Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Lebensversicherungen versuchen, den Widerrufsjoker durch neue Widerspruchsbelehrungen abzuschaffen

Rechtstipp vom 16.12.2015
(9)
Rechtstipp vom 16.12.2015
(9)

Sollten auch Sie eine Widerspruchsbelehrung von Ihrer Versicherung erhalten haben, müssen Sie dingend innerhalb der 14-Tages-Frist handeln!

Einige Lebensversicherer versuchen das ewige Widerspruchsrecht der Versicherungsnehmer auf Grund einer fehlerhaften Widerspruchsbelehrung in den bestehenden Verträgen durch eine nachträgliche Belehrung zu beenden.

Versicherungen verschicken neue Widerspruchsbelehrung an Bestandskunden

In den letzten Tagen haben Versicherungsnehmer vermehrt neue Widerspruchsbelehrungen zu ihren Altverträgen von ihren Lebensversicherungen, insbesondere der Nürnberger Versicherung, erhalten. Durch die neue Widerspruchsbelehrung versuchen die Versicherer die Widerspruchsfrist von 14 Tagen in Gang zu setzen. Bei den Altverträgen hat die Widerspruchsfrist wegen der fehlerhaften Widerspruchsbelehrung nicht zu laufen begonnen, so dass die Altverträge zeitlich unbegrenzt widerrufbar sind.

Versicherungsnehmer müssen jetzt handeln

Versicherungsnehmer, die sich von ihren Versicherungsverträgen lösen wollen, da diese nicht mehr die erwarteten Renditen erwirtschaften, müssen jetzt handeln. Die betroffenen Versicherungsnehmer sollten dem Vertragsschluss binnen der Widerspruchsfrist von 14 Tagen widersprechen.

Die Rückabwicklung des Widerspruchs ist für den Verbraucher günstiger als eine Kündigung des Vertrages

Auf Grund des Widerspruchs sind die Versicherungsverträge rückabzuwickeln. Die Rückabwicklung ist für den Versicherungsnehmer günstiger als eine Kündigung, da bei einer Kündigung nur der Rückkaufswert ausgezahlt wird. Die Versicherer erheben deutliche Abzüge für Abschluss und Verwaltungskosten. Bei der Rückabwicklung erhält der Verbraucher sämtliche eingezahlten Beiträge zurück. Die Versicherer dürfen nur einen geringen Abzug für den geleisteten Versicherungsschutz einbehalten.

Erheblicher Vorteil des Widerspruchs: Nutzungsersatz

Ein weiterer Vorteil des Widerspruchs ist, dass der Versicherer die vom Verbraucher gezahlten Beiträge verzinsen muss, so dass der Verbraucher nicht nur die kompletten eingezahlten Beiträge sondern auch eine Verzinsung on top zurück erhält.

Widerstand von Versicherern beim Widerspruch ist zu erwarten

Auch bei Widersprüchen innerhalb der jetzt in Gang gesetzten Frist von 14 Tagen ist mit Widerstand der Versicherer zu rechnen. Es ist wahrscheinlich, dass die Versicherer die auf Grund des Widerspruchs an den Verbraucher auszuzahlenden Beträge möglichst gering ansetzen. In der Praxis kommt es regelmäßig zu Streitigkeiten über die Höhe der Abzüge für den geleisteten Versicherungsschutz und die von den Versicherern zu zahlenden Zinsen.

Wir raten Versicherungsnehmern deshalb Ihre Versicherungsunterlagen von einem Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht und Verbraucherrecht prüfen zu lassen, der auf den Widerruf von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen spezialisiert ist.

Durch einen entsprechend spezialisierten Anwalt können die Erfolgsaussichten des Widerrufs einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung im Einzelfall sicher eingeschätzt werden. Die Beratung eines auf den Widerruf von Lebensversicherungen spezialisierten Anwalts stellt sicher, dass die Ansprüche gegenüber der Versicherung vollumfänglich geltend gemacht werden.

Der Widerruf von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen ist insbesondere für Verbraucher interessant, die Versicherungen vor der Finanzkrise abgeschlossen haben oder ihre Versicherung bereits gekündigt haben (vgl. auch unseren Rechtstipp zu Widerrufsrecht bei Lebens- und Rentenversicherungen).


Rechtstipp aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und den Rechtsgebieten Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Versicherungsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Markus Decker (Decker & Böse Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)