Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Sie sind Anwalt und erscheinen noch nicht in den Suchergebnissen? Registrieren Sie sich jetzt in weniger als einer Minute und sparen dabei bis zu 25 %.

Rechtsanwalt Sicherheitsleistung: Ihr Anwalt für kompetente Rechtsberatung

Eine Sicherheitsleistung muss in bestimmten Fällen hinterlegt werden, bevor aus einem Urteil die Zwangsvollstreckung betrieben werden kann. Erstinstanzliche Urteile im Zivilrecht werden regelmäßig für vorläufig vollstreckbar erklärt. Dadurch kann ein Kläger bzw. Gläubiger schon Vollstreckungsmaßnahmen durchführen, obwohl das Urteil noch nicht rechtskräftig ist und der Beklagte bzw. Schuldner dagegen noch Rechtsmittel einlegen kann.

Umgekehrt kann der Beklagte und Schuldner gegebenenfalls eine Zwangsvollstreckung verhindern, wenn er seinerseits rechtzeitig eine Sicherheit leistet. Durch diese Abwendungsbefugnis kann der Gläubiger zwar nicht vollstrecken, hat aber zumindest die Sicherheit, dass die Forderung nicht durch Insolvenz des Schuldners oder Ähnliches gefährdet wird.

Konkretes zur vorläufigen Vollstreckbarkeit, Sicherheitsleistung und Abwendungsbefugnis ergibt sich dabei unmittelbar aus dem Tenor des Urteils. Dort ist auch die Höhe der Sicherheitsleistung bestimmt, die grundsätzlich direkt beim Gericht eingezahlt oder auch durch Bürgschaft einer Bank geleistet wird. Ist die Hinterlegung einer erforderlichen Sicherheitsleistung nicht nachgewiesen, werden Gerichtsvollzieher bzw. Vollstreckungsgericht nicht tätig. Ist das Urteil rechtskräftig, also die Frist zur Einlegung von Rechtsmitteln abgelaufen, ist keine Sicherheitsleistung mehr erforderlich. Die Rechtskraft des Urteils wird dabei ggf. durch das Gericht bestätigt.

Ziel der vorläufigen Vollstreckbarkeit gegen Sicherheitsleistung ist eine schnelle und für die Parteien sichere Erledigung der Angelegenheit nach dem Urteil. Der Gläubiger musste schließlich bereits lange, nämlich bis zum Prozessende, auf die Erfüllung seiner Forderung warten. Vor allem aber soll der Schuldner keine Möglichkeit haben, durch Einlegung von Rechtsmitteln die Forderungserfüllung weiter hinauszuzögern.

Die Sicherheitsleistung will dabei das Risiko angemessen verteilen, insbesondere für den Fall, dass eine der beiden Parteien zwischenzeitlich insolvent wird. Ohne Sicherheitsleistung könnte es zu Problemen kommen, wenn das Urteil nach Berufung oder Revision wieder aufgehoben wird. Schließlich muss dann eine bereits vollstreckte Leistung wieder zurückgegeben werden, was im Falle einer Insolvenz schwierig wäre.

(ADS)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Sicherheitsleistung umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Sicherheitsleistung besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Sicherheitsleistung

Der bekannteste und weit verbreitetste Anwendungsfall der Vor- und Nacherbfolge ist das Berliner Testament. Hierbei setzen sich Ehegatten jeweils zum Vorerben des Erstversterbenden ein und ... Weiterlesen
Die Antwort ist – wie so oft im Recht – entweder einfach und nicht ganz richtig oder richtig und nicht ganz so einfach. Für diejenigen Leser mit wenig Zeit, hier das vorweggenommene Fazit: Für ... Weiterlesen
Teil I: Grundsätze Der Werkvertrag nach bürgerlichem Recht ist neben dem Mietvertrag einer der am meisten vorkommenden Verträge. Er bietet allerdings leider auch häufig Anlass zu Streitigkeiten. ... Weiterlesen
Die Bauinsolvenz des Auftraggebers (AG) führt in der Baupraxis immer wieder zu Verwirrungen des Auftragnehmers (AN). Aufgrund der intransparenten Gesetzgebung ist dies nur allzu verständlich. ... Weiterlesen
Ein vielfach unterschätztes Instrument. Dieses Rechtsinstrument der Sicherungshypothek fristet ein beschauliches Dasein und wird in der Praxis nicht oft umgesetzt. Das hat auch damit zu tun, dass ... Weiterlesen
Aufgrund der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der Türkei kommt es immer wieder zu Problemen zwischen den Vertragspartnern, sei es zwischen Unternehmern oder auch ... Weiterlesen
Der 1. Fall beschäftigt sich mit der VOB/A. Dem liegt ein Urteil des OLG Hamm vom 14.10.2016 zu Grunde. Das Gericht hat entschieden, dass ein Bieter trotz ausdrücklicher Vorgabe des Auftraggebers ... Weiterlesen
Der 1. Fall geht zurück auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs vom 26.04.2018. Ein öffentlicher Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer mit der Verkehrsführung und Verkehrssicherung auf einem ... Weiterlesen
Vielfach sind derartige Klauseln unwirksam. Die Unwirksamkeit von Klauseln in Bauverträgen ist immer wieder Gegenstand zahlreicher Entscheidungen. Nachfolgend soll ein kleiner Abriss über die ... Weiterlesen

Thema Sicherheitsleistung

ist Bestandteil des Rechtsgebiets Zwangsvollstreckungsrecht