Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Schutzschrift: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Die Schutzschrift ist ein Instrument aus dem Zivilprozessrecht zur Abwehr befürchteter Eilverfahren. Ausdrücklich gesetzlich geregelt ist die Schutzschrift in der Zivilprozessordnung (ZPO) nicht, dennoch ist sie allgemein anerkannt. Vor allem bei Streitigkeiten aus dem Wettbewerbsrecht oder Markenrecht erfolgt oft eine Schutzschrifthinterlegung.

Schutzschrift ermöglicht rechtliches Gehör

Grundsätzlich hat nach Artikel 103 Grundgesetz (GG) vor Gericht jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör. Das heißt, vor einem Urteil oder Beschluss haben die Richter in der Regel beide Seiten, also Kläger und Beklagten bzw. Antragsteller und Antragsgegner, anzuhören. Bei Eilverfahren, wie einer einstweiligen Verfügung, ist das wegen der Eilbedürftigkeit nicht immer möglich. Vielmehr treffen die Gerichte hier meist eine vorläufige Entscheidung, und zwar - wenn keine Schutzschrift vorliegt - allein nach den vom Antragsteller vorgetragenen Argumenten.

Der Gegner kann zwar in einem späteren Hauptverfahren die Entscheidung überprüfen und ggf. aufheben lassen. Auch erhält er unter Umständen Schadenersatz. Bis dahin kann jedoch viel Zeit vergehen und bis dahin muss er sich an die vorläufige Entscheidung halten. Für ein kleines Unternehmen oder ein Start-up kann das bereits existenzbedrohend sein. Wer also mit einem Eilverfahren gegen sich rechnet und sich dagegen wehren möchte, sollte die Hinterlegung einer Schutzschrift in Betracht ziehen. Insbesondere wenn schon eine Abmahnung eingegangen ist, auf die man keine Unterlassungserklärung abgegeben hat.

Hinterlegung der Schutzschrift bei Gericht oder Register

Die Schutzschrift sollte bei jedem Gericht hinterlegt werden, vor dem der Gegner sein Eilverfahren anhängig machen könnte. Die Zuständigkeit, in der Regel von Amtsgericht oder Landgericht, ergibt sich aus dem allgemeinen Prozessrecht. Zusätzlich gibt es ein Zentrales Schutzschriftenregister. Einige Gerichte haben sich freiwillig verpflichtet, vor Erlass einer Eilentscheidung zu prüfen, ob dort in der Sache eine Schutzschrift hinterlegt wurde. Eine ausdrückliche gesetzliche Verpflichtung dazu besteht aber nicht.

Geht später ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung ein, entscheidet das Gericht nicht nur nach den Argumenten aus dem Antrag, sondern berücksichtigt auch die tatsächlichen und/oder rechtlichen Ausführungen aus der Schutzschrift. Oft wird der Verfügungsantrag dann abgelehnt oder zumindest vorher eine mündliche Verhandlung angesetzt. Stellt der Gegner keinen Verfügungsantrag, bleibt die Schutzschrift ohne Bedeutung.

In einem normalen Verfahren, beispielsweise einer Unterlassungsklage, wird der Gegner ohnehin gehört. Inhaltlich können dabei Argumente der Schutzschrift oft übernommen werden, wobei die echte Klageerwiderung auf die dann vorliegende Klageschrift konkreter eingehen muss.

(ADS)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Schutzschrift umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Schutzschrift besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Schutzschrift

* Der nachfolgende Text richtet sich nur an Hausdurchsuchungen von Privatpersonen und ebenfalls nicht an Durchsuchungen bei Dritten. Trotz der Unverletzlichkeit der Wohnung (Art. 13 GG) kann der ... Weiterlesen
Die Lieblingsmensch GmbH ist dafür bekannt, Wettbewerber selbst oder über ihre Patentanwälte wegen angeblicher Markenrechtsverletzungen abzumahnen. Zudem lässt die Lieblingsmensch GmbH über ihre ... Weiterlesen
Vor dem Landgericht Köln , Kammer für Handelssachen, sind derzeit über 50 Klagen auf Schadensersatz gegen den IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher ... Weiterlesen
Die Falschanzeigenquote im Sexualstrafrecht ist hoch und immer wieder werden auch Unschuldige verurteilt. Gerade in Anbetracht der drohenden, langjährigen Freiheitsstrafen im Falle einer ... Weiterlesen
Über 50 Onlinehändler nehmen den IDO Verband bereits wegen Rechtsmissbrauchs auf Schadensersatz in Anspruch. Sie haben vor dem Landgericht Köln Klage erhoben und fordern ihr Geld zurück. Ablauf ... Weiterlesen
Auch das Landgericht Hildesheim geht in Sachen IDO Verband von Rechtsmissbrauch aus. „Die Klage ist aber als rechtsmissbräuchlich im Sinne des § 8 Abs. 4 UWG anzusehen. Der Einwand des ... Weiterlesen
Landgericht Darmstadt Ein weiteres Gericht hat die Aktivlegitimation des IDO verneint : LG Darmstadt, Urteil vom 21.01.2021, Az. 15 O 14/20 (nicht rechtskräftig). In der Verfahren hatte der IDO ... Weiterlesen
Wer vom IDO Verband eine Abmahnung bekommen hat, der muss mit einer gerichtlichen Inanspruchnahme rechnen, wenn die geforderte strafbewehrte Unterlassungserklärung nicht abgegeben wird. Der IDO ... Weiterlesen
Hässlichkeiten und Verleumdungen stehen im Internet oder eine andere Angelegenheit ist extrem eilbedürftig - von Valentin Schulte, Berlin, Dr. Schulte Team. Betroffene Mandanten fordern bei ... Weiterlesen

Thema Schutzschrift

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Wettbewerbsrecht