Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Lieferschein Rechtsanwälte | anwalt.de

Der Lieferschein spielt im Transportrecht eine große Rolle. Mittlerweile werden Waren zwar häufig auch via Lufttransport oder Eisenbahntransport versandt, doch am häufigsten wird der Transport mit einem LKW genutzt. Der Lieferschein dient als Beweis, dass die von der Spedition abgelieferte Ware mit der bestellten in Form und Zahl übereinstimmt. Des Weiteren kann mit dem Lieferschein nachgewiesen werden, dass die Ware vollständig und ohne einen Mangel an den Empfänger übergeben wurde. Schließlich könnte auf dem Weg zum Empfänger die Ware z. B. durch Diebstahl abhandenkommen. Dann ist es wichtig, die Ladung zu kennen und zu wissen, ob tatsächlich etwas fehlt, weil der Empfänger unter Umständen bei Unvollständigkeit der Lieferung Schadenersatz von der Spedition verlangt. Außerdem wird die Erfüllung von dem Vertrag im Rahmen eines Verbrauchsgüterkaufs nach den §§ 474 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) verneint, wenn die Ware nur teilweise oder mangelhaft beim Verbraucher ankommt. Somit sollte ein Lieferschein unter anderem enthalten:

  • Bezeichnung des Produkts,
  • Stückzahl,
  • falls nötig: das Gewicht der Lieferung,
  • Absender sowie Empfänger der Ware und
  • das Lieferdatum.

Der Lieferschein ist eine Urkunde und kann in Papierform sowie elektronisch verschickt werden. In Papierform begleitet der Lieferschein die Ware, in elektronischer Form wird der Lieferschein unverzüglich nach dem Versenden der Lieferung z. B. via E-Mail oder Fax an den Empfänger übermittelt. Damit erkennt er sofort, ob beispielsweise bei der Bestellung der Ware im Internet bei einem Online-Shop oder bei einem Versandhandel ein Fehler passiert ist oder ob die Ware wunschgemäß geliefert wird.

Auch im Steuerrecht muss beim Lieferschein einiges beachtet werden. Der Unternehmer muss den Lieferschein etwa nach § 147 I AO (Abgabenordnung) aufbewahren, weil er sonst Ärger mit dem Finanzamt bekommen könnte. Normalerweise muss der Lieferschein nach § 147 I Nr. 2 AO sechs Jahre aufbewahrt werden. Dient der Lieferschein aber auch als Rechnung, gilt eine Aufbewahrungsfrist von zehn Jahren, § 147 I Nr. 4 AO. Außerdem muss die Umsatzsteuer nicht auf dem Lieferschein vermerkt werden, solange er nicht auch gleichzeitig die Rechnung darstellt.

(VOI)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Lieferschein umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Lieferschein besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Lieferschein

Regelmäßig liegen uns markenrechtliche Abmahnungen der Kanzlei Lubberger Lehment für die Volkswagen AG zur Verteidigung des Abgemahnten vor. Wir haben bereits viele Adressaten solcher Abmahnungen ... Weiterlesen
Jüngst lag uns abermals eine von der Kanzlei Lubberger Lehment für die Volkswagen AG ausgesprochene Abmahnung aus Markenrecht zur Verteidigung vor. Dem Abgemahnten wird vorgeworfen, die Marken ... Weiterlesen
Jeder Vermieter hatte bestimmt schon einmal eine Auseinandersetzung wegen einer Betriebskostenabrechnung. Obwohl die korrekte Abrechnung der vertraglich vereinbarten Betriebskostenvorauszahlungen ... Weiterlesen
Abmahnung wegen des Vertriebs von nachgeahmter Ware mit dem Kennzeichen „BTS und BT21“: Im Falle einer Abmahnung bieten wir Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung durch einen Spezialisten für ... Weiterlesen
Ransomware wird auch Erpressungstrojaner oder Kryptotrojaner bzw. Erpressungssoftware genannt (engl. ransom = Lösegeld). Dabei handelt es sich um Schadprogramme, die dem Täter Zugriff auf das ... Weiterlesen
Markenabmahnung von der Volkswagen AG und Lubberger Lehment: Wenn Sie eine Abmahnung von Lubberger Lehment für die Volkswagen AG erhalten haben, wenden Sie sich an uns. Wir bieten eine kostenlose ... Weiterlesen
Die Anwaltskanzlei Waltemathe mahnt für die Ford Motor Company ab. Uns liegt aktuell eine solche Abmahnung aus dem Markenrecht vor. Diese stützt sich auf die Unionswortmarke „FORD“, die unter der ... Weiterlesen
Für den Vorsteuerabzug von gesetzlich geschuldeter Umsatzsteuer ist es nach deutschem Steuerrecht unabdingbare materielle Voraussetzung, dass der Unternehmer eine formell ordnungsgemäße Rechnung ... Weiterlesen
Uns liegt ein Beschluss des Landgerichts Frankfurt am Main vom 11.09.2015 vor, in dem die Adobe Systems Incorporated durch die Kanzlei FPS Rechtsanwälte und Notare aus Frankfurt am Main eine ... Weiterlesen

Thema Lieferschein

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Transportrecht & Speditionsrecht