Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

6.509 Anwälte für Diskriminierung

Suche wird geladen …

Profil-Bild Rechtsanwältin Maximiliane Heinrich
sehr gut
4,8 (19 Bewertungen) | Kanzlei Maximiliane Heinrich
Roßmayrgasse 9½, 85435 Erding 6.848,0 km
Fachanwältin Arbeitsrecht • Fachanwältin Sozialrecht
Frau Rechtsanwältin Maximiliane Heinrich vertritt Sie bei rechtlichen Fragen im Bereich Diskriminierung
17.05.2022
Die Frau Rechtsanwältin Maximiliane Heinrich hat mit Ihre fachlichen und sachlichen Kompetenzen uns voll und ganz …
Profil-Bild Rechtsanwältin Alexandra König
Rechtsanwältin Alexandra König
5,0 (2 Bewertungen) | WISSING Rechtsanwälte PartGmbB
Max-Planck-Str. 6, 76829 Landau in der Pfalz 6.557,1 km
Arbeitsrecht • IT-Recht • Verkehrsrecht
Online-Rechtsberatung
Frau Rechtsanwältin Alexandra König bietet Ihnen anwaltliche Vertretung im Bereich Diskriminierung
03.08.2021
Zügige Abrechnung. Kompetente und freundliche Mitarbeiter. Sehr guter Informationsfluss. Gerne wieder.
Sie sind Anwalt und möchten hier gefunden werden?
Profil-Bild Rechtsanwalt Marius Eichfelder
sehr gut
Rechtsanwalt Marius Eichfelder
5,0 (13 Bewertungen) | Rechtsanwälte Kupka & Stillfried PartG mbB
Boschetsrieder Str. 67, 81379 München 6.834,2 km
Arbeitsrecht • Strafrecht
Online-Rechtsberatung
Im Bereich Diskriminierung bestens vertreten mit Herr Rechtsanwalt Marius Eichfelder
19.04.2022
Ich bin sehr zufrieden und dankbar.
Profil-Bild Rechtsanwalt Tilman Klemm
Rechtsanwalt Tilman Klemm
Kanzlei Tilman Klemm
Mühlstr. 2, 01454 Radeberg 6.830,0 km
Arbeitsrecht • Erbrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Ordnungswidrigkeitenrecht
Bei rechtlichen Problemen im Bereich Diskriminierung unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Tilman Klemm
Profil-Bild Rechtsanwältin A. Banu Tanverdi LL.M.
Anwaltskanzlei Tanverdi
Yeni Yol Cad., 3, 34398, Istanbul, Türkei 8.412,3 km
Arbeitsrecht • Patentrecht • Markenrecht • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht • Wirtschaftsrecht • Zwangsvollstreckungsrecht • Grundstücksrecht & Immobilienrecht
Bei rechtlichen Fragen im Bereich Diskriminierung steht Ihnen Frau Rechtsanwältin A. Banu Tanverdi LL.M. gerne zur Verfügung
Profil-Bild Rechtsanwältin Andrea Guggenbichler
sehr gut
Rechtsanwältin Andrea Guggenbichler
5,0 (12 Bewertungen) | Kanzlei Guggenbichler
Hornschuchpromenade 7, 90762 Fürth 6.729,5 km
Fachanwältin Arbeitsrecht • Familienrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Baurecht & Architektenrecht • Zivilrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Frau Rechtsanwältin Andrea Guggenbichler vertritt Sie bei rechtlichen Fragen im Bereich Diskriminierung
18.10.2021
Frau Guggenbichler hat sehr freundlich, kompetent und schnell in Bezug auf die Durchsetzung unserer Interessen …
Profil-Bild Rechtsanwalt Sascha Biegert
Rechtsanwalt Sascha Biegert
Kanzlei Sascha Biegert
Paul-Klee-Str. 1, 67061 Ludwigshafen am Rhein 6.564,4 km
Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • IT-Recht • Urheberrecht & Medienrecht
Herr Rechtsanwalt Sascha Biegert bietet Ihnen anwaltliche Vertretung im Bereich Diskriminierung
Profil-Bild Rechtsanwalt lic. iur. Thomas Käslin
2,0 (1 Bewertung) | Advokatur 11
Leimenstr. 4, 4051 Basel, Schweiz 6.598,8 km
Arbeitsrecht • Erbrecht • Familienrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Zivilrecht • Sozialversicherungsrecht • Gewerblicher Rechtsschutz
Im Bereich Diskriminierung bestens vertreten mit Herr Rechtsanwalt lic. iur. Thomas Käslin
Profil-Bild Rechtsanwältin Dr. Stefanie Frohnecke
Rechtsanwältin Dr. Stefanie Frohnecke
5,0 (1 Bewertung) | Rechtsanwälte Dr. Frohnecke & Partner mbB
Winkelhausenstraße 8, 49090 Osnabrück 6.407,3 km
Fachanwältin Arbeitsrecht • Erbrecht
