Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Forderungsverkauf: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Ein Forderungsverkauf findet überwiegend im unternehmerischen Bereich statt. Der Verkauf von Forderungen mittels Rechtsgeschäft in Form der Abtretung dient dabei der meist kurzfristigen Beschaffung von Liquidität. Der Verkauf kann eine Alternative zu einem Kredit und der daraus folgenden Zahlung von Zinsen darstellen. Mitunter erfolgt der Verkauf, um eine drohende Unternehmensinsolvenz oder Pfändung von Eigentum abzuwenden, weil ein Unternehmen nur auf diese Weise seinem Gläubiger gegenüber fällig werdende Schulden zahlen kann. Grund dafür ist nicht selten, dass seinerseits ein Kunde des Unternehmens in seiner Eigenschaft als Schuldner nicht rechtzeitig zahlt. Im Falle einer bereits eingetretenen Insolvenz kann jedoch ein Abtretungsverbot bestehen und ein Forderungsverkauf daher unzulässig sein.

Ein Forderungsverkauf basiert dabei auf einem Vertrag über die Abtretung der Forderung an einen Forderungskäufer. Der vom Käufer gezahlte Preis ist dabei in der Regel niedriger als der Forderungswert. Die Differenz dient dem Käufer einerseits, um einen Gewinn zu erzielen, andererseits aber auch zur teilweisen Absicherung eines gegebenenfalls von ihm mit übernommen Ausfallrisikos des Forderungsschuldners. In der Fachsprache wird diese Art von Geschäft als Factoring bezeichnet. Je nachdem, ob ein Forderungskäufer dabei das Risiko eines Forderungsausfalls trägt oder nicht, ist von echtem bzw. unechtem Factoring die Rede. Letzteres wird dabei allerdings rechtlich wie ein Geschäft über ein Darlehen und nicht wie ein Forderungskauf im eigentlichen Sinn betrachtet. In jedem Fall stellt dieses Vorgehen jedoch.

Ein Forderungsverkauf steht dabei häufig in Zusammenhang mit dem auch als Inkasso bezeichneten Forderungseinzug. Grund dafür ist, dass Unternehmen, die im Bereich des Forderungsverkaufs tätig sind, die erworbenen Forderungen häufig auch einziehen. Wichtig zu wissen ist dabei für die Beteiligten: Verfügte ein Schuldner dabei bezüglich der abgetretenen Forderung über eine Einwendung gegenüber dem alten Gläubiger - so etwa bei einer eingetretenen Verjährung oder ihrer bereits erfolgten Erfüllung - kann er diese auch gegenüber dem Forderungskäufer als neuen Gläubiger geltend machen.

(GUE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Forderungsverkauf umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Forderungsverkauf besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Forderungsverkauf

Für die diversen Anleger der UDI-Gruppe ist die Situation nach wie vor schwer einzuschätzen: Etliche hatten das Angebot zum "Forderungsverkauf" der U 20 Prevent GmbH erhalten, für das die Frist ... Weiterlesen
Das Angebot an diverse Anleger der UDI-Gruppe zur Abstimmung über das Angebot für den "Forderungsverkauf" der U 20 Prevent GmbH läuft am 21.05.2021 und somit in wenigen Tagen ab und Anleger ... Weiterlesen
Für ca. 6.000 Anleger von 13 Nachrangdarlehen der UDI-Gruppe wird langsam die Zeit knapp, denn sie sollen bis zum 21.05.2021 im Rahmen eines "Forderungsverkaufs" auf einen Teil ihrer Forderungen ... Weiterlesen
Über 6000 Anleger haben in Produkte der UDI-Gruppe investiert. In den letzten Wochen haben sich die schlechten Nachrichten gehäuft. Erst vor kurzem wurden die UDI-Anleger aufgefordert, auf einen ... Weiterlesen
Neue Hiobsbotschaften für UDI-Anleger: Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hatte mit noch nicht rechtskräftigem, aber sofort vollziehbaren Bescheid vom 10./11.05.2021 für die ... Weiterlesen
Anleger der UDI-Gruppe wie z.B. UDI Energie Festzins 12 oder UDI Energie 11 werden zur Zeit angeschrieben und sollen bis zum 21.05.2021 über ein Angebot abstimmen, bei dem sie im Rahmen eines ... Weiterlesen
Im Fall der insolventen Greensill Bank sollten geschädigte institutionelle Anleger und Kommunen nach Ansicht von Dr. Späth & Partner Rechtsanwälten mbB mit Sitz in Berlin und Hamburg, die ... Weiterlesen
Negativeinträge bei Wirtschaftsauskunfteien stellen Betroffene regelmäßig vor enorme Herausforderungen. Die Grundregeln bei Negativeinträgen ist, dass eine Forderung nach Ausgleich noch weitere ... Weiterlesen
Eine junge Frau aus Hannover musste im November 2020 feststellen, dass die Ferratum Bank (Unternehmenssitz auf Malta) einen negativen Schufa Eintrag zu ihrer Person vorgenommen hatte. Der ... Weiterlesen

Thema Forderungsverkauf

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Forderungseinzug & Inkassorecht