Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

6.234 Anwälte für Betriebsrat

Suche wird geladen …

Profil-Bild Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele
Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele
Rechtsanwältin Thiele, Hinter der Lieth 15 15, 22529 Hamburg 6462.3246329382 km
Arbeitsrecht • Erbrecht • Familienrecht • Strafrecht • Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht • Unterhaltsrecht • Opferhilfe
Online-Rechtsberatung
Kompetente Beratung und Vertretung im Bereich Betriebsrat bietet Frau Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele
aus 5 Bewertungen Schnell geantwortet und hilfsbereit (29.10.2021)
Profil-Bild Rechtsanwältin Yasemin Gedik
Rechtsanwältin Yasemin Gedik
RAe Schönauer. Dehne. Lüders GbR., Hallstr. 4, 86150 Augsburg 6775.9271613383 km
Arbeitsrecht • Familienrecht • Verkehrsrecht • Zivilrecht
Bei Rechtsfragen im Bereich Betriebsrat hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Yasemin Gedik
(22.11.2022) Sie wahren super für mich und haben meine Zukunft geredet ich bin ihnen richtig dankbar danke das sie für mich da waren
Profil-Bild Rechtsanwalt Prof. Dr. Ernst Fricke
Rechtsanwalt Prof. Dr. Ernst Fricke
Prof. Dr. Fricke & Coll. - Landshut, Innere Regensburger Str. 11, 84034 Landshut 6848.4999094374 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Fachanwalt Familienrecht • Verwaltungsrecht • Strafrecht • Öffentliches Recht • Wirtschaftsrecht • Urheberrecht & Medienrecht
Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Ernst Fricke bietet Ihnen anwaltliche Vertretung im Bereich Betriebsrat
Profil-Bild Rechtsanwalt Sven Nelke
sehr gut
Rechtsanwalt Sven Nelke
Skradde Rechtsanwälte, Zollstockgürtel 67, 50969 Köln 6396.3001547211 km
Arbeitsrecht • IT-Recht • Markenrecht • Zivilrecht • Kaufrecht • eBay & Recht • Urheberrecht & Medienrecht
Juristische Fragen im Bereich Betriebsrat beantwortet Herr Rechtsanwalt Sven Nelke
aus 59 Bewertungen Schnelle und akkurate Hilfe (08.11.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Georg Goebel
Kanzlei Goebel & Voss, Kardinal-von-Galen-Str. 10, 57462 Olpe 6449.0914764347 km
Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Sozialrecht • Ausländerrecht & Asylrecht • Betreuungsrecht
Bei juristischen Problemen im Bereich Betriebsrat hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Georg Goebel
Profil-Bild Rechtsanwältin Kim Gericke
Rechtsanwältin Kim Gericke
Kanzlei Gericke, An der Kirche 15, 31855 Aerzen 6493.6853884377 km
Arbeitsrecht • Familienrecht • Verkehrsrecht • Zivilrecht • Agrarrecht
Bei juristischen Problemen im Bereich Betriebsrat hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Kim Gericke
Profil-Bild Rechtsanwalt Damir Petrovic
sehr gut
Rechtsanwalt Damir Petrovic
Rechtsanwaltskanzlei Petrović Mojsić & Partner, Vlajkovićeva 12, 11000 Belgrad, Serbien 7605.6355321409 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Fachanwalt Handelsrecht & Gesellschaftsrecht • Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz • Unternehmensrecht & Betriebsnachfolge • Ausländerrecht & Asylrecht • Schiedsgerichtsbarkeit • Internationales Wirtschaftsrecht
Online-Rechtsberatung
Herr Rechtsanwalt Damir Petrovic bietet im Bereich Betriebsrat Rechtsberatung und Vertretung
aus 47 Bewertungen Schnelle kompetente Antwort. (19.03.2022)
Profil-Bild Rechtsanwältin Stefanie Weber
sehr gut
Rechtsanwältin Stefanie Weber
SWR Rechtsanwälte, Rudolf-Klug-Weg 5, 22455 Hamburg 6460.4677859986 km
Arbeitsrecht • Erbrecht • Familienrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Im Bereich Betriebsrat bestens vertreten mit Frau Rechtsanwältin Stefanie Weber
aus 58 Bewertungen Frau Weber hat es mit ihrem erstklassigen Verhandlungsgeschick geschafft, im Rahmen meiner Scheidung eine sehr gute … (27.03.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Steffen Jahn