Frau Rechtsanwältin Dr. Stefanie Frohnecke ist Ihr kompetenter Partner für Rechtsfragen rund um Diskriminierung
16.04.2020
Ich hatte einen wirklich komplizierten Fall. Neben Änderungskündigung hatte mein Arbeitgeber auch noch meine variablen …
Profil-Bild Rechtsanwalt Ibsen Novaes jr.
Rechtsanwalt Ibsen Novaes jr.
5,0 (2 Bewertungen) | Melo e Novaes Advogados Associados
Av Luis Viana 13223, Salvador, 41500300, Brasilien 7.060,1 km
Wir wissen, dass Risiken für alle Unternehmen selbstverständlich sind. Der Anwalt muss ein Berater sein und neben seinem Mandanten gehen, die Schwierigkeiten beseitigen oder minimieren.
Arbeitsrecht • Steuerrecht • Grundstücksrecht & Immobilienrecht • Wirtschaftsrecht • Umweltrecht • Zivilrecht
Online-Rechtsberatung
Bei juristischen Fragen im Bereich Diskriminierung unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Ibsen Novaes jr.
15.12.2021
Zuverlässig, schnell, kompetent und mit viel Erfahrung!
Profil-Bild Rechtsanwalt Ulrich Gödde
Rechtsanwalt Ulrich Gödde
5,0 (3 Bewertungen) | Kanzlei Ulrich Gödde
In der Nassau 3, 95336 Mainleus 6.722,6 km
Arbeitsrecht • Erbrecht • Familienrecht • Verkehrsrecht • Zivilrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Herr Rechtsanwalt Ulrich Gödde im Bereich Diskriminierung bietet Rechtsberatung und Vertretung
23.03.2022
Hört gut zu und verwendet die Informationen dann in seinen Schreiben. Bringt in kurzen Sätzen das Wesentliche …
Profil-Bild Rechtsanwalt Leif Peter Holderegger
sehr gut
Rechtsanwalt Leif Peter Holderegger
4,9 (22 Bewertungen) | Kanzlei Leif Peter Holderegger
Franziskanergasse 2, 73728 Esslingen am Neckar 6.655,9 km
Familienrecht • Erbrecht • Unterhaltsrecht • Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
Herr Rechtsanwalt Leif Peter Holderegger bietet Ihnen anwaltliche Vertretung im Bereich Diskriminierung
30.09.2021
RA Leif Peter Holderegger hat uns sehr geholfen. Sehr gute Beratung, sehr nett und vor allem sehr engagiert. Ich bin …
Profil-Bild Rechtsanwältin Saskia Starke
sehr gut
Rechtsanwältin Saskia Starke
5,0 (24 Bewertungen) | Anwaltsbüro Leipzig
Delitzscher Straße 80 a, 04129 Leipzig 6.722,1 km
Arbeitsrecht • Familienrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht • Zivilrecht • Wirtschaftsrecht
Juristische Fragen im Bereich Diskriminierung beantwortet Frau Rechtsanwältin Saskia Starke
24.09.2021
Freundlich, verständnisvoll, gute Erreichbarkeit
Profil-Bild Rechtsanwältin Beate Carroccia
Rechtsanwältin Beate Carroccia
Rechtsanwälte Thiery & Thiery
Bahnhofstr. 1, 66111 Saarbrücken 6.479,9 km
Fachanwältin Arbeitsrecht • Fachanwältin Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht • Maklerrecht • Grundstücksrecht & Immobilienrecht
Frau Rechtsanwältin Beate Carroccia ist Ihnen bei rechtlichen Fragen im Bereich Diskriminierung gerne behilflich
Profil-Bild Rechtsanwältin Nathalie Casagranda
Rechtsanwältin Nathalie Casagranda
4,2 (5 Bewertungen) | Kanzlei Karsten
Mühlstr. 5, 72172 Sulz am Neckar 6.629,5 km
Fachanwältin Familienrecht • Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Arzthaftungsrecht • Sozialrecht
Frau Rechtsanwältin Nathalie Casagranda bietet Ihnen anwaltliche Vertretung im Bereich Diskriminierung
19.08.2021
Frau Casagrada ist sehr engagiert, freundlich, nimmt Anteil und kümmert sich umgehend und kompetent um die …
Profil-Bild Rechtsanwalt Stefan Sommer
Rechtsanwalt Stefan Sommer
5,0 (3 Bewertungen) | Rechtsanwälte Jahrsdörfer, Scherbaum, Sommer & Kumpolt
Frohsinnstr. 16-18, 63739 Aschaffenburg 6.585,1 km
Fachanwalt Familienrecht • Fachanwalt Arbeitsrecht • Erbrecht
Rechtliche Fragen im Bereich Diskriminierung beantwortet Herr Rechtsanwalt Stefan Sommer
26.01.2021
Herrn Rechtsanwalt Stefan Sommers Schriftsätze sind an Klarheit und Präzision nicht zu übertreffen.
Profil-Bild Rechtsanwältin Iris Woerner
sehr gut
5,0 (10 Bewertungen) | Kanzlei Iris Woerner
