Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Lieferzeit: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Mit der Lieferzeit wird der Zeitraum zwischen Bestellung der Ware und deren Ablieferung beim Kunden bezeichnet. In der heutigen Zeit bestellen viele Menschen die benötigten Produkte über den Versandhandel - z. B. über das Internet oder einen Katalog - und lassen sie sich per Paket zuschicken.

Nachdem der Kaufvertrag zwischen dem Händler und dem Kunden zustande gekommen ist, kann Letzterer grundsätzlich erwarten, dass die bestellte Ware unverzüglich verpackt und einer Spedition übergeben wird. Das gilt zumindest dann, wenn der Gegenstand im Rahmen von einem Online-Kauf erworben wurde. Denn ist die Ware beim Online-Shop vorrätig, spricht nichts gegen eine unverzüglichen Transport. Ist die Ware dagegen nicht vorrätig, muss der Verkäufer das bereits auf der Produktseite erwähnen. Im Gegensatz zu einer Bestellung aus einem Katalog kann und muss der Domaininhaber schnell reagieren, wenn seine Produkte ausverkauft sind, und seine potenziellen Kunden erkennbar auf die längere Lieferzeit mit Nennung eines bestimmten Lieferdatums hinweisen. Ansonsten weiß der Käufer nicht, wann er endlich die Ware überreicht bekommt. Da somit unlauterer Wettbewerb vorläge, würde der Händler zudem eine Abmahnung durch seine Mitbewerber riskieren.

Daneben sind einige Klauseln in den AGB (allgemeine Geschäftsbedingungen) der Verkäufer, die Lieferzeit betreffend, unwirksam. So werden häufig Formulierungen wie „Die Lieferzeit beträgt in der Regel ein bis zwei Tage" oder „Die voraussichtliche Lieferzeit beträgt ..." verwendet, die aber den Käufer im Unklaren darüber lassen, wann genau mit der Lieferung zu rechnen ist. Bei unbestimmter Lieferzeit kann der Käufer aber z. B. sein Recht auf Rücktritt vom Vertrag wegen Nichtlieferung nicht ausüben. Denn da der Händler sich eine unbestimmte Lieferzeit vorbehalten hat, müsste der Besteller jederzeit damit rechnen, dass die Ware doch noch geliefert wird. Die Klauseln verstoßen somit gegen § 308 Nr. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Ob die Formulierung „Die Lieferzeit beträgt ca. drei Tage" zulässig ist, wird von den Gerichten uneinheitlich gesehen, weshalb man als Händler besser konkrete Angaben zur Lieferzeit machen sollte.

Eine Werbung mit dem Begriff „Blitzversand" könnte für den Händler auch nach hinten losgehen. Denn der Durchschnittsverbraucher geht in diesem Fall berechtigterweise davon aus, dass die Ware noch am selben Tag verschickt wird. Das Vorgehen stellt somit ebenfalls unlauteren Wettbewerb dar und kann abgemahnt werden. Der Händler muss dann unter anderem eine Unterlassungserklärung unterschreiben und gegebenenfalls Anwaltskosten zahlen.

(VOI)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Lieferzeit umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Lieferzeit besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Lieferzeit

Materialpreiserhöhungen, Rohstoffknappheit, lange Lieferzeiten, kaum kalkulierbare Preisentwicklung „Pacta sunt servanda“, zu deutsch: Verträge sind einzuhalten. Diese bittere Wahrheit gilt für ... Weiterlesen
Zurzeit können viele bestellte Neuwagen nicht geliefert werden. Der Grund: Es fehlen Mikrochips, genauer gesagt Halbleiter . Für moderne technische Geräte sind diese Materialien, die sowohl ... Weiterlesen
Aktuelle Lage: Das "Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten zur Ver­meidung von Menschenrechtsverletzungen in Lieferketten (Sorgfaltspflichtengesetz)" tritt am 01.01.2023 für ... Weiterlesen
Diese Frage stellt sich angesichts der teilweise sehr langen Lieferzeiten beim Kauf oder Leasing eines neuen Pkw zur Zeit häufiger. Lieferzeiten von 6-8 Monaten, wie z.B. bei dem aktuellen GOLF 8 ... Weiterlesen
Die mehrtägige Blockade des Suezkanals durch das Containerschiff Ever Given wird bei einigen Unternehmen und Industrien zu Verzögerungen bei der Fracht führen und somit für Probleme bei den ... Weiterlesen
Uns liegt erneut eine Abmahnung der Zapf Creation AG durch die Kanzlei Zierhut IP vor. Gegenstand der Abmahnung ist hierbei ebenfalls Puppenbekleidung, welche durch die Adressatin der Abmahnung, ... Weiterlesen
Neuwagen nicht pünktlich geliefert? Aktuell kommt es z.B. bei diversen Mercedes Modellen, wie GLA, EQA, A-Klasse, zu erheblichen Lieferverzögerungen, weil bestimmte elektronische Bauteile fehlen. ... Weiterlesen
Vertreten durch Rechtsanwalt Marcel van Maele, mahnt die Neumann EDV Beratung wettbewerbsrechtlich wegen des Verkaufs von USB Sticks zur Installation von Windows 10 ab. Wenn auch Sie betroffen ... Weiterlesen
Uns liegt eine weitere Abmahnung der Bayrische Motorenwerke AG (BMW AG) durch die Klaka Rechtsanwälte aus München vor. Wie so oft geht es um die Benutzung der Bezeichnung „M“. Viele Unternehmen ... Weiterlesen

Thema Lieferzeit

ist Bestandteil der Rechtsgebiete Kaufrecht, Transportrecht & Speditionsrecht, eBay & Recht