Kanzlei Jahn, Moordamm 2, 25474 Ellerbek 6457.450217745 km
Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Insolvenzrecht & Sanierungsrecht
Beratung und Vertretung bei juristischen Fragen im Bereich Betriebsrat bietet Herr Rechtsanwalt Steffen Jahn
Profil-Bild Rechtsanwalt Dr. Max-Ferdinand Schulz LL.M. Eur.
sehr gut
Rechtsanwalt Dr. Max-Ferdinand Schulz LL.M. Eur.
Schulz & Partner, Neunheimer Str. 3, 73479 Ellwangen (Jagst) 6695.9845333246 km
Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Bankrecht & Kapitalmarktrecht
Herr Rechtsanwalt Dr. Max-Ferdinand Schulz LL.M. Eur. hilft Ihnen bei Rechtsproblemen im Bereich Betriebsrat
aus 24 Bewertungen Sehr zuverlässig und kompetente Kanzlei. Kann ich absolut weiter empfehlen. (24.06.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Tobias Michael LL.M.
sehr gut
Rechtsanwalt Tobias Michael LL.M.
Müller & Michael, LL.M.oec, Rechtsanwälte, PartG mbB, Jahnring 15, 39104 Magdeburg 6634.6623000634 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz • Wettbewerbsrecht • IT-Recht • Markenrecht • Wirtschaftsrecht • Urheberrecht & Medienrecht
Rechtsfragen im Bereich Betriebsrat beantwortet Herr Rechtsanwalt Tobias Michael LL.M.
aus 123 Bewertungen Herr RA Tobias Michael ist der beste RA. Ich habe eine rasche Hilfe und Unterstützung (Arbeitsrecht) gebraucht. RA … (05.10.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Christian Fuchsberger
sehr gut
Rechtsanwalt Christian Fuchsberger
Rechtsanwaltskanzlei Fuchsberger, Salzstraße 13, 87435 Kempten (Allgäu) 6769.8694411715 km
Einen "guten Rat" erhält man fast überall, von mir bekommen Sie professionelle Hilfe!
Fachanwalt Arbeitsrecht • Familienrecht • Allgemeines Vertragsrecht • Strafrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht
Herr Rechtsanwalt Christian Fuchsberger bietet Ihnen anwaltliche Vertretung im Bereich Betriebsrat
aus 37 Bewertungen Ausgezeichnete und Professionelle Verteidigung,dass zur Freispruch geführt hat. Absolut zu empfehlen. (03.05.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Stephan Grün
Rechtsanwalt Stephan Grün
Treutler Rechtsanwälte Fachanwälte, Prüfeninger Str 62, 93049 Regensburg 6818.36383014 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Medizinrecht • Versicherungsrecht • IT-Recht
Herr Rechtsanwalt Stephan Grün ist Ihr kompetenter Partner für Rechtsberatung im Bereich Betriebsrat
(09.11.2021) Vielen Dank für die Beratung. War sehr hilfreich.
Profil-Bild Rechtsanwältin Jana Jeschke
sehr gut
Rechtsanwältin Jana Jeschke
Kanzlei Jana Jeschke, Schönhauser Allee 144, 10435 Berlin 6721.8817480767 km
Fachanwältin Arbeitsrecht • Fachanwältin Sozialrecht • Sozialversicherungsrecht • Schwerbehindertenrecht • Pflegerecht
Frau Rechtsanwältin Jana Jeschke – Ihre kompetente Anwältin für den Bereich Betriebsrat
aus 97 Bewertungen Frau Jeschke hat eine hohe Expertise im Sozialversicherungsrecht. Der gesamte Umfang des SGB ist selbst für einen … (27.11.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Christian Dreier
Rechtsanwalt Christian Dreier
Ralf Buerger, Rechtsanwalt und Notar, Untere Lindenstr. 4, 58089 Hagen 6406.7974425115 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Fachanwalt Familienrecht • Fachanwalt Bankrecht & Kapitalmarktrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht • Forderungseinzug & Inkassorecht
Im Bereich Betriebsrat bestens vertreten mit Herr Rechtsanwalt Christian Dreier
aus 8 Bewertungen Ich hatte eine Verkehrsrechtsangelegenheit mit einer unklaren Rechtslage. Herr RA Dreier hat die Lage analysiert und … (20.12.2020)
Profil-Bild Rechtsanwalt Dirk Hilbrecht
sehr gut
Rechtsanwalt Dirk Hilbrecht
DH Rechtsanwälte, Am Marktplatz 15, 64521 Groß-Gerau 6541.8574654063 km
