertrag schließen, in dem auch eine Stundenvergütung vereinbart wird.

Danach werden alle Streitpunkte beider Parteien gesammelt und die aus Parteisicht wesentlichen Gesichtspunkte (bestimmte Interessen, Gefühle oder Bedürfnisse) genannt. Die Parteien erstellen so verschiedene Lösungsansätze, mit denen alle einverstanden wären. Diese werden dann vom Mediator bewertet und auf Realisierbarkeit geprüft. Anschließend wird jede einzelne Option hinterfragt, ob sie den Interessen und Bedürfnissen der Beteiligten wirklich gerecht wird.

Konnte ein Konsens gefunden werden, wird das Ergebnis schriftlich festgehalten, sodass eine Bindung der Parteien an die Vereinbarung entsteht.

Die Mediation eignet sich vor allem für privatrechtliche Konflikte wie Erb-, Familien- oder Nachbarrecht und Konflikte zwischen Unternehmen untereinander oder im Verhältnis zu den Kunden. Auch internationale Probleme oder ein Täter-Opfer-Ausgleich kann durch Mediation gelöst werden.

Im Gegensatz zu einer Gerichtsverhandlung können die Probleme schneller und kostengünstiger behandelt werden. Das Ergebnis wird nicht von Dritten (dem Richter) entschieden, sondern ist eine Folge der Auseinandersetzung der gegenseitigen Interessen und Ziele der Parteien.

(VOI)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Mediation umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die im Rechtsgebiet Mediation besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten für Mediation

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.