Friedhof 6-8, 44135 Dortmund 6.406,6 km
Fachanwältin Arbeitsrecht • Fachanwältin Familienrecht • Zivilrecht • Forderungseinzug & Inkassorecht
Frau Rechtsanwältin Iris Woerner bietet Rat und Unterstützung im Bereich Diskriminierung
15.09.2021
Sie nimmt sich, trotz des Stress Zeit und auch für persönliche Telefonate. Als selber Mutter bringt sie den …
Profil-Bild Rechtsanwalt Carl Hagemann
sehr gut
Rechtsanwalt Carl Hagemann
4,9 (10 Bewertungen) | Hagemann Rechtsanwälte
Scheffelstr. 14, 50935 Köln 6.397,4 km
Fachanwalt Verkehrsrecht • Arbeitsrecht • Erbrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Strafrecht • Zivilrecht
Online-Rechtsberatung
Bei juristischen Fragen im Bereich Diskriminierung unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Carl Hagemann
22.05.2022
Sehr kompetenter und zuverlässiger Anwalt
Profil-Bild Rechtsanwalt Peter Thilo Heyken
sehr gut
Rechtsanwalt Peter Thilo Heyken
4,8 (16 Bewertungen) | Kanzlei Peter Thilo Heyken
Stephanstr. 12, 31135 Hildesheim 6.533,7 km
Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Baurecht & Architektenrecht • Versicherungsrecht
Rechtsfragen im Bereich Diskriminierung beantwortet Herr Rechtsanwalt Peter Thilo Heyken
13.06.2021
Gute Übersicht, hohe Auffassungsgabe und schnelle Abwicklung. Unkompliziert - Vielen Dank.
Profil-Bild Rechtsanwalt Frank Heyne
Rechtsanwalt Frank Heyne
Anwaltskanzlei Frank Heyne
Schillerstr. 1, 69190 Walldorf 6.584,6 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Fachanwalt Familienrecht • Erbrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Verkehrsrecht • Forderungseinzug & Inkassorecht • Allgemeines Vertragsrecht
Herr Rechtsanwalt Frank Heyne ist Ihr kompetenter Partner für Fragen rund um Diskriminierung
Profil-Bild Rechtsanwalt Thomas Mertens
sehr gut
5,0 (45 Bewertungen) | Thomas Mertens Rechtsanwaltskanzlei
Sendlinger Str. 47 / I, 80331 München 6.834,9 km
Arbeitsrecht • Verkehrsrecht • Strafrecht • Zivilrecht • Forderungseinzug & Inkassorecht • Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Herr Rechtsanwalt Thomas Mertens - Ihr rechtlicher Beistand im Bereich Diskriminierung
25.04.2022
Die Anwaltskanzlei Mertens kann ich zu 100% empfehlen. Herr Mertens macht keine leeren Versprechen, antwortet sehr …
Profil-Bild Rechtsanwalt Andre Stampfl
Rechtsanwalt Andre Stampfl
5,0 (1 Bewertung) | Stampfl & Partner Rechtsanwälte
Andernacher Str. 69, 56564 Neuwied 6.455,2 km
Arbeitsrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Bei rechtlichen Fragen im Bereich Diskriminierung steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Andre Stampfl gerne zur Verfügung
16.08.2018
Schnelle Antwort, konnte mich leider nicht als Mandant annehmen !
Profil-Bild Rechtsanwalt Nima Armin Daryai
sehr gut
Rechtsanwalt Nima Armin Daryai
4,9 (90 Bewertungen) | Daryai Kuo & Partner Rechtsanwälte
Hardenbergstraße 19, 10623 Berlin 6.722,6 km
Fachanwalt Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Arbeitsrecht • Zivilrecht • Maklerrecht • Grundstücksrecht & Immobilienrecht • Allgemeines Vertragsrecht
Bei rechtlichen Fragen im Bereich Diskriminierung steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Nima Armin Daryai gerne zur Verfügung
17.05.2022
Wir haben lange lange Zeit mit Herr n Daryai zusammen gearbeitet und waren immer zufrieden mit ihm,er hat uns bei der …
Profil-Bild Rechtsanwalt Gerhard Richter
sehr gut
4,6 (27 Bewertungen) | Richter & Richter
Behlertstr. 3a, 14467 Potsdam 6.712,0 km
Fachanwalt Arbeitsrecht • Fachanwalt Verkehrsrecht • Fachanwalt Versicherungsrecht • Vereinsrecht & Verbandsrecht
Herr Rechtsanwalt Gerhard Richter – Ihr kompetenter Anwalt für den Bereich Diskriminierung
02.12.2021
Sehr kompetenter Rechtsanwalt. Ich bin sehr zufrieden mit der Beratung und den ganzen Ablauf der Angelegenheit. Der …