Wir machen Ihnen das Recht angenehm!
Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Allgemeines Vertragsrecht • Arbeitsrecht
Online-Rechtsberatung
Im Bereich Betriebsrat bestens vertreten mit Herr Rechtsanwalt Dirk Hilbrecht
aus 23 Bewertungen Hat uns sehr geholfen (14.10.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Axel Wernitz
Rechtsanwalt Axel Wernitz
Rechtsanwälte Wernitz & Kollegen, Nürnberger Str. 5, 86720 Nördlingen 6724.4477778305 km
Arbeitsrecht
Herr Rechtsanwalt Axel Wernitz – Ihr kompetenter Anwalt für den Bereich Betriebsrat
Profil-Bild Rechtsanwalt Dr. iur. Erkan Altun
sehr gut
Rechtsanwalt Dr. iur. Erkan Altun
Kanzlei Altun, Kalenwall 2, 38100 Braunschweig 6559.2398648099 km
Fachanwalt Strafrecht • Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Wirtschaftsrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Herr Rechtsanwalt Dr. iur. Erkan Altun - Ihr rechtlicher Beistand im Bereich Betriebsrat
aus 163 Bewertungen Allgemeine sehr gute (10.06.2022)
Profil-Bild Rechtsanwältin Susanne Miecke
Kanzlei Dr. Miecke, Vogelsang 34, 31789 Hameln 6498.3699646604 km
Fachanwältin Arbeitsrecht • Fachanwältin Erbrecht • Fachanwältin Familienrecht • Baurecht & Architektenrecht • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht • Medizinrecht
Kompetente Beratung und Vertretung im Bereich Betriebsrat bietet Frau Rechtsanwältin Susanne Miecke
Profil-Bild Rechtsanwalt Dr. Just Georg Ilgner
sehr gut
Rechtsanwalt Dr. Just Georg Ilgner, Strandstr. 85, 18055 Rostock 6569.9201157736 km
Fachanwalt Verwaltungsrecht • Arbeitsrecht • Arzthaftungsrecht • Baurecht & Architektenrecht • Strafrecht • Zivilrecht • Beamtenrecht
Herr Rechtsanwalt Dr. Just Georg Ilgner bietet im Bereich Betriebsrat Rechtsberatung und Vertretung
aus 18 Bewertungen Kompetent, lösungsorientiert, fair, humorvoll und sympathisch, absolute Empfehlung! (16.11.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Fabian Schilling
Rechtsanwalt Fabian Schilling
Anwaltskanzlei Fabian Schilling, Halbmondstr. 2, 74072 Heilbronn 6626.6821649125 km
Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Arzthaftungsrecht • Strafrecht • Medizinrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Rechtsfragen im Bereich Betriebsrat beantwortet Herr Rechtsanwalt Fabian Schilling
aus 6 Bewertungen Herr Schilling ist sehr freundlich und kompetent. (24.05.2022)
Profil-Bild Rechtsanwältin Uta Pötzsch
Rechtsanwältin Uta Pötzsch
Kanzlei Uta Pötzsch, Axel-Springer-Str. 54b, 10117 Berlin 6722.7562466274 km
Arbeitsrecht • Familienrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht • Zivilrecht
Rechtsfragen im Bereich Betriebsrat beantwortet Frau Rechtsanwältin Uta Pötzsch
(24.02.2021) Frau Pötzsch hat uns durch ihre hervorragende Arbeit vor einem größeren finanziellen Schaden bewahrt. Sie stand uns …
Profil-Bild Rechtsanwältin Caroline Brandt
sehr gut
Rechtsanwaltskanzlei Brandt, Am Markt 15, 18209 Bad Doberan 6555.2211708774 km
Fachanwältin Familienrecht • Fachanwältin Insolvenzrecht & Sanierungsrecht • Arbeitsrecht • Unterhaltsrecht • Strafrecht • Zwangsvollstreckungsrecht • Forderungseinzug & Inkassorecht
Kompetente Beratung und Vertretung im Bereich Betriebsrat bietet Frau Rechtsanwältin Caroline Brandt
aus 135 Bewertungen 6 Jahre stand die Kanzlei an meiner Seite und hat alles zu einem guten Ende gebracht. Danke !!!!! (06.07.2022)
Profil-Bild Rechtsanwalt Dr. Henrik Göddeke
sehr gut
Rechtsanwalt Dr. Henrik Göddeke, Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin 6721.2407950665 km
Arbeitsrecht
Herr Rechtsanwalt Dr. Henrik Göddeke ist Ihr rechtlicher Beistand für juristische Belange im Bereich Betriebsrat
aus 18 Bewertungen Ich hatte Dr.Göddeke im Internet gefunden und ihn telefonisch bzgl.einer Erstberatung kontaktiert. Ich erhielt eine … (17.10.2022)

