Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Exmatrikulation Rechtsanwälte | anwalt.de

Die Exmatrikulation erfolgt, wenn ein Student eine Hochschule (Universität, Fachhochschule) verlässt und aus diesem Grund aus der Liste der Studenten der Hochschule entfernt wird.

Die Exmatrikulation kann freiwillig erfolgen, automatisch oder auch unfreiwillig. Erfolgt die Exmatrikulation unfreiwillig, ohne dass ein Abschluss an der Hochschule der Grund hierfür ist, spricht man auch von einer Zwangsexmatrikulation. Die rechtlichen Bedingungen und Voraussetzungen für das Verweilen an einer Hochschule oder Ausscheiden im Wege der Exmatrikulation werden im Hochschulrecht des jeweiligen Bundeslandes und in den Immatrikulationsordnungen bzw. in  Immatrikulationssatzungen der Hochschulen geregelt.

Die Exmatrikulation erfolgt an den meisten Hochschulen automatisch mit Ende des Semesters, in dem der Student erfolgreich eine Abschlussprüfung in dem Fach abgelegt hat, für das er eingeschrieben war (Staatsexamen, Diplom, Master, Bachelor etc.). Eine freiwillige Exmatrikulation können Studenten im laufenden Semester oder auch zum Ende des Semesters beantragen.

Eine Zwangsexmatrikulation kann als verhaltensbasierte bzw. verhaltensbedingte Exmatrikulation stattfinden, aber auch als finanziell begründete Exmatrikulation. Eine Zwangsexmatrikulation findet z. B. statt, wenn sich ein Student bis zum Ablauf der Rückmeldefrist für das kommende Semester nicht zurückmeldet, zwingend zu entrichtende Beiträge (Studiengebühren etc.) nicht beglichen werden (finanziell begründete Exmatrikulation) oder eine zwingend vorgeschrieben Prüfung (Zwischenprüfung, Abschlussprüfung) endgültig nicht erfolgreich absolviert wurde (leistungsbedingte Exmatrikulation). Aber auch Gewalt gegen andere Studenten, Professoren etc. und anhaltende Behinderungen des Lehrbetriebes können zu einer Zwangsexmatrikulation führen (verhaltensbasierte Exmatrikulation).

Auswirkungen hat eine Exmatrikulation auch auf finanzielle Unterstützungsleistungen: BAföG beantragt? – Darauf sollten Sie unbedingt achten!">BAföG oder Studienkredite werden ohne Immatrikulationsnachweis meist nicht weiter erbracht.

(LOE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Exmatrikulation umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Exmatrikulation besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Exmatrikulation

Thema Exmatrikulation

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Schulrecht