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Diskriminierung

Wer für das eigene Unternehmen geschäftsmäßig eine Webseite betreibt, ist unter bestimmten Voraussetzungen Diensteanbieter:in im Sinne des Telemediengesetzes (TMG) und muss einige wichtige ... Weiterlesen
Handlungsmöglichkeiten von Ungeimpften bei Benachteiligungen, aufgrund des Impfstatus Mit dem Auslauf des bisherigen Infektionsschutzgesetzes am 19. März 2022 wurde vom Bundestag und Bundesrat für ... Weiterlesen
BGH, Urteil vom 26.3.2019 – II ZR 244/17 Ein Fremdgeschäftsführer kann sich bei Kündigung auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) berufen Im deutschen Recht zählt der Fremdgeschäftsführer ... Weiterlesen
Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Dr. Attila Fodor, Berlin und Essen. Wenn man wegen einer Krankheit gekündigt wird, wie sind da die Chancen auf eine Abfindung? ... Weiterlesen
Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) hat gemäß § 1 AGG das Ziel, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder ... Weiterlesen
Arbeitsrecht. Heute wollen wir einen genaueren Blick auf die Situation des Vorstellungsgesprächs werfen. Hierum haben sich inzwischen viele Mythen hierum gebildet, was erlaubt ist und was nicht ... Weiterlesen
Wird ein Betrieb stillgelegt, sind soziale Härten für betroffene Arbeitnehmer*innen durch die betriebsbedingten Kündigungen mit einem Sozialplan abzufangen. Allerdings werden z.B. im Zusammenhang ... Weiterlesen
Urteil des Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz v. 19.11.2021 Az. 2 Sa 40/21. Wer seine Vorgesetzten heimlich aufnimmt, verletzt arbeitsvertragliche Rücksichtnahmepflichten. Das ... Weiterlesen
von Tilman Wjst // Juristischer Mitarbeiter // Kanzlei am Südstern » Haben Sie sich in einer Polizeikontrolle schon einmal ungerecht behandelt gefühlt? Sehen die Beamten bei einem Abgleich Ihrer ... Weiterlesen