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Betriebsrat

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Dr. Attila Fodor, Berlin. Arbeitgeber sehen es verständlicherweise nicht gern, wenn ihre Mitarbeiter nur so tun, als ob sie ... Weiterlesen
Datenschutzbeauftragte werden durch die deutsche und die europäische Rechtsordnung besonders geschützt. Als bedeutender Teil des Datenschutzkontrollsystems sollen sie sich möglichst unabhängig der ... Weiterlesen
Insb. bei einem Arbeitsplatzwechsel innerhalb eines Konzerns, also zwischen Unternehmen der selben Unternehmensgruppe, kommt es immer wieder vor, dass die Unternehmen (der neue und der alte ... Weiterlesen
Kann eine Pause zur Kündigung führen? Grundsätzlich gilt für Pausen das Arbeitszeitgesetz. Danach ist die Arbeit durch im Voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten und bei einer ... Weiterlesen
Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Dr. Attila Fodor, Berlin und Essen. Viele Arbeitgeber laden den Arbeitnehmer nach seiner Krankheit ein zu einem ... Weiterlesen
Sie haben eine Kündigung erhalten? Dies sollten Sie nun beachten. Auch wenn es zunächst ein Schock sein mag, wenn die Kündigung des Arbeitsverhältnisses erklärt wird, so sollten Sie dennoch nicht ... Weiterlesen
Die Inflationsausgleichsprämie ist derzeit in aller Munde. Immerhin macht sie Arbeitnehmern Hoffnung darauf, dass sie von ihrem Arbeitgeber zum Ausgleich der derzeit rasanten Inflation eine ... Weiterlesen
Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Dr. Attila Fodor, Berlin. Viele Kündigungen landen vor Gericht, meist mit guten Erfolgsaussichten für den Arbeitnehmer. Die ... Weiterlesen
Eine Umwandlung eines Einzelunternehmens in eine GmbH kann in vielerlei Hinsicht vorteilhaft sein. In der Praxis am betusamsten sind dabei die sog. Ausgliederung und die sog. Einbringung. ... Weiterlesen

Fragen und Antworten

Das Thema Betriebsrat umfasst zahlreiche rechtliche Vorschriften, mit denen man im alltäglichen Leben selten in Berührung kommt. Insbesondere wenn Sie unsicher sind, welche Rechte und Pflichten Ihnen zustehen, wann Sie Einspruch gegen eine Entscheidung erheben sollten oder ob es sich lohnt, gerichtlich vorzugehen, sollten Sie sich so früh wie möglich an einen Anwalt wenden. Außerdem lohnt sich immer der Gang zum Anwalt, wenn es darum geht, Dokumente auf Fehler zu überprüfen oder neue rechtssicher zu erstellen. Ein Rechtsanwalt beantwortet alle Fragen zum Thema Betriebsrat und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen sinnvolle und nachhaltige Lösungen.
Streitigkeiten in Zusammenhang mit Betriebsrat sind leider keine Seltenheit und oftmals führen Gespräche mit der gegnerischen Seite zu keiner praktikablen Lösung. In solchen Fällen ist es sinnvoll, sich an einen in diesem Bereich erfahrenen Anwalt zu wenden. Er überprüft sämtliche Schreiben, unterstützt Sie bei der Erstellung rechtssicherer Dokumente und übernimmt die Kommunikation mit der gegnerischen Partei. Außerdem ist ein Anwalt mit sämtlichen Fristen bestens vertraut, wenn es darum geht, eine Stellungnahme fristgerecht abzugeben oder die Widerspruchsfrist einzuhalten. Ist keine außergerichtliche Lösung möglich, so vertritt er Ihre Ansprüche mit Nachdruck vor dem zuständigen Gericht.
Mit einem Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit, eine Ersteinschätzung Ihres Rechtsfalls zu erhalten. Je besser Sie sich vorbereiten, desto genauer kann Ihr Rechtsanwalt die Sach- und Rechtslage beurteilen. Überlegen Sie deswegen vor dem ersten Beratungsgespräch, welche Unterlagen wichtig sind und bringen Sie diese mit. Eventuell wäre es sogar sinnvoll, diese vorab per Mail an Ihren Anwalt zu schicken. Notieren Sie sich außerdem alle Informationen, die für Ihren Fall relevant sind und Ihr Anwalt unbedingt wissen muss, damit er eine objektive Einschätzung abgeben kann.

