Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Namensänderung

  • 1 Minuten Lesezeit

Der Familienname nach einer Scheidung

Nach einer rechtskräftigen Scheidung stellen sich die Betroffenen oft die Frage: „Behalte ich den Familiennamen“? Nicht jeder möchte nach der Scheidung diesen weiter tragen.

In § 1355 Abs. 5 Satz 1 BGB ist geregelt, dass der verwitwete oder geschiedene Ehegatte den Familiennamen, den er während der Ehe trug nun als geschiedener behalten kann.

Selbstverständlich könnte auch nach einer Scheidung der Familienname geändert werden. Dazu ist eine Erklärung gegenüber dem Standesbeamten erforderlich. Eine Antragsfrist gibt es nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Namen zu ändern. Jeder Partner kann seinen ursprünglichen Geburtsnamen wieder annehmen oder den Familiennamen, der vor der Heirat als Familienname geführt wurde. Es können weiterhin Doppelnamen gebildet werden.

Beispiel 

Regina Dreier, geborene Otto, ist mit Christian Dreier verheiratet. Der gemeinsame Ehename ist Dreier. Nach der Scheidung möchte Regina den Ehenamen (Dreier) ihrem vor der Eheschließung geführten Namen anhängen. Regina hat dafür zwei Möglichkeiten: Regina Dreier-Otto oder Regina Otto-Dreier.

Für die Änderung werden Beglaubigungsgebühren und Beurkundungsgebühren erhoben. Diese betragen zusammen ca. 35,00 EUR. Kinder behalten meist den Ehenamen der geschiedenen Partner. Nach der Namensänderung ist zu beachten, dass das Einwohnermeldeamt informiert wird, Reisepass, Personalausweis, Lohnsteuerkarte zu erneuern sind. Gleiches gilt für den Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein, Führerschein, Telefonbucheintrag, E-Mail-Adresse, Banken, Versicherungen, Krankenkasse und sonstige Institutionen.

Gern sind wir behilflich.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Familienrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Christian Dreier

Kündigung des Bausparvertrages – Was ist zu beachten ? Der Kauf eines Hauses, der Besitz einer Eigentumswohnung oder die Aussicht einer Vermögenslage sind alles Gründe, um einen Bausparvertrag ... Weiterlesen
Das gemeinsame Bankschließfach der Eheleute nach der Trennung: Oft kommt es in der Praxis vor, dass Eheleute ein gemeinsames Bankschließfach besitzen. Neben Geld werden dort wertvolle Gegenstände ... Weiterlesen
Hausverbot des Ehegatten gegenüber neuem Partner Wenn sich ein Ehepaar trennt, zieht gewöhnlich einer der beiden aus dem gemeinsamen Zuhause aus. Allerdings ist dies in manchen Fällen nicht ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

01.03.2022
Die wichtigsten Fakten Nach der Scheidung können Sie einen früheren Nachnamen wieder annehmen – z. B. den ... Weiterlesen
08.09.2011
Nicht nur kleine Kinder, sondern auch Volljährige können nach deutschem Recht adoptiert werden. Bei einer ... Weiterlesen
31.01.2012
Ein Kind, das in einer Pflegefamilie aufgewachsen ist und seine leibliche Mutter kaum kennt, kann den Nachnamen ... Weiterlesen