Fragen und Antworten

Das Thema Diskriminierung umfasst zahlreiche rechtliche Vorschriften, mit denen man im alltäglichen Leben selten in Berührung kommt. Insbesondere wenn Sie unsicher sind, welche Rechte und Pflichten Ihnen zustehen, wann Sie Einspruch gegen eine Entscheidung erheben sollten oder ob es sich lohnt, gerichtlich vorzugehen, sollten Sie sich so früh wie möglich an einen Anwalt wenden. Außerdem lohnt sich immer der Gang zum Anwalt, wenn es darum geht, Dokumente auf Fehler zu überprüfen oder neue rechtssicher zu erstellen. Ein Rechtsanwalt beantwortet alle Fragen zum Thema Diskriminierung und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen sinnvolle und nachhaltige Lösungen.
Streitigkeiten in Zusammenhang mit Diskriminierung sind leider keine Seltenheit und oftmals führen Gespräche mit der gegnerischen Seite zu keiner praktikablen Lösung. In solchen Fällen ist es sinnvoll, sich an einen in diesem Bereich erfahrenen Anwalt zu wenden. Er überprüft sämtliche Schreiben, unterstützt Sie bei der Erstellung rechtssicherer Dokumente und übernimmt die Kommunikation mit der gegnerischen Partei. Außerdem ist ein Anwalt mit sämtlichen Fristen bestens vertraut, wenn es darum geht, eine Stellungnahme fristgerecht abzugeben oder die Widerspruchsfrist einzuhalten. Ist keine außergerichtliche Lösung möglich, so vertritt er Ihre Ansprüche mit Nachdruck vor dem zuständigen Gericht.
Erscheinen Sie pünktlich zum Gerichtstermin! Denken Sie auch an wichtige Unterlagen, wie z.B. die gerichtliche Ladung und den Personalausweis, die Sie womöglich wegen Personenkontrolle am Eingang vorzeigen müssen. Eine vorgeschriebene Kleiderordnung gibt es für den Gerichtstermin nicht. Anzug, Kostüm, Krawatte oder Pumps sind keine Pflicht. Wichtig ist einzig, dass Sie einen gepflegten Eindruck machen.
Gerichtsprozesse laufen nach strengen Verfahrensregeln ab. Dabei spielt es eine Rolle, vor welchem Gericht und auf welchem Rechtsgebiet verhandelt wird. Eine Hauptverhandlung im Strafrecht verläuft folgendermaßen:
  • Aufruf der Sache: Der vorsitzende Richter stellt fest, ob alle Prozessbeteiligten anwesend sind.
  • Die Zeugen verlassen den Sitzungssaal. Der Vorsitzende vernimmt den Angeklagten über seine persönlichen Verhältnisse.
  • Darauf folgt die Verlesung der Anklageschrift durch den Staatsanwalt.
  • Nun wird der Angeklagte zur Sache vernommen. Es steht ihm frei, ob er sich zur Anklage äußert oder nicht zur Sache aussagt.
  • Darauf folgt die Beweisaufnahme, die neben der Anhörung der Zeugen und der Sachverständigen auch die Verlesung von Urkunden vorsieht.
  • Im Anschluss folgen die Schlussvorträge der Staatsanwaltschaft und des Verteidigers. Der Staatsanwalt gibt zudem das begehrte Strafmaß an. Der Angeklagte erhält das letzte Wort.
  • Anschließend zieht sich das Gericht zur Entscheidungsfindung zurück.
  • Die Hauptverhandlung endet mit der Urteilsverkündung.