Wichtig zu wissen: Ein Erstgespräch beim Rechtsanwalt ist leider nicht immer kostenlos. Deshalb klären Sie im Voraus, welche Kosten für Sie anfallen werden, damit es keine bösen Überraschungen gibt.
Für Streitigkeiten im Zivilrecht sind die ordentlichen Gerichte zuständig. Ob in erster Instanz Amtsgericht oder Landgericht entscheidet, richtet sich nach dem Streitwert. Wird um mehr als 5000 Euro gestritten, muss die Klage beim Landgericht eingereicht werden. Bei einem Streitwert darunter entscheidet das Amtsgericht. Es gibt allerdings Ausnahmen, bei denen der Streitwert keine Rolle spielt: Geht es um Familiensachen, so werden diese in einer besonderen Abteilung des Amtsgerichts, nämlich das Familiengericht, verhandelt und Rechtsfälle, die den Wohnraum betreffen, werden immer vor dem Amtsgericht ausgetragen.

Die gerichtliche Zuständigkeit für ein Strafverfahren ergibt sich dagegen aus der Straftat bzw. der zu erwartenden Strafe. So ist für kleinere Vergehen das Amtsgericht, für schwerere Verbrechen das Landgericht oder in Einzelfällen auch das Oberlandesgericht zuständig.

Wurde ein Verwaltungsakt erlassen, so wird in der darin enthaltenen Rechtsbehelfsbelehrung neben der Zulässigkeit von Widerspruch bzw. Klage auch die Zuständigkeit der Widerspruchsbehörde bzw. des Gerichtes angegeben.

Als Betriebsrat bezeichnet man in Privatunternehmen ein Organ, das von den Arbeitnehmern gewählt und ihre Interessen gegenüber dem Arbeitgeber auf betrieblicher Ebene wahrnimmt.

Vorschriften zum Betriebsrat finden sich im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) und in zahlreichen weiteren Gesetzen mit arbeitsrechtlichem Regelungsbereich, z.B. im Kündigungsschutzgesetz (KSchG). Der Betriebsrat handelt nach außen durch den Vorsitzenden bzw. dessen Stellvertreter. Verfügt er über viele Mitglieder kann die Geschäftsführung auf den Betriebsausschuss übertragen werden. Zur Entlastung der Betriebsratsmitglieder können weitere Ausschüsse gebildet werden, z.B. der sog Wirtschaftsausschuss, der dann die Betriebsratsmitglieder über komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge des Betriebes informiert.

Die Einsetzung eines Betriebsrates ist ab einer Betriebsgröße von mindestens fünf regulär angestellten Beschäftigten möglich, wenn darunter mindestens drei volljährige Arbeitnehmer sind. Wahlberechtigt sind alle Arbeitnehmer des Betriebes, auch Heim- und Zeitarbeiter, wenn sie mindestens drei Monate im Entleiher-Betrieb eingesetzt sind. Betriebsratswahlen finden regulär alle vier Jahre statt, Ausnahmen greifen etwa bei Betriebsfusionen, Stilllegungen etc.

Die Aufgabe des Betriebsrates ist in § 2 BetrVG verankert, der bestimmt, dass Arbeitgeber und Betriebsrat „vertrauensvoll und im Zusammenwirken mit den im Betrieb vertretenen Gewerkschaften und Arbeitgebervereinigungen zum Wohle der Arbeitnehmer und des Betriebes zusammen" arbeiten. Der Betriebsrat fungiert also als Vermittler zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgeber und vertritt die Interessen der Belegschaft.

Nach ansteigender Intensität hat der Betriebsrat folgende Rechte:

  • Informationsrecht: In bestimmten Fällen muss der Arbeitgeber den Betriebsrat über geplante Änderungen informieren. Das gilt immer, wenn der Betriebsrat die Information zur Ausübung seines Mitbestimmungsrechtes benötigt, 
  • Anhörungsrecht/Vorschlagsrecht: Der Betriebsrat ist beispielsweise berechtigt, Belange der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber zur Kenntnis zu bringen.
  • Beratungsrecht: Darüber hinaus steht dem Betriebsrat in einigen Fällen ein Beratungsrecht zu, d.h. er muss vom Arbeitgeber in der Beratungsphase hinzugezogen werden.
  • Widerspruchsrecht: Der Betriebsrat hat die Möglichkeit, bestimmten Entscheidungen des Arbeitgebers zu widersprechen, z.B. wenn es um eine Kündigung, Änderungen der Arbeitszeit, Urlaubsregelung, Betriebsordnung, Weiterbildungsmaßnahmen und andere Aspekte innerhalb des Betriebes geht.
  • Zustimmungsrecht: In einigen Fällen ist die Zustimmung des Betriebsrates erforderlich, beispielsweise wenn Änderungen an Personalbögen, persönliche Angaben in Personalbögen gemacht werden sollen.

