Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Urlaubsanspruch Minijob - was Sie wissen und beachten müssen!

  • 1 Minuten Lesezeit
Urlaubsanspruch Minijob - was Sie wissen und beachten müssen!

Urlaubsanspruch – die wichtigsten Fakten

  • Bei einer Fünftagewoche steht Arbeitnehmern laut Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) ein gesetzlicher Urlaubsanspruch von 20 Tagen zu.
  • Mehr Urlaubstage können im Arbeitsvertrag oder im Tarifvertrag vereinbart werden.
  • Der Anspruch auf den vollen Jahresurlaub entsteht erst nach sechs Monaten durchgängiger Beschäftigungsdauer.
  • Auch in der Probezeit haben Arbeitnehmer Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs.

Urlaubsanspruch im Minijob – was gilt?

  • Laut Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) gilt der gesetzliche Urlaubsanspruch für alle Arbeitnehmer, auch für geringfügig Beschäftigte.
  • Nach § 3 Abs. 1 BUrlG stehen Arbeitern, Angestellten oder Minijobbern 20 Werktage pro Jahr zu, wenn sie 5 Tage pro Woche arbeiten. Arbeiten Sie weniger Tage, dann verringern sich die Urlaubstage. Folgende Formel können Sie zur Berechnung heranziehen:
  • Viele Minijobs sind aber von unregelmäßiger Arbeit gekennzeichnet. Insbesondere als sogenannte Aushilfe, einem Anstellungsverhältnis, das vor allem bei flexibleren Arbeitskräften wie Studenten beliebt ist, können sich die tatsächlich gearbeiteten Tage von Woche zu Woche unterscheiden.
  • Auch hier besteht jedoch grundsätzlich ein Anspruch auf Urlaub. Dieser wird aus dem monatlichen Durchschnitt gebildet. Hat man also acht Tage in einem Monat gearbeitet ergibt sich daraus rechnerisch eine Zweitagewoche.

Beispiel

  • Mitarbeiter A arbeitet in einem Minijob 2 Tage die Woche. Laut Gesetz hätte er bei einer Fünftagewoche einen Anspruch auf 20 Urlaubstage. Damit ergibt sich: 20 / 5 x 2 = 8 Tage
  • Mitarbeiter B arbeitet in einem Minijob 3 Tage die Woche, für Vollzeit-Arbeitnehmer gilt laut Arbeitsvertrag ein Urlaubsanspruch von 26 Tagen. Damit ergibt sich: 26 / 5 x 3 = 16 Tage
Foto(s): ©Pexels/cottonbro

Artikel teilen:


Rechtstipps zu "Urlaubsanspruch Minijob"