Mit Diskriminierung ist im Recht die Ungleichbehandlung von Menschen aus verschiedenen in ihrer Person liegender Gründe gemeint. Bereits der im Grundgesetz enthaltene Gleichheitsgrundsatz verbietet eine Benachteiligung bzw. Bevorzugung durch den Staat, beispielsweise aus Gründen der Rasse oder des Alters. Für Menschen mit Behinderung besteht nur ein Benachteiligungsverbot.

Den Gleichbehandlungsgrundsatz hat das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für das Privatrecht präzisiert. Dabei regelt es nicht nur im Rechtsgebiet Arbeitsrecht die Folgen einer Diskriminierung. Zugrunde liegen kann beispielsweise auch ein Diskriminierungsfall aus dem Mietrecht oder dem Versicherungsrecht im privaten Bereich. Etwa, wenn aus bestimmten unzulässigen Gründen ein Mietvertrag über eine Mietwohnung nicht zustande kommt. Zu den Gründen, die regelmäßig keine unterschiedliche Behandlung nach dem im AGG genannten Fällen rechtfertigen, zählen dabei die Folgenden:

  • Rasse
  • Herkunft
  • ethnische Herkunft
  • Geschlecht
  • Religion oder Weltanschauung
  • Behinderung
  • Alter
  • sexuelle Identität

Aufgrund zahlreicher enthaltener Regeln für Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer hat es seine wichtigste Rolle dennoch im Arbeitsrecht - dort insbesondere bei Bewerbungsverfahren und wenn es zu Benachteiligungen am Arbeitsplatz kommt. So kann ein potentieller Bewerber möglicherweise bereits Ansprüche aus dem AGG herleiten, weil ein Stellenangebot diskriminierend gestaltet war, beispielsweise weil es sich nur an Bewerber nur an einen Mann oder eine Frau, Bewerber mit einem bestimmten Alter oder Stellensuchende ohne eine Schwerbehinderung richtet, obwohl ihre Beschäftigung durchaus möglich wäre. Gerade was Schwerbehinderte betrifft, beinhaltet zudem das Sozialrecht besondere Regeln, die vor einer Diskriminierung schützen sollen.

Eine Diskriminierung im Arbeitsrecht liegt erst recht vor, wenn bereits vor einem möglichen Vorstellungsgespräch eine Absage aus den oben aufgeführten Gründen erfolgt. Während des Arbeitsverhältnisses kann etwa eine unterschiedliche Gewährung von Urlaub zu einer Benachteiligung führen.

Auch eine Entlassung ist aus Gründen, wie etwa dem Geschlecht oder der Weltanschauung grundsätzlich unzulässig. Bei einer Kündigung soll aber der gesetzliche Kündigungsschutz des Arbeitsrechts vorgehen, der auch vor einer diskriminierenden Kündigung schützt. Aufgrund der Kündigungsschutzfrist von drei Wochen ist der schnelle Gang zu einem Arbeitsrechtsanwalt zu empfehlen. Nicht zuletzt muss, wenn der Arbeitsvertrag endet, auch das Arbeitszeugnis frei von Diskriminierungen sein. Auf das Arbeitszeugnis haben Beschäftigte dabei einen gesetzlichen Anspruch.

Liegt eine rechtswidrige Diskriminierung vor, kann ein Betroffener in der Regel eine Entschädigung wegen der Benachteiligung verlangen. Schadenersatz sieht das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz zudem für einen eventuellen Vermögensschaden vor.

(GUE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Diskriminierung umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Diskriminierung besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.