Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Versicherungsbedingungen: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Im Rahmen von Versicherungsbedingungen wird der Vertragsinhalt einer abgeschlossenen Versicherung festgelegt. Die Versicherungsbedingungen liegen dem Versicherungsschein - auch Versicherungspolice genannt - in der Regel als AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) bei und legen fest, wann Versicherungsschutz besteht, also z. B. ein Schadensfall vorliegt oder ob eine Haftungsbeschränkung bzw. ein Haftungsausschluss greift. Neben den Versicherungsbedingungen finden aber noch einige Gesetze beim Vertragsverhältnis Anwendung, z. B. das BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) oder das VVG (Gesetz über den Versicherungsvertrag).

Die sog. Allgemeinen Versicherungsbedingungen werden als AGB vereinbart und gelten somit für eine Vielzahl von Verträgen. Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen müssen die in § 10 VAG (Versicherungsaufsichtsgesetz) bestimmten Mindestangaben enthalten, also z. B. wann ein Versicherungsfall vorliegt oder über die Art der Schadensregulierung. Ferner muss der Versicherte zumindest darüber informiert werden, dass eine Prämie fällig wird sowie über die rechtlichen Folgen, wenn man sie nicht zahlt. Ferner muss der Verbraucher unter anderem auf seine Anzeigenpflicht hingewiesen werden sowie einen evtl. Anspruchsverlust bei Fristversäumnis. Daneben müssen die Versicherungsbedingungen Aussagen darüber machen, wann die Versicherung - z. B. Rechtsschutzversicherung, Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Pflegeversicherung - nicht einstandspflichtig ist bzw. ihre Leistung kürzen will. Wer etwa nach einem Verkehrsunfall Fahrerflucht begeht, einen Unfall wegen Geschwindigkeitsüberschreitung oder Fahruntüchtigkeit - z. B. wegen des Konsums von Drogen oder Alkohol - verursacht, der muss damit rechnen, dass der Versicherer - die Haftpflicht bzw. die Kfz-Versicherung - seine Leistung vollständig verweigert. Ferner kann es passieren, dass etwa eine Gebäudeversicherung nicht zahlen will, wenn der Versicherte einen Brandschaden verschuldet hat, ihm also Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann.

Individual vereinbarte Versicherungsbedingungen werden dagegen als sog. Besondere Versicherungsbedingungen in die Versicherungspolice aufgenommen. Diese Regelungen gehen den Allgemeinen Versicherungsbedingungen vor und enthalten z. B. ergänzende Aussagen zu Haftungsausschlüssen.

(VOI)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Versicherungsbedingungen umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Versicherungsbedingungen besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Versicherungsbedingungen

Um im Alter keine finanziellen Sorgen zu haben, spielte die Lebensversicherung in den Planungen vieler Menschen eine wichtige Rolle. Doch inzwischen sind viele Versicherungsnehmer von der ... Weiterlesen
Zur Zeit ist die vielleicht bedeutendste Frage des Versicherungsrechts, ob Betriebsschließungen aufgrund von Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus versichert sind oder nicht. ... Weiterlesen
Die Versicherungsbedingungen lauten bei den meisten KFZ-Versicherungen in etwa wie folgt: Versichert ist die unmittelbare Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung auf das ... Weiterlesen
Die Cyber-Gefahren werden mit der fortschreitenden Digitalisierung immer vielfältiger und komplexer. Dies wurde mit der Ausweitung von mobilem Arbeiten und Homeoffice während der Pandemie nur noch ... Weiterlesen
Die Basis-Rente (auch gen. „Rürup-Rente) Im Jahr 2005 wurde die Basis-Rentenversicherung – auch sog. „Rürup-Rente“ –eingeführt. Sie dient der privaten Altersvorsorge, wird seither von den meisten ... Weiterlesen
Die Frage ist leicht beantwortet, werden Sie denken. Natürlich, wenn der Versicherungsfall nicht mehr vorliegt. Ob dieser vorliegt oder eben nicht mehr, betrifft jedoch nur die materielle Seite ... Weiterlesen
LG Berlin – Urteil vom 18.11.2020 - 23 O 288/16 Voran gestellt sei, dass es sich immer wieder lohnt, in die mit dem Versicherer abgeschlossenen Versicherungsbedingungen hineinzusehen. Der ... Weiterlesen
Bei der Beurteilung der bedingungsgemäßen Berufsunfähigkeit muss der zugrunde zu legende Beruf geeignet sein, die Lebensstellung der Versicherten erheblich zu prägen. Dies ist erst dann der Fall, ... Weiterlesen
Für Generationen war die Lebensversicherung ein wichtiger Baustein, um für das Alter vorzusorgen und finanziell abgesichert zu sein. Diese Rolle können Lebensversicherungen immer seltener ... Weiterlesen

Thema Versicherungsbedingungen

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Versicherungsrecht