Verweigert der Betriebsrat seine Zustimmung, hat der Arbeitgeber das Recht, die Einigungsstelle anzurufen und die Zustimmung des Betriebsrates ersetzen zu lassen. Zur Einhaltung betriebsverfassungsrechtlicher Grundsätze kann der Betriebsrat Klage bei den Arbeitsgerichten erheben, wenn der Arbeitgeber seine Pflichten nicht oder nicht ordnungsgemäß gemäß den gesetzlichen Vorgaben erfüllt hat.

Die Einigungsstelle wird bei Bedarf eingerichtet und besteht aus einem unabhängigen Vorsitzenden und zwei Beisitzern, je einen von Arbeitnehmer und einen von Arbeitgeberseite. Bei dem sog. Zwangseinigungsverfahren fällt die Einigungsstelle eine bindende Einigung durch Beschluss, wohingegen im Rahmen des freiwilligen Einigungsverfahrens der Beschluss nur bindende Wirkung hat, wenn dies vereinbart ist. Gegen die Entscheidung der Einigungsstelle kann Klage bei den Arbeitsgerichten eingelegt werden.

Achtung: Auch wenn der Betriebsrat einer Kündigung nicht zugestimmt hat, darf der betroffene Arbeitnehmer nicht auf die Kündigungsschutzklage verzichten, sondern muss seine Rechte als Arbeitnehmer selbst geltend machen. Denn durch den Widerspruch wird die Kündigung nicht sofort unwirksam. Der Arbeitnehmer hat jedoch  gegenüber dem Arbeitgeber einen Weiterbeschäftigungsanspruch bis das gerichtliche Verfahren abgeschlossen ist.

Auf Unternehmensebene wird die Belegschaft vom Gesamtbetriebsrat vertreten, der abteilungsübergreifend die Interessen der Arbeitnehmer wahrnimmt, wenn für alle Betriebe eines Unternehmens eine Entscheidung getroffen werden soll. Er wird nicht gewählt, sondern die jeweiligen Betriebsräte innerhalb des Unternehmens entsenden Vertreter in den Gesamtbetriebsrat.

Auf Konzernebene vertritt der Konzernbetriebsrat die Arbeitnehmerinteressen, der aus zwei Mitgliedern besteht, die von den Gesamtbetriebsräten des Konzerns entsendeten werden. 

Als Jugend- und Ausbildungsvertretung bezeichnet man das betriebliche Vertretungsorgan der Jugendlichen und Auszubildenden, die Anhörungs- und Beteiligungsrechte hat und alle zwei Jahre gewählt wird.

Um Interessenkonflikte zu vermeiden, dürfen Geschäftsführer, Mitglieder von Personengesellschaften und auch leitende Angestellte nicht im Betriebsrat sein und ihn auch nicht wählen. Die Interessenvertretung leitender Angestellter in einem Betrieb ist der sog. Sprecherausschuss, der je nach Betriebsgröße und Firmenausgestaltung auch auf Unternehmens- und Konzernebene bestehen kann.

Wegen seiner besonderen Position im Betrieb genießt der Betriebsrat gewisse Sonderrechte, die ihm die Erfüllung seiner Aufgabe als Interessenvertreter der Belegschaft erleichtern soll. So kann ein Betriebsratsmitglied etwa nur außerordentlich und nur mit Zustimmung des Betriebsrates gekündigt werden, hat zur Erfüllung seiner Aufgaben als Betriebsrat einen Freistellungsanspruch und einen Weiterbildungsanspruch gegenüber dem Arbeitgeber.

Der Betriebsrat darf nicht mit dem Personalrat verwechselt werden. Letzterer ist das Vertretungsorgan der im Öffentlichen Dienst Beschäftigten. Gesetzliche Grundlagen zu der Personalvertretung finden sich in den jeweiligen Bundes- und Ländergesetzen.

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Betriebsrat umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Betriebsrat besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.